112830011564
AVG Signal-Blog Sicherheit Bedrohungen So können Sie feststellen, ob Ihr Smartphone abgehört wird
Signal-How-to-Tell-If-Your-Phone-Is-Being-Tapped-Hero

Verfasst von Oliver Buxton
Veröffentlicht am April 5, 2023

Mit diesen Nummern finden Sie heraus, ob Ihr Smartphone abgehört wird

Sie können überprüfen, ob Ihre Anrufe, SMS oder Daten an andere Geräte umgeleitet werden, indem Sie MMI-Codes (Man-Machine Interface) in Ihr Smartphone eingeben. Die Eingabe von MMI-Codes ist so einfach wie das Wählen einer normalen Telefonnummer.

Dieser Artikel enthält :

    Die einzige geringfügige Komplikation besteht darin, dass die wichtigsten US-Mobilfunkanbieter unterschiedliche Netze betreiben. Das bedeutet, dass Sie für GSM-Netze (wie AT&T und T-Mobile) und für CDMA-Netze (wie Verizon und US Cellular) verschiedene Nummern wählen müssen.

    Es gibt spezifische MMI-Codes, die Sie wählen können, um herauszufinden, ob Ihre Anrufe oder Nachrichten an andere Nummern weitergeleitet werden, die beste Nummer aber, die Sie dafür wählen können, bezieht sich auf alle Arten von Anruf- und Datenweiterleitungen.

    Hier sind die Nummern, die Sie in GSM- bzw. CDMA-Netzen wählen müssen, wenn Sie wissen wollen, ob Ihr Telefon abgehört wird:

    GSM-Netze

    • *#002# – Auflistung aller Einstellungen für die Weiterleitung von Anrufen und Daten

    • ##002# – Löschen aller Einstellungen für die Weiterleitung von Anrufen und Daten

    CDMA-Netze

    • *72 – Auflistung aller Einstellungen für die Weiterleitung von Anrufen und Daten

    • *73 – Löschen aller Einstellungen für die Weiterleitung von Anrufen und Daten

    Was tun, wenn Ihr Smartphone abgehört wird?

    Wenn Sie feststellen, dass Ihr Telefon abgehört wird, müssen Sie wissen, wie Sie die Identifikationsnummer Ihres Smartphones ermitteln, damit Sie eine Strafanzeige erstatten können. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

    Wählen Sie *#06# und eine 15-stellige Nummer wird auf Ihrem Bildschirm angezeigt. Der einzige Unterschied zwischen den Netzen ist, dass GSM eine IMEI-Nummer (International Mobile Equipment Identity) und CDMA eine MEID-Nummer (Mobile Equipment Identifier) verwendet. Diese Nummern sind praktisch identisch – die IMEI-Nummer besteht aus den ganzen 15 Ziffern und die MEID aus den ersten 14 Ziffern (lassen Sie einfach die letzte Ziffer weg).

    MMI-Codes, die anzeigen, ob jemand Ihre unbeantworteten Anrufe abfängt

    Falls Sie Anrufe erhalten haben, bei denen es nur einmal klingelt und die anschließend nicht als verpasste Anrufe in Ihrer Anrufliste erscheinen, dann ist dies wahrscheinlich eine Folge der bedingten Anrufweiterleitung. Diese Funktion leitet eingehende Anrufe – und alle daraus resultierenden Sprachnachrichten – an eine andere Telefonnummer um.

    Um herauszufinden, ob ein Fremder Ihre unbeantworteten Anrufe entgegennimmt, wählen Sie *#61# für GSM-Netze bzw. *92 für CDMA-Netze, um die bedingte Anrufweiterleitung für Ihre Rufnummer aufzulisten. Falls eine Ihnen unbekannte Nummer (die nicht Ihre Voicemail ist) in der Liste enthalten ist, löschen Sie Ihre Einstellungen mit dem Reset-Code ##61# bei GSM bzw. *93 bei CDMA.

    Was ist, wenn mein Telefon ausgeschaltet oder außer Betrieb ist?

    Die eingeschränkte Anrufweiterleitung bei ausgeschaltetem Smartphone (OOS), leitet eingehende Anrufe und Textnachrichten um, sobald Ihr Telefon ausgeschaltet oder kein Netzsignal vorhanden ist. Um die bedingte Anrufweiterleitung für OOS in GSM aufzudecken, wählen Sie *#62# und heben Sie die Erfassung unbekannter Nummern auf, indem Sie den Reset-Code ##62# wählen.

    In CDMA-Netzen gibt es keinen universellen MMI-Code für die bedingte OOS-Anrufweiterleitung, allerdings können Verizon One Talk-Kunden ihre OOS-Einstellungen anzeigen und ändern, indem sie **62* wählen und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.

    Ein Diagramm, das zeigt, wie Anrufe durch die Anrufweiterleitung bei ausgeschaltetem Smartphone an eine andere Nummer auf einem separaten Gerät weitergeleitet werden.Die Anrufweiterleitung, wenn das Smartphone außer Betrieb ist, leitet eingehende Anrufe um, wenn das Smartphone ausgeschaltet ist oder keinen Empfang hat.

    Was geschieht mit Anrufen, die umgeleitet werden, wenn ich sie ablehne oder gerade ein anderes Gespräch führe?

    Die bedingte Anrufweiterleitung lässt sich auch so konfigurieren, dass Anrufe und Sprachnachrichten an eine andere Nummer weitergeleitet werden, wenn ein eingehender Anruf abgelehnt wird oder die Leitung besetzt ist. Sie können Ihre Einstellungen zur Weiterleitung abgelehnter Anrufe einsehen, indem Sie den Code *#67# (GSM) bzw. *90 (CDMA) wählen.

    Um die Weiterleitung abgelehnter Anrufe an verdächtige Nummern in Zukunft zu verhindern, löschen Sie Ihre Einstellungen mit dem MMI-Code ##67# (GSM) bzw. *91 (CDMA).

    Gibt es einen zentralen MMI-Code, um alle Einstellungen für die bedingte Anrufweiterleitung anzuzeigen?

    Sie können sowohl in GSM- als auch in CDMA-Netzen sämtliche Einstellungen zur Anrufweiterleitung mit einem einzigen MMI-Code anzeigen und zurücksetzen. Kunden von AT&T, T-Mobile und anderen GSM-Netzen wählen *#004#, um alle Einstellungen für die bedingte Anrufweiterleitung anzuzeigen, und ##004#, um sie zu löschen. Kunden von Verizon, US Cellular und anderen CDMA-Netzen sollten entweder *41 oder *42 wählen, um alle Einstellungen für die bedingte Anrufweiterleitung zu finden, und dann *43, um sie zu löschen.

    Wie kann ich herausfinden, ob alle meine Anrufe und Daten weitergeleitet werden?

    Es ist auch möglich, sämtliche Anrufe und Nachrichten von Ihrer Nummer weg umzuleiten. Diese Art der uneingeschränkten Datenweiterleitung ist schwer zu erkennen, da auf dem Smartphone keine Spuren von eingehenden Anrufen oder Nachrichten angezeigt werden und sie nicht einmal in Ihrer Telefonrechnung auftauchen.

    Mit Hilfe von MMI-Codes können Sie herausfinden, ob Ihr Smartphone durch uneingeschränkte Datenweiterleitung angezapft wurde. In GSM-Netzen wählen Sie *#21#, um die Liste aufzurufen, und ##21#, um Ihre Einstellungen für die uneingeschränkte Datenweiterleitung zu löschen. Kunden mit CDMA-Netz können diese Einstellungen ebenfalls anzeigen und ändern, indem sie **21*wählen.

    So erkennen Sie, ob Ihr Smartphone abgehört wird

    Ein abgehörtes Telefon zeigt in der Regel bestimmte Anzeichen, die Sie darauf aufmerksam machen, dass jemand Ihre Anrufe abhört, Ihre Nachrichten abfängt oder auf andere Weise Ihre mobilen Daten ausspäht.

    So erkennen Sie, ob Ihr Smartphone durch Spyware getrackt, abgehört oder überwacht wird:

    Probleme mit dem Akku

    Ein plötzliches Abfallen der Akkuleistung ist ein deutliches Anzeichen dafür, dass Ihr Smartphone mit Malware infiziert wurde. Das Abgreifen Ihrer Daten erfordert viele ressourcenintensive Hintergrundprozesse, sodass Sie wahrscheinlich feststellen werden, dass Ihr Smartphone sich ohne ersichtlichen Grund überhitzt oder sich schneller als gewöhnlich entlädt.

    Erhöhter Datenverbrauch

    Unerklärliche Spitzen im Datenverbrauch Ihres Mobiltelefons sind ein weiteres Warnzeichen dafür, dass es möglicherweise gehackt wurde und Spyware das Gerät nun abhört. Datenverbrauchsspitzen durch Spyware werden durch die unbefugte Übertragung großer Mengen Ihrer Daten an einen entfernten Server verursacht, wo sie für Erpressung, Identitätsdiebstahl oder den Verkauf an andere Cyberkriminelle genutzt werden sollen. Dies geht oft mit einer spürbaren Verzögerung oder Verlangsamung der Internetgeschwindigkeit einher, wenn die Verbindung über mobile Daten erfolgt.

    Unerwünschte Werbung und im Hintergrund ausgeführte Programme

    Pop-Ups und andere Werbeanzeigen können mehr sein als nur lästig und ärgerlich – sie könnten darauf hindeuten, dass Hacker in Ihr Gerät eingedrungen sind. Falls Sie eine Zunahme lästiger Werbung bemerken oder Ihnen auffällt, dass Apps, die Sie nicht kennen, im Hintergrund laufen, ergreifen Sie unverzüglich Schutzmaßnahmen, indem Sie einen Scan durchführen, um auf dem Smartphone nach Viren zu suchen und diese gegebenenfalls zu entfernen.

    Ihr Smartphone braucht länger zum Herunterfahren

    Ein weiterer möglicher Nebeneffekt des Abhörens von Smartphones ist das langsame Herunterfahren. Dies wird häufig durch bösartige Anwendungen oder Software verursacht, die Hintergrundprozesse ausführt, die wiederum zusätzliche Zeit zum Herunterfahren benötigen, sodass das System auf diese Prozesse warten muss, bevor das Gerät tatsächlich heruntergefahren wird.

    Blockierte E-Mails

    Wenn Ihre E-Mails nicht an den vorgesehenen Empfänger zugestellt werden oder Ihre Kontakte Ihnen mitteilen, dass sie Ihnen E-Mails geschickt hätten, die nie in Ihrem Posteingang gelandet sind, dann sind Ihre E-Mail-Einstellungen möglicherweise von einem Hacker manipuliert worden. Wenn dies der Fall ist, könnte auch Ihre sonstige Kommunikation überwacht oder abgefangen werden.

    Verlust persönlicher Daten

    Falls Ihre privaten Informationen durch ein Datenleck preisgegeben wurden, könnten sie im Dark Web verfügbar sein und Sie dem Risiko von Kreditkartenbetrug und anderen Formen von Identitätsdiebstahlaussetzen. Aber selbst wenn Sie Ihre betroffenen Konten und Anmeldedaten gesichert haben, ist die Gefahr noch nicht vorbei. Datenlecks können ein Zeichen dafür sein, dass das Abhören von Telefonen Cyberkriminellen den Zugriff auf Ihre persönlichen Daten ermöglicht hat.

    Ihr Smartphone ist aktiv, auch wenn es nicht verwendet wird

    Falls Ihr Smartphone aufleuchtet, Töne von sich gibt oder andere Anzeichen von Aktivität zeigt, wenn Sie es nicht benutzen, hat möglicherweise jemand Fernzugriff darauf.

    Leistungsprobleme

    Leistungsprobleme wie Einfrieren, Abstürze, Störungen, verzögerte Reaktion oder langsame Verarbeitung können durch Software- und Hardwareprobleme verursacht werden. Diese Probleme könnten aber auch darauf hinweisen, dass Hacker am Werk sind, die mit Ihrem Smartphone nichts Gutes im Schilde führen – vor allem, wenn diese Symptome zusammen mit anderen Anzeichen für ein Abhören des Handys auftreten.

    Seltsame Nachrichten

    Das Abhören von Smartphones beschränkt sich nicht unbedingt auf das Abfangen von Anrufen und Nachrichten, sondern kann auch dazu führen, dass Sie alle möglichen Arten von Spam und Phishing-Nachrichten erhalten. Vermeiden Sie es, auf Links zu klicken, die von unbekannten Nummern gesendet werden, und löschen Sie verdächtige Nachrichten sofort.

    Websites sehen ungewohnt aus

    Wenn beim Surfen auf Websites auf Ihrem Mobiltelefon etwas nicht stimmt, könnte dies ein Hinweis darauf sein, dass Ihr Smartphone von einer Malware kompromittiert wurde, die als Proxy zwischen Ihnen und dem Browser fungiert und Ihre Aktivitäten aufzeichnet. Zu den Anzeichen, auf die Sie achten sollten, gehören z. B. hartnäckige Pop-Ups, die auch dann erscheinen, wenn Sie einen Werbeblocker verwenden, oder auf Webseiten mit seltsamem Aussehen oder Verhalten.

    Schützen Sie Ihr Smartphone davor, angezapft zu werden

    Mit MMI-Codes können Sie feststellen, ob Ihre Einstellungen für die Weiterleitung von Anrufen manipuliert wurden. Andere Formen des Anzapfens von Smartphones oder der Überwachung durch Spyware erkennen Sie dadurch jedoch nicht. Aus diesem Grund sollten Sie eine umfassende Sicherheits-App wie AVG AntiVirus FREE verwenden, um alle Formen von Spyware und anderer Malware zu beseitigen.

    AVG AntiVirus FREE verfügt über E-Mail- und Web-Schutzfunktionen, die Ihnen helfen können, Phishing-Versuche abzuwehren, Ihre Webcam zu schützen und unbefugten Fernzugriff auf Ihr Gerät zu verhindern. Schützen Sie Ihre Privatsphäre und Sicherheit noch heute – kostenlos mit AVG.

    Häufig gestellte Fragen (FAQs)

    Können Sie über einen Anruf bei *#21 feststellen, ob Ihr Smartphone abgehört wird?

    In einem GSM-Netz wie AT&T oder T-Mobile können Sie *#21# wählen, um festzustellen, ob Ihre Anrufe und Nachrichten an eine andere Nummer weitergeleitet werden. Rufen Sie **21* an, wenn Sie Verizon, US Cellular oder ein anderes CDMA-Netz nutzen, um Informationen zu Einstellungen zur uneingeschränkten Anrufweiterleitung zu erhalten, mit der Ihr Smartphone abgehört werden könnte.

    Wie lautet die dreistellige Nummer, mit der Sie feststellen können, ob Ihr Smartphone abgehört wird?

    Wenn Ihr Smartphone in einem CDMA-Netz wie Verizon oder US Cellular betrieben wird, können Sie durch Wählen von *72 feststellen, ob Ihre Anrufe oder Daten an eine andere Nummer weitergeleitet werden. In GSM-Netzen wählen Sie *#002#, um zu ermitteln, ob Ihr Smartphone auf diese Weise abgehört wird.

    Was bewirkt ##002 auf Ihrem Smartphone?

    Indem Sie ##002# wählen, deaktivieren Sie alle eingeschränkten bzw. uneingeschränkten Einstellungen zur Anrufweiterleitung in Ihrem Konto und löschen zugleich alle Daten wie Nachrichten oder Sprachnachrichten, die zuvor an eine andere Nummer umgeleitet wurden. Dieser Code gilt nur für Smartphones in GSM-Netzen wie AT&T oder T-mobile.

    Wozu dient der *#61-Code?

    Indem Sie auf einem Smartphone in einem GSM-Netz wie AT&T oder T-Mobile *#61# wählen, erhalten Sie eine Liste aller eingeschränkten Einstellungen zur Anrufweiterleitung, die bewirken, dass nicht beantwortete Anrufe und darauf folgende Sprachnachrichten an eine andere Nummer weitergeleitet werden. Über ##61# können Sie diese Einstellungen auch löschen. Die entsprechenden Codes für CDMA-Netze wie Verizon und US Cellular sind *92 und *93.

    AVG Mobile Security hilft Ihnen, Spyware und sonstige Bedrohungen abzuwehren

    Kostenlos installieren

    AVG AntiVirus hilft Ihnen, Spyware und sonstige Bedrohungen abzuwehren

    Kostenlos installieren
    Bedrohungen
    Sicherheit
    Oliver Buxton
    5-04-2023