Cookies entfernen?! Wir wollen natürlich nicht, dass Sie echte Cookies entfernen – diese Süßigkeiten will keiner loswerden. Die Rede ist von den deutlich weniger süßen Cookies, die Sie sich beim Surfen einfangen, die Ihre Online-Aktivitäten verfolgen und Ihre Daten speichern können. Es verhält sich genauso wie bei echten Cookies: Wenn man hier und da eins hat, ist das OK, doch werden es zu viele, fühlen Sie sich aufgebläht, langsam und potentiellen Risiken ausgesetzt.

Daher ist es gut, sie ab und an auszumisten. Und wir von AVG können Ihnen genau bei diesem Unterfangen helfen: beim Entfernen von Cookies auf allen Geräten, die Sie zum Surfen verwenden.

Bevor wir jedoch auf die schmutzigen Details über das Löschen von Cookies eingehen, empfehlen wir Ihnen weiterzulesen um mehr darüber zu erfahren, was Cookies überhaupt sind, wie genau sie eingesetzt werden und warum Sie sie entfernen sollten.

Alternativ können Sie all das an dieser Stelle überspringen und zur Anleitung zum Löschen von Cookies im Browser Ihrer Wahl übergehen:

Doch warten Sie – was sind Cookies überhaupt?

Cookies sind ein wesentlicher Bestandteil des Surferlebnisses, ob nun im guten oder im schlechten Sinne.

Webseiten verwenden Cookies um in Erfahrung zu bringen, wer Sie sind und was Sie auf der Seite tun.. Sie können für alles Mögliche eingesetzt werden, vom Speichern Ihres Benutzernamens und Passworts für eine einfachere Anmeldung (was Sie im Übrigen nie zulassen sollten – das ist wirklich gefährlich) bis hin zum Ermöglichen von Online-Shopping, indem die von Ihnen im Warenkorb abgelegten Artikel dort auch tatsächlich gespeichert werden. Egal, was Sie online tun, Sie werden es auf jeden Fall mit Cookies zu tun bekommen.

Es gibt viele verschiedene Arten von Cookies:

  • Session-Cookies werden nur für die Zeit abgelegt, in der Sie sich auch tatsächlich auf einer bestimmten Website aufhalten, und sie verfolgen dabei Ihre Aktivitäten (selbst wir verwenden gerade in diesem Augenblick Session-Cookies, um zu sehen, welche Artikel Sie sich durchlesen.)
  • Authentifizierungs-Cookies merken sich Ihre Identität und Ihre Zugansdaten und gewähren oder verweigern Ihnen den Zugriff auf bestimmte Bereiche einer Webseite.
  • Tracking-Cookies setzen sich in Ihrem Browser fest, verfolgen alles was Sie tun, zeichnen all Ihre Aktivitäten auf und verlangsamen Ihr Surferlebnis. Und genau das sind die Missetäter, die wir loswerden wollen, wenn wir unseren Browser bereinigen.

Wieso sollte ich also meine Cookies entfernen?

Dafür gibt es viele Gründe.

Der Hauptgrund ist, dass das Löschen von Cookies zur Steigerung der Speicher- und Browserleistung Ihres Computers beiträgt. Ein Cookie ist an und für sich ziemlich klein, es ist höchstens ein paar KB groß, doch je länger Sie surfen, desto mehr Cookies häufen sich bei Ihnen an – und diese paar KB summieren sich in kürzester Zeit auf. Wenn sich zu viele angesammelt haben, führt das nicht nur dazu, dass sich Ihr Browser verlangsamt, sie verbrauchen auch einen erheblichen Teil Ihres Arbeitsspeichers. Aus Performance-Gründen ist es daher sinnvoll, Cookies ab und zu zu entfernen.

Doch es gibt auch andere Gründe. Die oben aufgelisteten Tracking-Cookies haben die lästige Angewohnheit sich in Ihrem Browser festzusetzen und Sie auf Schritt und Tritt zu verfolgen, daher auch der Name. Sie geben die gesammelten Daten an Webseiten und Werbetreibende weiter, um bei Ihnen bestimmte Werbeanzeigen zu schalten. Daher ist es gut diese loszuwerden, wenn man gezielte Inhalte und Preiserhöhungen (aus diesem Grund wird empfohlen, dass Flugtickets in privaten Fenstern gekauft werden sollten) vermeiden und wenn man seine Online-Privatsphäre schützen möchte. Letzten Endes ist es so, dass, auch wenn es Ihnen egal ist, ob Werbetreibende Ihre Vorlieben kennen, richtig gemeine Menschen Ihre Surfgewohnheiten gegen Sie verwenden könnten, falls es zu einem Datenleck kommt (und leider geschieht dies sehr häufig).

Es gibt jedoch durchaus auch Gründe, wieso man seine Cookies nicht löschen sollte. Wenn Sie zum Beispiel auf einem längeren Online-Einkaufsbummel sind und Ihre Cookies löschen, hat das zur Folge, dass Sie alles verlieren, was sich in Ihrem Warenkorb befindet... Oder Sie werden automatisch von Ihrem Account abgemeldet. Ein anderes Beispiel dafür, wann Cookies wünschenswert sind, ist das Ausfüllen von Online-Dokumenten, denn Cookies sorgen dafür, dass Ihre Antworten gespeichert werden.

Wenn Sie jedoch nicht gerade etwas Wichtiges tun, ist es eine gute Idee, mit der Bereinigung Ihrer Cookies zu beginnen.

Und wenn Sie schon in Reinigungslaune sind, können Sie die temporären Dateien auf Ihrem PC eventuell gleich mit löschen, um seine Geschwindigkeit und Leistung zu verbessern.)

So löschen Sie Cookies in Chrome

Bevor wir mit unserer gründlichen Bereinigung von Cookies beginnen, sollten wir kurz inne halten, um uns anzusehen, welche Optionen uns zur Verfügung stehen. Google Chrome ist mit einer schicken Cookie-Einstellungsseite ausgestattet, wo Sie genau festlegen können, welche Arten von Cookies Sie entfernen möchten. Schauen wir uns also zunächst einmal das an.

  • Öffnen Sie Chrome.
  • Klicken Sie auf die drei Punkte in der rechten oberen Ecke.Start by opening up "Settings" on Google Chrome.
  • Wählen Sie anschließend Einstellungen.
    Open up your Settings to get started deleting cookies on Chrome.
  • Sobald Sie unter Einstellungen sind, wählen Sie im Menü links die Option Erweitert aus.Select "Advanced" to view your advanced options for deleting cookies.
  • Klicken Sie im Menü Erweitert auf Datenschutz und Sicherheit, und wählen Sie anschließend die Option Website-Einstellungen.
    "Site Settings" will give you several options to control how websites use cookies.
  • Wählen Sie unter Berechtigungen Alle Cookies und Website-Daten anzeigen aus.
    Open up "Permissions" to access "Cookies and site data".

Auf dieser Seite können Sie regelrecht zaubern. Lassen Sie uns einmal die Optionen durchgehen.

  • Speichern und Lesen von Cookiedaten zulassen: Wie zuvor beschrieben können Cookie-Daten sowohl gut als auch schlecht sein und sie sind zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit vieler Webseiten sogar erforderlich. Daher wäre es wohl ein wenig übertrieben standardmäßig zum Atomkoffer zu greifen. Unsere Empfehlung ist, diese Option aktiviert zu lassen.
  • Lokale Daten nach Schließen des Browsers löschen: Wenn Sie diese Option aktivieren, wird Chrome die während der aktuellen Browser-Sitzung gesammelten Daten Löschen, sobald Sie den Browser schließen, was einigen Benutzern Unannehmlichkeiten bereiten könnte. Dennoch ist das immer noch besser als Cookies vollständig zu deaktivieren. Daher sollten Sie diese Option in Erwägung ziehen, wenn Sie viel Wert auf Privatsphäre und Leistung legen.
  • Drittanbieter-Cookies blockieren: Drittanbieter-Cookies umfassen jene Cookies, die von Werbetreibenden eingesetzt werden und dazu tendieren Sie online auf Schritt und Tritt zu verfolgen, um zu sehen, was Sie so tun.Es gibt wirklich keinerlei Nachteile, wenn man diese blockiert, daher empfehlen wir wärmstens, diese Option zu aktivieren. Find all of your options for managing cookies here.

Wenn Sie jedoch lieber selbst Hand anlegen möchten, werden Sie sehen, dass es auch andere Optionen gibt, die Sie in Betracht ziehen können. Die Option Blockieren ermöglicht es Ihnen alle Cookies von Webseiten zu blockieren, die Sie selbst bestimmen können, die Option Beim Beenden löschen sorgt dafür, dass jedes von einer von ihnen angegebenen Webseite verwendete Cookie nach dem Verlassen eben dieser Webseite gelöscht wird, und im Falle, dass Sie alle Cookies blockiert haben, sorgt die Option Zulassen dafür, dass für von Ihnen ausgewählte Webseiten eine Ausnahme erstellt wird.

Und natürlich wäre da noch die Option Alle Cookies und Website-Daten anzeigen, die eigentlich ziemlich selbsterklärend ist. Wenn Sie diese Option auswählen, können Sie alle derzeit in Chrome enthaltenen Cookies einsehen und es steht Ihnen frei, so viele von Ihnen zu prüfen, zu untersuchen und natürlich auch zu löschen, wie Sie nur möchten – alles, was Sie dafür tun müssen, ist auf das Papierkorb-Symbol rechts zu klicken. Und falls Sie alle löschen möchten, müssen Sie dazu nichts weiter tun als oben auf Alle entfernen zu klicken.

Allerdings lassen sich Cookies auch auf einem einfacheren Wege löschen.

  • Klicken Sie auf die drei Punkte in der rechten oberen Ecke.
    To delete cookies even faster, start by opening up "Settings" in Google chrome.
  • Klicken Sie auf Einstellungen.
     To delete cookies even faster, start by opening up "Settings" in Google chrome.
  • Wählen Sie auf der Seite „Einstellungen“ das Menü Erweitert auf der linken Seite. Klicken Sie dort auf Datenschutz und Sicherheit, und klicken Sie in der Mitte auf Browserdaten löschen.
     Go to your "Advanced" settings and select "Clear browsing data" to get straight to removing cookies.
  • Ein Pop-up wird erscheinen. Ändern Sie die Voreinstellung im Drop-down-Menü auf Gesamte Zeit und achten Sie darauf, dass im Kontrollkästchen neben Cookies und andere Website-Daten ein Haken gesetzt ist.
    Here you can clear all your cookies and browsing data easily.
  • Wählen Sie Daten löschen und schon sind Sie fertig.

Kann ich Cookies auch in Chrome für Mobilgeräte löschen?

Aber natürlich!

  • Öffnen Sie die mobile Google Chrome-App.
  • Klicken Sie auf die drei Punkte in der rechten oberen Ecke und wählen Sie dann die Option Verlauf aus.
    To delete cookies on the mobile version of Chrome, start by opening up settings.
  • Tippen Sie im nächsten Fenster auf Browserdaten löschen…
    The "history" section will allow you to clear your personal data.
    Ändern Sie den Zeitraum auf Gesamte Zeit.
  • Achten Sie darauf, dass neben Cookies und Website-Daten ein Haken gesetzt ist und tippen Sie anschließend auf Daten löschen.
    Here's how to clear your cookies, browsing history, and cache all in one fell swoop.

So löschen Sie Cookies in Firefox

Genauso wie Chrome, gibt Ihnen auch Firefox nicht nur die Option alle Cookies ausnahmslos zu löschen, sondern auch die Möglichkeit zu entscheiden, wie er mit ihnen umgehen soll. Sehen wir uns zunächst an, wie Sie alle Cookies löschen können.

  • Öffnen Sie Firefox.
  • Klicken Sie auf die drei Balken in der rechten oberen Ecke Ihrer Symbolleiste.
    To start deleting cookies on Firefox, open up "preferences".
  • Wählen Sie die Option Einstellungen (oder je nachdem welche Version Sie verwenden Optionen) und klicken Sie dann ganz links auf Datenschutz & Sicherheit.
    Go into "Privacy & Security" to access your cookie preferences.
  • Hier werden Ihnen Optionen zum Löschen und Verwalten Ihrer Einstellungen angeboten. Unter Cookies und Website-Daten können Sie auf Daten entfernen... klicken, um Cookies sofort loszuwerden. Doch werfen wir auch einen Blick auf den Bereich Erweiterter Tracking-Schutz, über den Sie Ihre Einstellungen verwalten können.Firefox gives you advanced privacy and anti-tracking options.

Hier finden Sie alles, was Firefox zu bieten hat, um Ihnen bei Ihrer Cookie-Diät (und auch anderen Tracking-Verfahren) zu helfen.

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Benutzerdefiniert und setzen Sie einen Haken bei Cookies. Wählen Sie nun aus, welche Cookies blockiert werden sollen – und vergessen Sie nicht, dass zahlreiche Seiten nicht ordnungsgemäß funktionieren werden, wenn Sie alle Cookies blockieren. Wir empfehlen zumindest das Blockieren von seitenübergreifender Aktivitätenverfolgung und Social-Media-Trackern.
    • Unten haben Sie auch die Möglichkeit Ihre Privatsphäre zu verbessern, indem Sie nach Belieben Tracking-Inhalte, Krypto-Miner und Fingerabdrücke blockieren können.

Da haben Sie es. Jetzt haben Sie quasi die volle Kontrolle darüber, wie Firefox Ihre Cookies handhabt. Doch selbst wenn Firefox nun optimiert ist, gilt es immer noch die Cookies zu verwalten, die Sie bereits haben. Also...

  • Klicken Sie in der Menüleiste auf Chronik.
  • Klicken Sie auf Neueste Chronik löschen.
     You can also access your History settings through the drop-down menu.
  • Vergewissern Sie sich, dass das im Kontrollkästchen neben Cookies ein Haken gesetzt ist, und dass im Drop-Down-Menü oben Alles ausgewählt ist.
    Here's how to clear cookies through the History tab.
  • Klicken Sie auf Jetzt löschen und Sie sind fertig!

Wie sieht es mit Firefox auf meinem Handy aus?

Keine Sorge: Auch hier haben wir die Lösung für Sie.

  • Öffnen Sie die App.
    here's how to delete cookies from the mobile version of Firefox.
  • Tippen Sie auf die drei Balken in der Ecke und tippen Sie auf Einstellungen.
    Open up "Settings" to start deleting your cookies on Firefox mobile.
  • Scrollen Sie nach unten und wählen Sie Private Daten löschen.
    The "clear private data" tab will help you clear all your personal data.
  • Es erscheint ein Pop-up-Menü. Stellen Sie sicher, dass Cookies & Aktive Logins ausgewählt ist und tippen Sie anschließend auf DATEN LÖSCHEN.
    Here's how to get rid of cookies, history, and more all in one place.
  • Wenn Sie außerdem Ihre allgemeinen Cookie-Einstellungen verwalten möchten, gehen Sie zurück zur Seite Einstellungen und wählen Sie Datenschutz.

    You can control how Firefox handles cookies on mobile.
  • Wählen Sie im Menü Datenschutz die Option Cookies.
    The "Privacy" tab will help you manage various options, including your cookie preferences.
  • Hier können Sie nach Belieben Cookie-Einstellungen vornehmen – wir empfehlen die Aktivierung von Cookies mit Ausnahme von Tracking-Cookies.
     Here's how to enable cookies but disable tracking cookies in Firefox mobile.

Die restlichen Browser

Es mag überraschend klingen, doch es gibt außer Firefox und Chrome auch noch andere Browser, und auch diese haben ein Problem mit der übermäßigen Anhäufung von Cookies. Üblicherweise können Sie unabhängig vom Browser die Tastenkombination Strg+Shift+Entf (oder im Falle von Macs Command+Shift+Entf) verwenden um das Datenschutzmenü zu öffnen, von wo aus Sie Ihre Cookies entfernen können. Doch wenn Sie die Dinge unbedingt auf die harte Tour erledigen wollen...

Safari

Safari speichert ausschließlich Cookies von Webseiten, die Sie auch tatsächlich besucht haben. Diese lästigen Cookies von Drittanbietern, die für all die Probleme verantwortlich sind, werden automatisch blockiert. Dennoch ist es empfehlenswert, ab und zu eine Bereinigung durchzuführen. Safari verfügt zwar über eine Funktion namens „Websitetracking ablehnen“, dank der Safari Webseiten bittet, Sie nicht zu tracken, doch die meisten Webseiten werden diese Anfrage schlichtweg ignorieren, weshalb Sie darauf keine Zeit verschwenden sollten.

  • Öffnen Sie Safari.
  • Klicken Sie in der Menüleiste auf die Schaltfläche Safari und scrollen sie zu Einstellungen.
  • Ein Pop-up-Menü sollte erscheinen. Suchen Sie oben nach Datenschutz und klicken Sie darauf.
  • Wählen Sie Website-Daten verwalten...
  • All Ihre Cookies werden angezeigt. Klicken Sie unten auf Alle entfernen.
  • Fertig!

Microsoft Edge

Falls Sie hier nach dem Internet Explorer suchen, ist es wirklich an der Zeit, dass Sie Ihren Browser aktualisieren. Sie sollten nicht vergessen, dass veraltete Software ein Sicherheitsrisiko darstellt!

  • Öffnen Sie Microsoft Edge.
  • Klicken Sie auf die drei Punkte rechts neben dem Adressfeld.
  • Klicken Sie auf das Uhrzeiger-artige Symbol. Es sollte sich rechts an der dritten Stelle befinden.
  • Wählen Sie Gesamtverlauf löschen.
  • Achten Sie darauf, dass im Kontrollkästchen Cookies und gespeicherte Websitedaten ein Haken gesetzt ist und klicken Sie auf Löschen.

Opera

  • Öffnen Sie Opera.
  • Wählen Sie das Opera-Menü oben links im Bildschirm aus.
  • Fahren Sie mit der Maus über die Option Einstellungen und klicken Sie anschließend auf Persönliche Daten löschen.
  • Stellen Sie sicher, dass sowohl die Option Session-Cookies löschen als auch die Option Alle Cookies löschen ausgewählt ist und klicken Sie unten auf die Schaltfläche Löschen.
  • Auch in Opera haben Sie die Möglichkeit falls gewünscht individuelle Cookies zu löschen. Klicken Sie hierzu im selben Menü unten einfach auf Cookies verwalten.

AVG Secure Browser

Wenn Sie sich Sorgen über Ihre Privatsphäre und Tracking-Cookies machen, könnte es Sie interessieren, dass der AVG Secure Browser eine Verfolgung von Haus aus verhindert. Allerdings können sich andere Arten von Cookies anhäufen, daher hier die Anleitung zu deren Bereinigung:

  • Öffnen Sie zunächst einmal den Browser.
  • Klicken Sie auf die drei Punkte rechts oben im Bildschirm und wählen Sie dann die Option Verlauf.
  • Eine neue Registerkarte öffnet sich. Klicken Sie rechts oben auf die Schaltfläche Browserdaten löschen...
  • Eine weitere Registerkarte und ein Pop-up öffnen sich. Ändern Sie die Auswahl im Drop-down-Menü auf Gesamter Zeitraum und achten Sie darauf, dass im Kontrollkästchen neben Cookies und andere Websitedaten ein Haken gesetzt ist.
  • Wählen Sie Browserdaten löschen und Sie sind fertig.

Gibt es eine einfachere Methode?

Interessant, dass Sie ausgerechnet diese Frage stellen. AVG verfügt tatsächlich über ein schickes Tool, dass Ihnen dabei behilflich sein kann, und zwar ohne dass Sie all diese verwirrenden Anleitungen befolgen müssen. Wir nennen es AVG TuneUp und es sorgt nicht nur dafür, dass Ihre Cookies entfernt werden, sondern erledigt ebenso andere Aufräumarbeiten, die dazu beitragen, dass Ihr PC so läuft wie am ersten Tag und dass Ihr Speicher optimiert wird. Klicken Sie einfach auf den nachstehenden Link um es herunterzuladen und einen kostenlosen Test-Scan zu starten.

AVG TuneUp KOSTENLOS testen

 

Und das war‘s! Sie haben alle Cookies auf sämtlichen Geräten, die Sie zum Surfen verwenden bereinigt. Gut gemacht! Jetzt warten Sie einfach bis zum kommenden Frühling, und Sie können wieder von vorn anfangen!