AVG Signal-Blog Sicherheit Malware So beseitigen Sie Spyware von einem Android-Gerät
How-to-remove-spyware-from-Android-Hero

Warum ist Spyware gefährlich?

Spyware ist gefährliche Malware, mit der Hacker Ihre Stimme aufzeichnen und auf Ihre Kamera, Bank- und andere vertrauliche Daten zugreifen können. Es gibt Spyware, die alles aufzeichnet, was Sie in Ihr Gerät eingeben. Hacker können damit Ihre Daten und Ihre Identität stehlen und die Geräte Ihrer Freunde infizieren.

Dieser Artikel enthält:

    Auf Android-Smartphones ist Spyware im Lauf der Jahre zu einem immer größeren Problem geworden. Gut möglich, dass auch Sie unwissentlich eine solche Spionage-App heruntergeladen haben. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Smartphone mit Spyware infiziert sein könnte,  erfahren Sie hier, wie Sie Android-Spyware erkennen und von Ihrem Smartphone entfernen.

    Wie gelangt Spyware auf ein Android-Smartphone?

    Spyware wird in der Regel aus einer nicht vertrauenswürdigen Quelle heruntergeladen. Es empfiehlt sich, Apps immer aus dem offiziellen Google Play Store herunterzuladen. Doch auch hier entdecken Sicherheitsexperten gelegentlich Spionage-Apps. Diese werden zwar schnell entfernt, doch bis dahin haben tausende Nutzer sie bereits installiert.

    Unwissentliche Installation durch Sie selbst

    Lesen Sie Bewertungen und Rezensionen, um zu sehen, was andere Nutzer über eine App berichten. So vermeiden Sie beispielsweise den Download eines Keyloggers, der Ihre gesamten Eingaben aufzeichnet, einschließlich Kreditkartendaten und private Nachrichten. Wenn Sie sichergehen möchten, dass Ihre Nachrichten vertraulich bleiben, verwenden Sie eine Messaging-App mit Verschlüsselung.

    Bei der Installation fordern Apps Berechtigungen für den Zugriff auf Bereiche Ihres Smartphones an. Prüfen Sie, ob die angeforderten Berechtigungen in einem erkennbaren Zusammenhang mit der Funktion der App stehen. Berechtigungen können den Zugang zu Kennwörtern, Telefonnummern in der Kontaktliste, zum Browserverlauf und sogar zu Ihren Textnachrichten gestatten.

    Es gibt sogar Malware-Apps, die sich als Anti-Spyware ausgeben. Clever! Gewähren Sie keine Berechtigungen, wenn Sie nicht sicher sind, dass eine App absolut vertrauenswürdig ist.

    Installation von Spyware durch Dritte

    Lassen Sie Ihr Smartphone niemals unbeaufsichtigt, insbesondere wenn Sie den Personen in Ihrer Umgebung nicht vertrauen können. Ein eifersüchtiger Partner oder ein Familienmitglied kann Stalkerware auf Ihrem Smartphone installieren und damit jede Ihrer Bewegungen überwachen. Stalkerware meldet alles an die Person zurück, die sie installiert hat, und gestattet ihr, Sie ohne Ihre Zustimmung auszuspionieren.

    Phishing- oder Smishing-Angriffe

    Phishing ist eine Art Cyberangriff, bei dem gefälschte E-Mail- und Social-Media-Konten zur Täuschung des Opfers verwendet werden. Beim Smishing werden Textnachrichten verwendet. Beides hat das gleiche Ziel: Das Opfer soll mithilfe von so genanntem Social Engineering zur Preisgabe vertraulicher Informationen gebracht werden.

    Phisher und Smisher verschaffen sich zunächst ein paar Informationen über Sie und verleiten Sie dann dazu, auf einen Link zu tippen, einen Anhang herunterzuladen oder auf eine Nachricht zu antworten.

    Besonders bösartige Malware kann Ihr Smartphone sogar völlig kapern. Ransomware kann ein Android-Smartphone komplett oder teilweise sperren, bis Sie die Forderung des Angreifers erfüllen.

    Nachfolgend werden die Anzeichen vorgestellt, bei deren Auftreten Sie Ihr Smartphone auf Spyware prüfen müssen.

    So erkennen Sie Spyware auf einem Android-Gerät

    Führen Sie als Erstes ein Update auf die neueste Android-Version aus, um sämtliche bekannten Probleme zu lösen. Bei der Überprüfung auf Spyware gilt: Merkwürdiges deutet wahrscheinlich auf ein Problem hin.

    Merkwürdig ist, wenn das Gerät extrem langsam funktioniert. Merkwürdig ist, wenn sich der Akku schnell entlädt. Merkwürdig ist auch, wenn viele Pop-ups angezeigt werden. Ein Symptom allein muss kein Grund zur Sorge sein. Kommen aber mehrere der (unten erläuterten) Warnzeichen zusammen, kann dies auf eine Infizierung hinweisen.

    Eine dedizierte Anti-Spyware-App überwacht Ihr Android-Smartphone in Echtzeit auf jegliche Spuren von Spyware und beseitigt diese sofort. Außerdem verhindert sie, dass sich schädliche Software überhaupt erst auf dem Smartphone einnisten kann. Vorbeugen ist besser als heilen!

    Langsame Funktion

    Wenn Ihr Smartphone langsam startet, Apps langsamer als gewöhnlich lädt oder ewig braucht, um herunterzufahren, sollten Sie es auf Spyware prüfen. Durch die ständige Überwachung und Übertragung Ihrer Daten nutzt Spyware die Ressourcen des Smartphones intensiv. Dieses soll außerdem möglichst nicht ausgeschaltet werden, bevor die Spyware ihre Aufgabe erledigt hat, weshalb sie das Herunterfahren verzögert. 

    Wenn Sie die aktuelle Android-Version verwenden, dürfte Ihr Smartphone nicht übermäßig langsam funktionieren.

    Schnelles Entladen des Akkus

    Spyware benötigt Energie zum Ausspähen Ihres Verhaltens und zur Übertragung Ihrer Informationen an den Spyware-Hersteller. Die ständige Hintergrundaktivität verbraucht viel Akku-Leistung.

    Wenn Sie nicht ständig viele Apps geöffnet haben oder Ihr Smartphone nicht allzu intensiv nutzen, sollten Sie über ausreichend Akkulaufzeit verfügen. Die Beseitigung von Spyware ist eine von vielen Maßnahmen zur Freigabe von Speicherplatz und zur Verlängerung der Akkulaufzeit.

    Gerät überhitzt

    Spyware nimmt keine Rücksicht auf den Zustand Ihres Smartphones. Der Prozessor und der Arbeitsspeicher – Herz und Hirn Ihres Geräts – werden von Spyware maßlos beansprucht. Sie führt Programme aus, nutzt Daten und verbraucht so viel Akku-Energie, dass das Smartphone bis zum Limit belastet wird. 

    Es mag andere Gründe für ein Überhitzen des Smartphones geben, z. B. eine fehlerhafte Verdrahtung oder die gleichzeitige Ausführung zu vieler Apps. Wenn Sie jedoch nichts Ungewöhnliches tun und das Smartphone ansonsten in einem technisch einwandfreien Zustand ist, kann eine Spyware-Infektion die Ursache sein.

    Erscheinen neuer Apps

    Wenn Sie auf verdächtige Links in E-Mails, sozialen Medien oder Textnachrichten tippen, können Sie ungewollt Apps herunterladen. Spyware kann auch Webseiten mit Lesezeichen versehen und auf Ihrer Startseite so anzeigen, dass sie wie Apps aussehen. Eine verdächtige App kann selbständig weitere Apps herunterladen. 

    Achten Sie auch auf Apps, die nicht richtig funktionieren. Dem Spyware-Hersteller ist es egal, ob seine Software Probleme verursacht oder andere Android-Apps zum unerwarteten Schließen zwingt. 

    Wenn Sie eine App bemerken, an deren Download Sie sich nicht erinnern, kann es sich um Spyware handeln. Ein weiteres Anzeichen für Spyware sind ständig geänderte oder völlig neue Einstellungen auf dem Smartphone.

    Pop-ups in hoher Zahl

    Pop-ups auf dem Startbildschirm sind nicht normal. Es kommt vor, dass eine seriöse App über Benachrichtigungen Werbung auf Ihr Smartphone sendet. Diese lässt sich jedoch in der Regel mühelos wegwischen.  

    Die Ursache lästiger Werbung, ständiger Systemwarnungen oder anderer störender Pop-ups kann Spyware sein oder Adware, ein Malware-Typ, der massenweise Werbung angezeigt. Die Hersteller von Adware erhalten jedes Mal eine kleine Bezahlung, wenn Sie auf Werbung tippen bzw. diese anzeigen. Ist Ihr Smartphone mit Adware infiziert, beseitigen Sie diese mit einem Adware-Bereinigungstool.

    Unerklärt hoher Datenverbrauch

    Spyware führt in der Regel viele Aufgaben gleichzeitig aus. Bei einem Großteil werden Ihre Daten übermittelt. Spyware kann Ihren Standort per GPS ausspähen, Ihre Telefongespräche belauschen, Ihre Texteingaben aufzeichnen und sogar überwachen, welche Bilder Sie ansehen oder antippen. Bei all dem verbraucht sie jede Menge mobiler Daten.

    Ist Ihr Datenverbrauch höher als normal, könnte dies auf ein Spyware-Programm hinweisen.

    Höhere Telefonrechnung

    Unerwartete Gebühren auf Ihrer Telefonrechnung sind eines der deutlichsten Warnsignale für Spyware. Android-Spyware sendet oft Nachrichten an kostenpflichtige Premium-Nummern des Spyware-Herstellers. Damit hat dieser eine Direktverbindung mit Ihrem Geldbeutel. Möglicherweise wird Ihnen auch ein über Ihr Limit gehender Datenverbrauch in Rechnung gestellt, den Sie nicht bemerkt haben.

    So erkennen Sie Spyware auf einem Android-Gerät

    Um Spyware auf Android-Geräten zu finden, benötigen Sie ein gutes Spyware-Bereinigungstool. Es ist die einzige Möglichkeit zum schnellen Erkennen und endgültigen Löschen von Spyware.  Sie können versuchen, Spyware manuell zu suchen, doch so ein Spion ist in der Regel bestens getarnt und lässt sich nicht einfach so aufspüren.

    Zur Überprüfung Ihres Android-Smartphones auf Spyware verwenden Sie eine spezielle Antivirensoftware. Ein Programm wie AVG AntiVirus für Android scannt jede App, um herauszufinden, welche Ihr Gerät lahmlegt, entfernt sie und verhindert künftige Spyware-Installationen.

    So beseitigen Sie Spyware von einem Android-Gerät

    Ein Scan des Smartphones mit einer Anti-Malware-App ist die beste Methode, Spyware loszuwerden. Ansonsten müssen Sie eine verdächtige App nach der anderen deinstallieren, um zu sehen, ob das Problem dadurch behoben wird. Besteht das Problem weiter, setzen Sie das Smartphone auf die Werkseinstellungen zurück. Damit werden Sie die Spyware los – allerdings auch alle anderen Daten, die Sie nicht gesichert haben.

    Sie können unter Einstellungen > Verbindungen > Datennutzung überprüfen, wie viele Daten jede App verbraucht. Apps, die eine große Menge Hintergrunddaten verbrauchen, ohne dass Sie wissen warum, sind Spyware-verdächtig.

    Am einfachsten erkennen und beseitigen Sie Spyware mit einer zuverlässigen App für mobile Sicherheit. Und da Spyware nicht nur Android-Geräte infiziert, gilt das auch für das Beseitigen von Spyware von PCs, Macs und iPhones.

    Löschen verdächtiger Apps

    Um zu prüfen, ob Ihr Problem durch Spyware (oder andere Malware) verursacht wird, starten Sie Ihr Smartphone im sicheren Modus neu, in dem Drittanbieter-Apps nicht ausgeführt werden. Tritt das Problem auch im sicheren Modus auf, ist die Ursache eine andere als Malware.

    1. Halten Sie die Ein-/Aus-Taste Ihres Smartphones gedrückt, bis die Neustart-Optionen angezeigt werden.

      Ausschaltbildschirm in Android
    2. Halten Sie die Option Ausschalten gedrückt. Sie werden dann gefragt, ob Sie im sicheren Modus neu starten möchten. Tippen Sie auf OK.

      Bestätigung zum Neustart im sicheren Modus in Android
    3. Unten links müsste jetzt „Sicherer Modus“ angezeigt werden.

      Android-Startbildschirm im sicheren Modus
    4. Im sicheren Modus können Sie nun nach verdächtigen Apps suchen. Öffnen Sie Einstellungen und dann Apps bzw. Apps & Benachrichtigungen.

      App-Einstellungen in Android
    5. Scrollen Sie durch die Apps und tippen Sie für jede verdächtige App auf Deinstallieren. Wenn Ihnen eine App unbekannt vorkommt, dann ist es aller Wahrscheinlichkeit nach keine, die Sie auf Ihrem Smartphone haben möchten. Sie können Apps vor der Deinstallation auch kurz googeln.

      Bestätigung der App-Deinstallation in Android
    6. Es gibt Malware, die die Rolle des Administrators übernimmt und Sie an einer Deinstallation hindert. Solchen Apps müssen Sie die Administratorberechtigung entziehen. Die Administratorberechtigungen werden je nach Android-Version geringfügig anders aufgerufen. Prinzipiell müssen Sie hierfür Einstellungen > Sicherheit > Erweitert > Geräteadministratoren auswählen.

    7. Deaktivieren Sie in der Liste der Geräteadministrator-Apps das Kontrollkästchen der Malware-App. Prüfen Sie die Liste auf andere Apps mit unerwünschten Berechtigungen und deaktivieren Sie auch diese.

      Liste der Geräteadministrator-Apps in Android
    8. Gehen Sie zurück zur vorherigen App-Liste und deinstallieren Sie die App, die Sie zuvor nicht entfernen konnten (sowie alle anderen, die Sie nicht wiedererkennen oder brauchen).

    9. Starten Sie Ihr Smartphone im normalen Modus neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

    Das war‘s auch schon! Viel Spaß mit Ihrem (hoffentlich) bereinigten Smartphone.

    Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen

    Wenn Sie jegliche Spyware sicher loswerden möchten, setzen Sie Ihr Smartphone auf die Werkseinstellungen zurück. Sichern Sie zuvor Ihre wichtigen Daten! Das funktioniert so:

    1. Öffnen Sie Einstellungen und scrollen Sie zum unteren Seitenende.

    1. Tippen Sie auf System.

    2. Wählen Sie Sichern aus. Vergewissern Sie sich, dass die Option In Google Drive sichern aktiviert ist.

    Nachdem Sie Ihre Daten gesichert haben, setzen Sie das Smartphone zum Beseitigen von Spyware auf die Werkseinstellungen zurück:

    1. Öffnen Sie Einstellungen, scrollen Sie nach unten und wählen Sie System aus.

    2. Wählen Sie nun Optionen zum Zurücksetzen.

    3. Wählen Sie jetzt je nach Android-Version Zurücksetzung auf Werkseinstellungen oder Alle Daten löschen (auf Werkseinstellungen zurücksetzen) aus.

      Bildschirm zum Sichern und Zurücksetzen von Daten in Android
    4. Tippen Sie zur Bestätigung auf Gerät zurücksetzen .

      Bestätigung des Zurücksetzens auf die Werkseinstellungen in Android
    5. Geben Sie Ihre PIN oder Ihr Kennwort ein.

    6. Warten Sie eine Weile ab. Es dauert einige Zeit, bis alles gelöscht und zurückgesetzt ist und das Smartphone neu gestartet wird.

      Begrüßungsbildschirm in Android
    7. Beim Neustart werden Sie gefragt, ob Sie völlig neu beginnen oder eine Sicherung wiederherstellen möchten. Wählen Sie eine Sicherung aus der Zeit vor Auftreten der Probleme mit Ihrem Gerät aus, andernfalls riskieren Sie die erneute Installation der Spyware.

      Bildschirm mit Optionen zum Wiederherstellen von Daten oder zur Neueinrichtung
    8. Viel Spaß mit Ihrem Spyware-freien Smartphone! Installieren Sie jetzt eine Antivirus-App, damit Ihnen das nicht wieder passiert.

    Herunterladen eines Tools zum Entfernen von Spyware

    Ein gutes Tool zum Erkennen und Beseitigen von Spyware für Android ist ein Muss, wenn Sie Malware künftig vermeiden möchten. Die Zahl der infizierten Smartphones steigt von Jahr zu Jahr. AVG AntiVirus schützt Ihr Smartphone vor Spyware, sämtlicher Android-Malware anderer Art und vor weiteren Bedrohungen.

    1. Laden Sie AVG AntiVirus für Android herunter und installieren Sie die App.

    2. Öffnen Sie die App, tippen Sie auf Jetzt scannen, um das Smartphone auf Spyware, Adware, Viren und andere Malware zu prüfen.

      AVG AntiVirus-Bildschirm „Jetzt scannen“
    3. AVG scannt das gesamte Gerät und erkennt auch bestens versteckte Spyware.

      Malware-Scan in AVG AntiVirus für Android
    4. Sobald Bedrohungen gefunden sind, tippen Sie auf Probleme beheben, damit AVG AntiVirus die Spyware endgültig löscht.

      Erkennung von Spyware und anderen Bedrohungen in AVG AntiVirus für Android
    5. Nach Entfernung der Spyware sind Sie vor zukünftigen Infektionen geschützt.

      Löschen von Spyware und Schutz vor künftigen Infektionen durch AVG AntiVirus

    So einfach werden Sie Spyware mit AVG AntiVirus los!

    Beseitigen von Spyware von einem Android-Gerät mit dem zuverlässigen Antivirus-Tool von AVG

    Schützen Sie Ihr Smartphone mit dem preisgekrönten AVG AntiVirus für Android. Wir überwachen Ihr Smartphone in Echtzeit auf Malware, Phishing, Spyware und Adware. Und im Fall des Verlusts oder Diebstahls Ihres Smartphones helfen wir Ihnen sogar, es wiederzufinden.

    Machen Sie es wie hunderte Millionen anderer Nutzer und schützen Sie Ihre Daten mit AVG. Zum Suchen und Beseitigen von Spyware auf Android- oder anderen Geräten vertrauen Sie am besten den Experten. Tun Sie Ihrem Smartphone – und sich – den Gefallen und installieren Sie AVG AntiVirus noch heute. Völlig kostenlos!

    Spyware entfernen und blockieren mit AVG AntiVirus

    Kostenlose Installation

    WLAN schützen und Bedrohungen abwehren mit AVG Mobile Security

    Kostenlose Installation