AVG Signal-Blog Leistung Hardware So verhindern Sie eine Überhitzung Ihres iPhones
Signal-Why-your-iPhone-gets-so-hot-and-how-to-fix-it-Hero-2

Warum wird mein iPhone heiß?

Ihr iPhone wird heiß, weil der Akku und andere Hardware im Inneren Wärme erzeugen, wann immer Ihr Smartphone in Betrieb ist und selbst wenn es nur aufgeladen wird. Ihr iPhone ist darauf ausgelegt, Wärme abzuführen. Ein alter Akku, zu viele gleichzeitig laufende Apps und sogar direkte Sonneneinstrahlung können aber zu einer Überhitzung führen.

Sind Sie ein Android-Benutzer? Dann informieren Sie sich, was Sie bei einer Überhitzung Ihres Android-Geräts tun müssen.

Dieser Artikel enthält:

    Ein wenig Wärme ist in Ordnung. Aber es ist nicht in Ordnung, wenn das iPhone glühend heiß ist. Möglicherweise beeinträchtigt der Akku interne Komponenten, oder der Prozessor läuft wegen eines Softwareproblems auf Hochtouren.

    Ein iPhone kann unter anderem aus folgenden Gründen heiß laufen:

    • Defekter Akku. Ein fehlerhafter Akku gibt ungleichmäßig Energie ab. Womöglich überlastet er sich unnötigerweise, und Hitze ist definitiv ein Anzeichen hierfür. Falls die Meldung angezeigt wird, dass Ihr Akku ausgewechselt werden muss, nehmen sie dies ernst. Gehen Sie zu Einstellungen > Batterie, um dies zu prüfen.

    • Es hat in der Sonne gelegen. Direkte Sonneneinstrahlung kann die Lufttemperatur erheblich erhöhen. Hinzu kommt die Wärme, die von den vielfältigen Funktionen des Smartphones generiert wird – und schon ist das iPhone überhitzt.

    • Zu viele laufende Apps. Wenn zahlreiche Prozesse gleichzeitig ausgeführt werden, muss Ihr iPhone härter arbeiten. Dadurch wird es heißer. Doppelklicken Sie auf die Home-Taste des iPhones, um durch alle gegenwärtig geöffneten Apps zu scrollen (wischen Sie dann auf einer App nach oben, um sie zu schließen).

    • Intensives Streaming. Ein ständig eingeschaltetes Display verbraucht mehr Energie als die meisten anderen Features Ihres Smartphones. Es dürfte nicht überraschen, dass Online-Streaming zu übermäßiger Wärme führt.

    • Suboptimale Einstellungen. Ihr iPhone müsste seine Helligkeit automatisch an das Umgebungslicht anpassen. Eine niedrigere Helligkeit, wie sie oft in Innenräumen verwendet wird, kann das Smartphone leichter bewältigen als eine hohe Helligkeit.

    • Nicht aktualisierte Software oder Apps. Im Rahmen von Updates werden häufig kritische Sicherheitspatches und Funktionsverbesserungen bereitgestellt. Möglicherweise verwenden Sie eine veraltete Version einer App, die den Prozessor überlasten kann. Achten Sie darauf, dass Ihnen stets alle aktuellen Korrekturen vorliegen, die die Entwickler bereitgestellt haben.

    Wechseln Sie zum Flugmodus, trennen Sie das Smartphone vom Ladegerät und lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie eine Überhitzung Ihres iPhones sonst noch vermeiden können.

    Was passiert, wenn Ihr iPhone heiß läuft?

    Die Akkulaufzeit und die Lebensdauer des iPhones werden in Mitleidenschaft gezogen, wenn das Gerät zu lange hohen Temperaturen ausgesetzt ist. Der Verfall ist zwar schleichend, aber es kommt unweigerlich früher als erwartet zu Leistungseinbußen, und Sie können das Gerät nicht so lange wie erwartet benutzen.

    Glücklicherweise sind iPhones darauf ausgelegt sich abzuschalten, ehe sie gefährlich heiß werden. Dies dürfte verhindern, dass das Smartphone dem Druck nicht mehr standhält. Apple hat ebenfalls Tipps zur Überhitzung von iPhones.

    Warnung von Apple bei Überhitzung eines iPhones.

    Sind Sie besorgt, Ihr iPhone könnte heiß werden und den Akku leeren? Bewahren Sie einen kühlen Kopf, wenn Ihr iPhone gerade heiß gelaufen ist. Wenn Sie sofort handeln, können Sie den Schaden weitgehend eindämmen. iPhones halten in der Regel mehrere Jahre. Ihr Gerät hält länger, wenn Sie dafür sorgen, dass es stets rundum sicher ist.

    Aber was ist, wenn Ihr Smartphone sich nicht ausschaltet? Es kommt zwar sehr selten vor, aber ein iPhone kann durch Überhitzung unbrauchbar werden. Aus diesem Grund ist es gut zu wissen, wie Sie Ihr Gerät abkühlen.

    Es ist auch eine gute Idee, für Ihre mobile Sicherheit zu sorgen für den Fall, dass die Überhitzung mit Spyware auf Ihrem iPhone oder einem gehackten Smartphone zusammenhängt. Zwar hat Cybersicherheit bei Apple hohe Priorität, aber sie ist nicht perfekt, und jedes Gerät kann in Gefahr sein.

    AVG Mobile Security für iPhone analysiert die Netzwerksicherheit jeder WLAN-Verbindung und benachrichtigt Sie, wenn eines Ihrer Passwörter offengelegt wurde. Darüber hinaus umfasst die Premium-Version ein integriertes VPN, was bedeutet, dass alle von Ihnen gesendeten und empfangenen Daten verschlüsselt bleiben. Stärken Sie die Verteidigungsmechanismen von Apple mit AVG Mobile Security.

    So können Sie Ihr iPhone abkühlen

    Die besten Methoden zum Abkühlen Ihres Smartphones sind denkbar einfach. Meist müssen Sie lediglich den Auslöser (Wärmequelle oder Softwareproblem) beseitigen und dann das Gerät eine Weile ruhen lassen. Drastischere Maßnahmen würden alles nur schlimmer machen.

    Wenn Ihr iPhone heiß läuft, kühlen Sie es wie nachfolgend beschrieben ab:

    Umgehend handeln

    Starke Hitze kann Ihr iPhone beschädigen. Kümmern Sie sich sofort darum, damit Ihr Gerät keinen Schaden erleidet. Ihr Smartphone wird es Ihnen danken.

    Ziehen Sie alle Stecker ab und schalten Sie das Smartphone aus. Legen Sie das Gerät auf eine glatte, ebene Oberfläche. Achten Sie darauf, dass es keiner Wärmequelle (einschließlich Sonnenlicht) ausgesetzt ist und dass es ringsum reichlich Abstand zu anderen Gegenständen hat. Wenn es abgekühlt ist, warten Sie ein paar Minuten, und schalten Sie es dann wieder ein. Verwenden Sie aber eine Weile den Flugmodus.

    Hülle abnehmen

    Ihre iPhone-Hülle verursacht womöglich einen Wärmestau. Nehmen Sie sie daher ab, damit die Wärme schneller entweichen kann. Ihr iPhone muss sich abkühlen. Lassen Sie die Hülle weg und halten Sie das Gerät fern von engen, geschlossenen Behältern sowie von Wärmequellen.

    Nicht aufladen

    Achten Sie darauf, dass Ihr Gerät möglichst inaktiv ist. Beim Aufladen kann seine Temperatur ansteigen. Dies ist bei normalem Gebrauch unbedenklich, aber ein großes Problem, wenn Ihr iPhone bereits heiß gelaufen ist.

    Luft zufächeln

    Fächeln Sie Ihrem iPhone regelmäßig Luft zu bzw. blasen Sie es an, um die Temperatur zu regulieren. Denken Sie daran, das Smartphone allmählich abzukühlen, weil eine abrupte Änderung der Temperatur zu Kondensation führen kann. Feuchtigkeit bildet sich im Innenbereich und an den Außenflächen und richtet mehr Schaden an als die Wärme.

    Aus diesem Grund sollten Sie Ihr iPhone niemals in einen Kühlschrank, eine Gefriertruhe oder an einen anderen kalten Ort legen.

    Folgen Sie diesen Schritten, um Ihr iPhone abzukühlen.

    Sie haben Ihr Bestes gegeben, wenn Ihr Smartphone:

    • im Schatten bzw. nicht in der prallen Sonne liegt

    • vom Ladegerät getrennt ist

    • aus seiner Hülle genommen wurde

    • ausgeschaltet ist

    Wenn Sie Ihr Smartphone wieder einschalten, versetzen Sie es in den Flugmodus und schließen Sie alle im Hintergrund laufenden Apps. Das müsste alles sein. Allerdings könnten Sie erwägen, sich bessere Apps zu beschaffen, wie etwa eine sichere Messaging-App, die Ihre Aktivitäten geheim hält.

    Wenn die Temperatur nach all dem stabil bleibt, ist ihr iPhone wahrscheinlich in Ordnung. Prüfen Sie es andernfalls auf verborgene Aktivitäten. AVG Mobile Security gewährleistet, dass Sie mit einem sicheren WLAN-Netzwerk verbunden sind und Ihre Passwörter nicht in die Hände von Hackern gelangen. Stärken Sie Ihre Sicherheit, und Ihr Smartphone müsste ordnungsgemäß funktionieren ohne heiß zu laufen.

    So verhindern Sie eine Überhitzung Ihres iPhones

    Durch vorbeugende Maßnahmen stellen Sie sicher, dass Sie Ihr iPhone niemals retten müssen. Mit den folgenden Schritten vermeiden Sie, dass Sie sich über ein zu heiß gelaufenes iPhone Gedanken machen müssen. Ein Nebeneffekt dieser Tipps ist möglicherweise, dass Ihr iPhone beschleunigt wird.

    So verhindern Sie eine Überhitzung Ihres iPhones:

    Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden

    Direkte Sonneneinstrahlung kann Ihr iPhone schnell aufheizen. Es aus der prallen Sonne zu nehmen und in den Schatten zu legen, ist für das Gerät so erfrischend wie ein Glas Wasser für einen Sportler nach einer anstrengenden Trainingseinheit. Im Schatten sind das iPhone und seine Komponenten am besten aufgehoben.

    Lassen Sie Ihr Smartphone im Schatten, um eine Überhitzung zu vermeiden.Elektronische Geräte fühlen sich im Schatten wohler.

    Auch das Gegenteil trifft zu: Elektronische Geräte können bei Kälte versagen. Setzen Sie Ihr Smartphone daher keinen eisigen Temperaturen aus.

    Nicht verwendete Apps schließen

    Hintergrund-Apps können den Akku leeren und dadurch den Prozessor überlasten. Dies mag der Grund dafür sein, warum Ihr iPhone sich heiß anfühlt. Schließen Sie Hintergrund-Apps, damit das Smartphone keine Energie auf Dinge verschwendet, die Sie gar nicht benutzen.

    Beim Schließen von Apps begegnet Ihnen möglicherweise eine unbekannte App. iPhones können sich keine Viren einfangen, aber durchaus anderem schädlichen Code zum Opfer fallen oder auch einfach eine Fehlfunktion haben. Falls Ihnen etwas Merkwürdiges auffällt, sollten Sie Ihr Smartphone auf Malware prüfen und sicherstellen, dass Ihr Smartphone Sie nicht verfolgt.

    Um Apps zu schließen, öffnen Sie den Home-Bildschirm. Tippen Sie zweimal auf die Home-Taste. Streichen Sie dann auf dem Bildschirm nach links und rechts, um alle geöffneten Apps zu sehen. Streichen Sie mit dem Finger über eine App nach oben, um sie zu schließen.

    Wenn Sie bestimmte Apps schützen möchten, können Sie nach Wunsch einige Apps auf dem iPhone verbergen. Dadurch werden die Sicherheit und der Datenschutz auf dem iPhone verbessert, weil die Apps für Unbekannte schwerer auffindbar sind.

    iPhone von anderen Geräten fernhalten

    Haben Sie schon einmal die Hand auf oder über ein eingeschaltetes Gerät gehalten und überlegt, ob es wohl ein Ei kochen könnte? Elektronische Geräte verändern die Temperatur der Umgebungsluft, und Ihr iPhone teilt sich womöglich die Luft mit anderen Geräten.

    Angenommen, Ihr Smartphone befindet sich zusammen mit anderen Geräten in einer Tasche. Wohin entweicht all die warme Luft? Sie kann nicht entweichen und Ihr Smartphone hat am meisten darunter zu leiden.

    Schalten Sie Geräte während ihrer Lagerung aus, und sorgen Sie dafür, dass Ihr Smartphone reichlich Platz hat. Damit dürften Sie Ihr iPhone vor einer Überhitzung schützen.

    Flugmodus verwenden

    Im Flugmodus werden etliche iPhone-Features deaktiviert, darunter die Prozesse, die zu einer höheren Temperatur führen. Bei eingeschaltetem Flugmodus kann das iPhone kein Signal aufrechterhalten oder suchen bzw. keine Daten über das Internet senden oder empfangen. Hierdurch können Sie die Temperatur regulieren.

    Bluetooth ausschalten

    Bluetooth ist eine weitere Funktion, die auf Ihrem Smartphone ständig Energie verbraucht, sei es für die Suche nach einem anderen Gerät oder die Aufrechterhaltung einer Kopplung. Lassen Sie Bluetooth ausgeschaltet, wenn Sie es nicht benutzen, und schonen Sie so Ihr Smartphone.

    Um Bluetooth auszuschalten, wischen Sie auf dem Bildschirm von unten nach oben und tippen auf das Bluetooth-Symbol, damit es nicht mehr aufleuchtet.

    Nicht unter das Kopfkissen legen

    Das iPhone ist darauf ausgelegt, Wärme ableiten. Aber wenn ein ausreichender Luftstrom fehlt, kann Ihr Gerät schnell an seine Grenzen stoßen.

    Wenn Sie Ihr fieberndes Smartphone unter einem Berg von Kissen und Bettzeug ersticken, wird alles nur noch schlimmer. Möglicherweise wird Ihr Smartphone bedenklich heiß, während Sie schlafen.

    Normalerweise schaltet sich das Gerät in dieser Situation automatisch ab. Es kann aber in seltenen Fällen vorkommen, dass es gefährliche Temperaturen erreicht. Vielleicht ist die Sicherheit des iPhones alles andere als optimal oder eine fremde App verhindert die Abschaltung. Wenn es nun zum Ausfall von Komponenten und zum Stromstroß kommt, könnten die entzündlichen Materialien rund um das Smartphone in Brand geraten.

    Wie gesagt, so etwas kommt selten vor. Aber Sie sollten nichts dem Zufall überlassen: Geben Sie Ihrem Smartphone Platz zum „Atmen“, damit es nicht überhitzt. Installieren Sie außerdem eine mobile Sicherheitsapp speziell für iOS.

    Einstellungen optimieren

    Bei einer hohen Helligkeitseinstellung leert sich der Akku Ihres Smartphone schnell. Die Helligkeit passt sich normalerweise an die Umgebungsbedingungen an, aber vielleicht wurde diese Funktion versehentlich ausgeschaltet. Sie sollte eingeschaltet sein.

    Um zu prüfen, ob sie noch aktiviert ist, gehen Sie zu Einstellungen> Bedienungshilfen > Anzeige & Textgröße. Scrollen Sie nach unten und vergewissern Sie sich, dass Auto-Helligkeit eingeschaltet ist.

    Apps aktualisieren

    Achten Sie darauf, Apps immer zu aktualisieren, damit Ihnen bei jeder App die neueste Version vorliegt. Gehen Sie zum App Store. Tippen Sie oben rechts auf das Profilsymbol. Scrollen Sie nach unten zu Verfügbare Updates und tippen Sie auf Alle aktualisieren. Dies ist vollkommen unbedenklich, weil alle Einstellungen und Daten in allen App-Versionen unverändert erhalten bleiben.

    Weniger streamen

    Durch einen pausenlosen Betrieb kann Ihr Gerät überstrapaziert werden. Nicht nur ist es darauf ausgelegt, meistens in der Tasche zu stecken, auch Ihren Augen wird es irgendwann zu viel. Wenn die Überhitzung des Geräts mit der Bildschirmzeit im Zusammenhang zu stehen scheint, streamen Sie auf einem anderen Gerät – oder versuchen Sie es einmal mit Podcasts.

    Stromsparmodus verwenden

    Im Stromsparmodus wird der Akku geschont, damit die Ladung länger hält. Beispielsweise wird das Display schneller als sonst ausgeschaltet.

    Tippen Sie auf Einstellungen. Scrollen Sie nach unten zu Batterie (grünes Symbol), und tippen Sie auf Stromsparmodus. Das iPhone schaltet diese Funktion gelegentlich aus. Sie müssen sie also erneut aktivieren, wenn Sie sie weiterhin benutzen möchten. Das Akkusymbol oben rechts wird im Stromsparmodus gelb dargestellt.

    Smartphone neu starten

    Durch den Neustart des Smartphones wird der Prozess, der das Gerät bisher überlastet hat, möglicherweise ausgeschaltet. Probieren Sie es daher aus.

    Schützen Sie Ihr iPhone mit AVG Mobile Security

    Anhand der obigen Tipps können Sie eine Überhitzung Ihres iPhones leicht beheben. Wenn aber ein Hacker Zugriff auf Ihr Gerät oder Ihre Daten erlangt, können die Dinge komplizierter werden.

    AVG Mobile Security prüft mit leistungsstarker Erkennungstechnologie, ob ein Netzwerk sicher ist, bevor Sie es benutzen. Wenn Sie unsicheres WLAN vermeiden, geben Sie Hackern keine Chance. Dadurch wiederum sind Sie vor Datendiebstahl und anderen Problemen geschützt, die zu einer Überhitzung führen könnten.

    Zudem können Sie vertrauliche Fotos im Foto-Tresor einschließen und werden bei einer etwaigen Offenlegung Ihrer Passwörter benachrichtigt. Testen Sie AVG Mobile Security noch heute.

    Mit AVG AntiVirus verhindern, dass Apps Ihre Ressourcen strapazieren

    Kostenlos installieren

    Mit AVG Mobile Security verhindern, dass Apps Ihre Ressourcen strapazieren

    Kostenlos installieren