34755728585
AVG Signal-Blog Sicherheit Viren So finden Sie Viren auf Android-Smartphones und iPhones und entfernen sie
How_to_Remove_a_Virus_from_Phones-Hero

Hat sich Ihr Smartphone etwa einen Virus eingefangen? Während sich Malware-Experten im Allgemeinen einig sind, dass Viren auf Android-Smartphones und iPhone extrem selten sind, können Smartphones durchaus leichter mit anderen Arten von Malware infiziert werden. Wenn Ihr Smartphone die Symptome einer Malware-Infektion aufweist, erkundigen Sie sich, wie Sie Viren manuell entfernen oder wie Sie sie mit einem Tool zum Entfernen von Viren die Infizierung automatisch beseitigen.

Lesen Sie weiter, um Tipps zum Entfernen von Viren unter Android zu bekommen, oder springen Sie nach unten, wo das Entfernen von Viren auf einem iPhone beschrieben wird. Dann erfahren Sie, wie Sie mit einem Malware Cleaner einen Virenscan auf dem Smartphone durchführen und bösartige Anwendungen entfernen können. Wenn Sie es mit Viren oder Malware auf Ihrem PC oder Mac zu tun haben, schauen Sie in unsere Expertenleitfaden zum Entfernen von Malware auf Ihrem Computer.

Dieser Artikel enthält:

    So entfernen Sie einen Virus von einem Android-Smartphone


    1. Cache leeren und Downloads löschen

      Öffnen Sie Einstellungen, gehen Sie zu Apps & Benachrichtigungen und wählen Sie Chrome. Führen Sie im Menü Speicher und Cache die Schritte zum Bereinigen Ihres Cache und Speichers durch.

      Leeren des Speichers in Google Chrome zum Entfernen von Android-Malware.
    2. Android-Gerät im sicheren Modus neu starten

      Halten Sie die Einschalttaste gedrückt und wählen Sie dann die Option Ihr Smartphone im sicheren Modus neu zu starten. Nach dem Neustart des Smartphones wird in der Ecke des Bildschirms Sicherer Modus angezeigt.

      Neustart im sicheren Modus unter Android 11, um bösartige Apps aufzuspüren.
    3. Bösartige Apps suchen und entfernen

      Öffnen Sie die Einstellungen und tippen Sie auf Apps & Benachrichtigungen. Tippen Sie dann auf Alle Apps anzeigen. Wählen Sie auf dem nächsten Bildschirm im Drop-down-Menü die Option Installierte Apps. Überprüfen Sie Ihre installierten Apps – wenn Sie irgendwelche verdächtigen oder unbekannten Apps finden, deinstallieren Sie diese. Dann starten Sie Ihr Smartphone neu.

      Anzeigen der Einstellungen und dann der installierten Apps, um gefälschte Apps in Android 11 zu suchen.
    4. Google Play Protect aktivieren

      Die Funktion „Play Protect“ im Google Play Store überwacht Apps auf ungewöhnliches Verhalten, das auf das Vorhandensein von Malware unter Android hinweisen könnte. Öffnen Sie die Play Store-App, tippen Sie oben rechts auf Ihr Symbol oder Benutzerbild und aktivieren Sie Play Protect im Menü.

      Aktivieren von Google Play Protect zum Scannen auf bösartige Apps.
    5. Antivirensoftware installieren

      Eine Antiviren-App ist der beste Weg, um Ihr Smartphone automatisch von Viren und Malware zu befreien. Und diese entdeckt bösartige Stränge, um zukünftige Infektionen zu vermeiden. Installieren Sie AVG AntiVirus für Android, um Malware unter Android in Echtzeit abzuwehren.

    Diesen Schritten folgen, um einen Virus von einem Android-Smartphone zu entfernen.So bereinigen Sie in fünf einfachen Schritten Malware von Ihrem Smartphone.

    So entfernen Sie einen Virus von einem Android-Tablet

    Verwenden Sie einen Anti-Malware-Bereinigungstool, um Viren und Malware auf einem Android-Tablet loszuwerden. Auf Tablets werden die gleichen Betriebssysteme wie auf Smartphones ausgeführt. Das Verfahren zur Virusentfernung auf einem Android-Tablet ist daher dasselbe, wie auf einem Android-Smartphone. Lesen Sie einfach oben die Schritte zur Entfernung von Malware in Android, wenn es um ein Bedrohung geht.

    Letzter Ausweg: Android zurücksetzen

    Wenn die oben beschriebenen Schritte nicht helfen, setzen Sie das Smartphone auf die standardmäßigen Werkseinstellungen zurück. Aber die Werkseinstellungen sollten das letzte Mittel sein – versuchen Sie es vor dem Reset stattdessen mit einer App zum Entfernen von Viren unter Android. Wenn Sie bereit sind, Ihr Android-Gerät zu löschen, erfahren Sie hier, wie Sie Viren auf Ihrem Smartphone loswerden können, indem Sie Ihr Android-Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzen:

    1. Smartphone zurücksetzen.

      Öffnen Sie Einstellungen, wählen Sie System und tippen auf Zurücksetzen. Tippen Sie auf Alle Daten löschen (Auf Werkseinstellungen zurücksetzen) und dann auf Alle Daten löschen. Bestätigen Sie den Vorgang im daraufhin angezeigten Popup und starten Sie dann das Smartphone neu.

      Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen unter Android 11 zur Beseitigung von Malware.
    2. Smartphone wiederherstellen.

      Falls ein Backup verfügbar ist, können Sie damit Ihr Smartphone und Ihre Daten wiederherstellen. Ein einfacher Neustart des Smartphones reicht nicht aus. Sie müssen eine Sicherungskopie des Smartphones wiederherstellen, bevor es sich seltsam verhielt, da Sie sonst riskieren, den Android-Virus oder die Malware erneut zu installieren.

    Können sich Android-Smartphones Viren einfangen?

    Nein, Android-Smartphones können sich keine Viren einfangen welche sich selbst replizieren. Sie sind aber anfällig für andere Arten von Malware, die auf Ihrem Smartphone für noch mehr Chaos sorgen können. Von bösartiger Adware über Spionage-Apps bis hin zu Android-Ransomware – Bedrohungen für Android sind weitverbreitet.

    Einer der Gründe, wieso Android-Smartphones für Malware anfällig sind, liegt darin, dass Android Schwierigkeiten hat, rechtzeitig Updates bereitzustellen. Updates sind wichtig, weil sie oft kritische Sicherheitskorrekturen zur Behebung von Programmfehlern oder anderen Schwachstellen im Betriebssystem enthalten.

    Wenn Sie Apps von Drittanbietern herunterladen, steigt ebenfalls das Risiko einer Installation eines Virus oder von Malware. Die Open-Source-Plattform von Android und die verzögerte Bereitstellung von Updates sind zwei der Hauptgründe, warum Sie stets eine starke Antivirus-Lösung für Android zur Bereinigung Ihres Smartphones vor Viren und Malware brauchen.

    So überprüfen Sie Ihr Android-Gerät auf Viren oder Malware

    Haben Sie einen Virus auf dem Smartphone? Wenn Sie eine seltsame App oder ein unerwartetes Verhalten auf Ihrem Android-Gerät bemerken, sollten Sie nicht warten, bis etwas passiert – je schneller Malware entdeckt und entfernt wird, desto besser.

    Hier erfahren Sie, wie Sie potenzielle Infektionen auf einem Android-Smartphone oder -Tablet erkennen können:

    1. Kostenlosen Mobile-Antivirus herunterladen.

      Die beste Möglichkeit, Ihr Smartphone auf Malware zu überprüfen, ist die Verwendung einer mobilen Sicherheits-App wie AVG Antivirus für Android.

      Durchführung eines Antiviren-Scans mit dem kostenlosen AVG Antivirus für Android, um ein Android-Gerät auf Malware zu überprüfen.
    2. Ausführen von Scans.

      Öffnen Sie nach der Installation von AVG Antivirus die Anwendung und führen Sie einen Antiviren-Scan durch, um im System Ihres Geräts versteckte Malware zu finden. Wenn eine Infektion erkannt wird, befolgen Sie die Schritte auf dem Bildschirm, um den Virus schnell loszuwerden oder die Android-Spyware zu entfernen.

    So entfernen Sie einen Virus von einem iPhone

    Eine Menge iPhone-Malware ist in Wirklichkeit oft darauf zurückzuführen, dass Hacker Ihren Browser manipulieren. Deshalb können sich Virenprobleme auf iPhones durch das Bereinigen des Browserverlaufs und der Browserdaten beheben lassen. Um jedoch iPhone-Spyware zu entfernen, als auch heimtückischere Malware-Bedrohungen, müssen Sie Ihr iPhone wahrscheinlich neu starten, iOS aktualisieren, Ihr Smartphone auf ein früheres Backup zurücksetzen oder einen Werksreset durchführen.

    Wenn Sie vermuten, dass Ihr iPhone mit einem Virus infiziert ist, sind hier ein paar Dinge, um die Malware-Infizierung loszuwerden:

    1. Ihren Browserverlauf und Ihre Browserdaten löschen.

      Öffnen Sie Einstellungen, scrollen Sie runter und tippen Sie auf Safari. Danach tippen Sie auf Verlauf und Websitedaten löschen.

      Wiederholen Sie diesen Vorgang für jeden Browser, den Sie nutzen.

      Löschen Sie die Verlaufs- und Website-Daten von Safari, um lästige Pop-ups oder Fehlermeldungen zu beseitigen.
    2. Smartphone neu starten.

      Halten Sie die Einschalttaste gedrückt und schalten Sie Ihr Smartphone aus. Warten Sie ein paar Sekunden und schalten Sie es wieder an.

      Ein Neustart Ihres iPhones kann viele Probleme beheben.
    3. iOS-Update vornehmen.

      Gehen Sie zu Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate. Wird ein Softwareupdate angezeigt, installieren Sie es.

    4. iPhone mit einem früheren Backup wiederherstellen.

      Gehen Sie zu Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen und wählen Sie dann Alle Inhalte & Einstellungen löschen. Befolgen Sie die Anweisungen, um Ihr iPhone mit einem Backup wiederherzustellen. Wählen Sie ein Backup, das Sie erstellt haben, bevor das merkwürdige Verhalten Ihres Smartphones begann.

      Um Ihr iOS auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, gehen Sie zunächst zu den Einstellungen. Wählen Sie „Allgemein“ und dann „Zurücksetzen“
    5. Das iPhone auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.

      Wenn sich Ihr iPhone immer noch merkwürdig verhält, gehen Sie zu Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen und wählen Sie dann Alle Inhalte & Einstellungen löschen. Hier, anstelle aus einem vorherigen iCloud-Backup wiederherzustellen, wählen Sie die Option, das Smartphone zurückzusetzen.

    6. Sicherheits-App für iOS installieren.

      iOS ist sehr sicher, lässt sich aber mit einer speziellen Sicherheits-App noch besser schützen. Mit AVG Mobile Security für iPhone und iPad hält Ihre Passwörter sicher, schützt Ihr WLAN-Netzwerk, und sorgt dafür, dass Ihre privaten Fotos privat bleiben, selbst wenn Ihr Smartphone verloren geht oder gestohlen wird.

    WLAN-Netzwerke werden von AVG Mobile Security stets auf Sicherheit inspiziert. Ihre privaten Fotos werden im Foto-Tresor unter Verschluss gehalten und geschützt.Mit AVG Mobile Security können Sie Ihr WLAN und Ihre persönlichen Dateien ganz einfach schützen.

    Ihre iPhone-Sicherheit auf ein neues Level bringen. Installieren Sie AVG Mobile Security für iOS und genießen Sie einen kostenlosen, umfassenden Schutz für Ihr iPhone oder iPad.

    Hier ist eine praktische Infografik, die zeigt, dass Sie Ihr iPhone von Viren und anderer Malware säubern müssen.

    Führen Sie diese Schritte aus, um einen Virus von einem iPhone zu entfernen.

    So entfernen Sie einen Virus von einem iPad

    iPads verwenden dasselbe iOS-Betriebssystem wie iPhones, sodass der Prozess der Virenentfernung derselbe ist wie die Schritte zur Entfernung eines Virus von einem iPhone. Versuchen Sie zunächst, Malware von Ihrem iPad zu löschen, indem Sie den Browserverlauf und -Daten löschen. Starten Sie dann Ihr Tablet neu und aktualisieren Sie es auf die neueste Version von iOS.

    Wenn Sie immer noch die Warnzeichen einer Infektion sehen, versuchen Sie, von einer Sicherungskopie wiederherzustellen oder einen Werksreset durchzuführen. Und stellen Sie sicher, dass Sie eine iOS-Sicherheits-App installieren, um alle Spuren von bösartigem Code zu beseitigen und potenzielle Bedrohungen in Zukunft zu erkennen und zu verhindern.

    Können sich iPhones/iPads Viren einfangen?

    iPhone-Viren sind extrem selten, denn selbstreplizierende iPhone-Malware ist rar. Und im Gegensatz zum Android-Betriebssystem ist die iOS-Plattform ein geschlossenes System und daher tendenziell etwas sicherer als Android, das eine Open-Source-Plattform ist.

    Obwohl iPhones weniger anfällig für Malware sind als Android-Geräte, gibt es andere Sicherheitsrisiken. Spyware, wie Pegasus, Trojaner (manchmal auch "Trojanerviren" genannt), Phishing-Angriffe und unsichere WLAN-Netzwerke sind nur einige der Bedrohungen, die Ihr iPhone oder iPad betreffen können.

    Das Jailbreaking Ihres iPhones – also das Aufheben der von Apple eingebauten, herstellerseitigen Beschränkungen – macht es genauso anfällig für Malware wie ein Android-Gerät. Deshalb sollten Sie sich nach einem Jailbreak damit vertraut machen, wie Sie einen Virenscan auf Ihrem iPhone vornehmen. Aber selbst ohne einen Jailbreak sind iPhone-Nutzer anfällig für ernsthafte Sicherheitsbedrohungen, z. B. Identitätsdiebstahl.

    Bei einem berüchtigten iPhone-Hack im Jahr 2021 wurde Spyware mit dem Namen Pegasus installiert. Damit können bergeweise persönliche Daten gestohlen und das Smartphone in ein permanentes Überwachungsgerät verwandelt werden. Über eine Sicherheitslücke in iMessage und WhatsApp kann Pegasus das eingebaute Sicherheitssystem von iOS aushebeln. Der Hack stammte von der israelischen NSO Group, einer der weltweit fortschrittlichsten Hacker-Gruppen.

    Wir empfehlen die Nutzung einer zuverlässigen App für mobilen Schutz von iPhones und iPads. AVG Mobile Security für iOS geht weit über den Schutz vor Viren oder Malware hinaus und bietet Anti-Spyware-Tools und andere fortschrittliche Funktionen, die Sie schützen, wann immer Sie online sind. Holen Sie sich noch heute AVG Mobile Security – völlig kostenlos – und erhalten Sie innovative Tools, die speziell für Ihr iPhone und iPad entwickelt wurden.

    So überprüfen Sie Ihr iPhone oder iPad auf Viren oder Malware

    Auch wenn iPhones und iPads über einen relativ starken integrierten Sicherheitsschutz verfügen, sind sie dennoch anfällig für Malware-Bedrohungen. Die schnellste und effektivste Methode, Ihr iPhone oder iPad auf Bedrohungen zu überprüfen, ist die Verwendung einer iOS-Sicherheits-App, die Ihr Gerät auf bösartige Bedrohungen untersucht.

    So überprüfen Sie iPhones und iPads auf Viren und Malware:

    1. Sicherheits-App für iOS herunterladen.

      Installieren Sie AVG Mobile Security für iPhone und iPad (oder eine andere vertrauenswürdige Sicherheitsanwendung).

      Laden Sie AVG Mobile Security für iPhone oder iPad kostenlos über den App Store herunter, um einen Antiviren-Scan durchzuführen.
    2. Einen Virenscan ausführen.

      Öffnen Sie die App und führen Sie einen Virenscan durch, um festzustellen, ob Ihr iPhone oder iPad mit einem Virus oder Malware infiziert ist. AVG Mobile Security erkennt Malware und andere Sicherheitslücken sofort und hilft Ihnen bei der automatischen Behebung von Problemen, die Sie entdecken.

      Durchführung eines Antiviren-Scans mit dem kostenlosen AVG Mobile Security, um iOS-Geräte auf Malware zu überprüfen.

    Woher weiß ich, ob sich mein Smartphone einen Virus oder eine Malware eingefangen hat

    Ungewöhnliches Verhalten und unbekannte Apps sind die zwei wichtigsten Warnsymptome für Viren und andere Malware auf einem Smartphone. An den folgenden Anzeichen erkennen Sie, ob sich auf Ihrem iPhone oder Android-Gerät ein Virus eingeschlichen hat.

    • Adware-Pop-ups: Die meisten Werbeanzeigen können mit einem Werbeblocker oder einem datenschutzfreundlichen Browser wie AVG Secure Browser, der über einen integrierten Werbeblocker verfügt, blockiert werden.

      Falls Sie trotz geschlossenem Browser weiterhin Pop-up-Werbung auf Ihrem Android-Smartphone oder iPhone sehen, könnte es sich um Adware handeln. Dies ist Malware, die Sie mit Werbeanzeigen bombardiert.

    • Übermäßige App-Abstürze: Abstürze sind bei vielen Apps keine Seltenheit. Wenn Ihre Apps ohne ersichtlichen Grund regelmäßig abstürzen, könnte sich auf Ihrem Smartphone Malware befinden. Das Entfernen von Malware stellt nicht nur Ihre Privatsphäre und Sicherheit wieder her, sondern hilft auch, Ihr Android-gerät oder iPhone zu beschleunigen und die Gesamtleistung zu verbessern.

    • Erhöhter Datenverbrauch: Wenn Sie einen plötzlichen Anstieg des Datenverbrauchs bemerken, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass Malware Hintergrundaufgaben auf Ihrem Gerät ausführt oder Informationen bzw. Hintergrunddaten von Ihrem Smartphone sendet. Entfernen Sie den Smartphone-Virus, um die Kontrolle über Ihren mobilen Datenverbrauch zu behalten.

    • Unerklärlicher Anstieg der Telefonrechnung: Einige Malware-Stämme greifen an, indem sie Premium-SMS-Nachrichten von Ihrem Smartphone senden, wodurch Ihre Telefonrechnung enorm ansteigt. 2017 wurde entdeckt, dass Ztorg-Trojaner nicht nur hierfür, sondern auch für das Löschen eingehender Nachrichten verantwortlich waren.

    • Ihre Freunde erhalten Spam-Nachrichten: Bösartige Software kann Ihren Nachrichtendienst kapern und Ihre Kontakte mit infizierten Links bombardieren. Falls Ihre Kontakte Ihnen mitteilen, dass sie merkwürdige Nachrichten von Ihren Konten erhalten haben, prüfen Sie dies sofort nach.

    • Unbekannte Apps: Wenn Sie eine App auf Ihrem Smartphone bemerken, an deren Download Sie sich nicht erinnern können, halten Sie sich von ihr fern. Gefälschte Apps sind ein typisches Anzeichen für Malware auf Android-Smartphones. Sie sollten umgehend deinstalliert werden. Hierzu können Sie einen Anti-Malware-Scanner verwenden, der sich in wenigen Schritten einstellen lässt.

    • Ein erhöhter Akkuverbrauch: Die Aktivitäten von Malware können viel Energie verbrauchen und dabei den Akku Ihres Android-Smartphones oder iPhones schnell leeren. Wenn Ihr Akku schneller leer wird als gewöhnlich, könnte Malware die Ursache sein – durch deren Entfernung wird Speicherplatz frei und die Akkulaufzeit Ihres Smartphones verbessert.

    • Überhitzung: Die meisten Gründe für eine Überhitzung Ihres Smartphones sind normal und relativ harmlos. Eine Überhitzung kann aber auch durch eine Infektion mit Malware verursacht werden. Die Lösung von Privatsphäre- und Sicherheitsproblemen kann Ihnen auch helfen, ein überhitztes iPhone oder Android-Gerät zu reparieren.

    Was können Viren auf Ihrem Smartphone anrichten?


    • Sie erhöhen Ihren Datenverbrauch und verursachen unerwartete Gebühren, indem sie Spam- oder Premium-SMS senden oder indem sie Abonnements für unerlaubte oder Premium-Apps bzw. -Dienste abschließen.

    • Sie überhäufen Sie mit Werbung, um Einnahmen für den Angreifer zu generieren.

    • Sie installieren Rootkits, die Hacker eine Hintertür zu Ihrem Smartphone öffnen.

    • Sie zeichnen Telefongespräche auf und senden sie an Hacker.

    • Sie erfassen persönliche Daten einschließlich GPS-Standort, Kontaktlisten, Fotos, E-Mail-Adressen, Bankverbindungen usw.

    • Sie verwendenKeylogger, um Ihre Anmeldedaten, einschließlich Ihrer Passwörter, aufzuzeichnen.

    • Sie übernehmen durch Rooting die Kontrolle über Ihr Gerät.

    • Sie infizieren Ihr Gerät mit Ransomware und versperren Ihnen den Zugriff auf Ihre Dateien.

    Bevor Sie eine neue App herunterladen, prüfen Sie lieber, ob diese sicher ist. Lesen Sie die Bewertungen von Benutzern und Experten durch, um zu erfahren, was andere Menschen davon halten. Einige Apps mögen beim Herunterladen noch einwandfrei sein, werden jedoch später durch Updates mit Malware infiziert – bleiben Sie also stets wachsam.

    So schützen Sie sich vor Smartphone-Viren


    • Laden Sie Apps nur aus vertrauenswürdigen Quellen herunter: Google und Apple unterziehen Apps einer Sicherheitsprüfung, ehe sie ihnen Zugang zu ihren Stores gestatten. Vermeiden Sie App-Stores von Drittanbietern und jailbreaken Sie Ihr iPhone oder rooten Sie Ihr Android-Smartphone nicht, wenn Sie nicht bereit sind, das Risiko einzugehen.

    • Prüfen Sie, ob Apps sicher sind: Gelegentlich finden bösartige Applikationen ihren Weg in die offiziellen App-Stores. Überprüfen Sie die Sicherheit von Apps vor jedem Download. Prüfen Sie das Entwicklerprofil, lesen Sie Benutzerbewertungen und prüfen Sie die Anzahl der Downloads. Besondere Vorsicht ist geboten, bevor Sie eine brandneue App herunterladen. Und verzichten Sie auf Downloads von fragwürdigen Entwicklern.

    • Erst recherchieren, dann installieren: Bewertungen anderer Benutzer sind schön und gut, aber lassen Sie auch die Profis zu Wort kommen. Lesen Sie Bewertungen von Experten sowie unabhängige Rezensionen für jede neue App, ehe Sie sie auf Ihrem Smartphone installieren.

    • Halten Sie Ihr Smartphone auf dem aktuellen Stand: Softwareanbieter geben häufig Updates zur Behebung von Programmfehlern und Sicherheitslücken heraus. Aktualisieren Sie das Betriebssystem und die Apps Ihres Smartphones immer auf die neuesten Versionen.

    • Klicken Sie nicht auf verdächtige Links: Verdächtige Links in E-Mails, SMS oder sozialen Medien können Malware enthalten. Klicken Sie nicht auf Links, die Sie nicht erwarten.

    • Lassen Sie im öffentlichen WLAN Vorsicht walten: Ungesicherte öffentliche WLAN-Netzwerke machen es Hackern leicht, Ihren Datenverkehr abzufangen. Vermeiden Sie im öffentlichen WLAN sensible Aktivitäten jeder Art, es sei denn, Sie verwenden ein VPN und andere Privatsphäre-Apps.

    • Nutzen Sie Software zum Schutz der Cybersicherheit: Unabhängig davon, ob Sie ein Android-Smartphone oder iPhone benutzen, wird eine Sicherheits-App Sie vor Malware, Phishing und anderen mobilen Bedrohungen schützen.

    Schützen Sie Ihr Smartphone oder Tablet auf einfache Weise

    Wir benutzen unsere Smartphones heute ständig. Und sie enthalten viele intime Details über unsere Leben. Lassen Sie keine Hacker herein. Errichten Sie mit einer leistungsstarken Sicherheits- und Datenschutz-App starke Verteidigungsmauern rund um Ihr Smartphone.

    Mit AVG AntiVirus für Android oder AVG Mobile Security für iPhone und iPad können Sie Adware, Spyware, Phishing, unsichere Wi-Fi-Netzwerke und eine Vielzahl anderer mobiler Bedrohungen verhindern. Laden Sie noch heute die Cybersicherheitslösung von AVG herunter und nutzen Sie den kostenlosen Schutz, dem Millionen von Menschen auf der ganzen Welt jeden Tag vertrauen.

    Häufig gestellte Fragen (FAQs)

    Was ist ein Virus?

    Viren sind eine Art von Malware, die Computersysteme infizieren und die Ressourcen ihres Wirtsrechners nutzen, um sich selbst zu vermehren und sich auf andere Geräte zu übertragen. Viren waren eine der ersten Computerbedrohungen und trotz der rasanten Zunahme anderer Formen von Malware in den letzten Jahren entwickeln Hacker weiterhin neue Viren, um Schwachstellen in Computersystemen auszunutzen.

    Wie kann ich mein Smartphone auf Viren scannen?

    Verwenden Sie AVG Antivirus für Android oder ein anderes spezielles Tool zur Entfernung von Malware und Viren, um Ihr Gerät von oben bis unten zu scannen, alle Arten von Malware-Bedrohungen (einschließlich Adware, Spyware und Trojanern) zu finden und zu entfernen und zu verhindern, dass Malware Ihr Gerät erneut infiziert.

    Kann sich mein Smartphone einen Virus von einer Website einfangen?

    Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Website Ihr Mobilgerät mit einem Virus infiziert, ist gering, aber es ist nicht unmöglich. Und ohne eine erstklassige Sicherheits-App für iPhone oder Android stellen andere Formen von Malware, die auf bestimmte Sicherheitslücken abzielen, eine echte Bedrohung dar. Um sicher zu surfen, schützen Sie Ihr Gerät mit einer mobilen Sicherheits-App und befolgen Sie stets die Sicherheitsrichtlinien für Websites.

    Versenden Google oder Apple Virenwarnungen?

    Weder Apple noch Google verschicken Virenwarnungen. Wenn Sie gespoofte Benachrichtigungen, E-Mails oder andere Virenwarnungen erhalten, die angeblich von Apple oder Google stammen, handelt es sich um Scareware-Taktiken, mit denen Sie durch Social Engineering dazu gebracht werden sollen, versehentlich Malware herunterzuladen, persönliche Daten preiszugeben oder Ihr Geld auszuhändigen.

    Können Hacker die Kamera meines Telefons nutzen?

    Bestimmte Arten von Spyware und andere bösartige Software-Tools können Hackern den Zugriff auf die Kamera Ihres Telefons und andere Teile des Geräts ermöglichen – so können sie Sie möglicherweise in Echtzeit ausspionieren. Schützen Sie sich mit einem speziellen Anti-Spyware-Tool und vermeiden Sie es, Schnüfflern zum Opfer zu fallen, indem Sie sicher in öffentlichen WLAN-Netzwerken surfen.

    Entfernt das Zurücksetzen eines Smartphones Viren und andere Malware?

    Ein einfacher Neustart Ihres Telefons löscht die Malware nicht von Ihrem Gerät, aber ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen wahrscheinlich schon. Wenn Sie Ihr Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, sollten Sie zuvor Ihre Daten sichern, damit nicht alles verloren geht. Wenn Sie Ihr Telefon von einem Backup wiederherstellen, könnten zuvor infizierte Dateien Ihr wiederhergestelltes Gerät weiterhin infizieren. Verwenden Sie ein Tool zum Entfernen von Malware und Viren und leeren Sie den Cache Ihres Smartphones, löschen Sie Ihre Cookies und löschen Ihren Browserverlauf, um alle verbleibenden schädlichen Internetdateien zu entfernen.

    Schützen Sie Ihr Android-Gerät mit AVG AntiVirus vor Viren und Malware

    Kostenlose Installation

    Schützen Sie Ihr iPhone mit AVG Mobile Security vor Malware und anderen Bedrohungen

    Kostenlose Installation
    Viren
    Sicherheit
    Nica Latto & Caroline Corrigan
    26-03-2021
    -->