AVG Signal-Blog Leistung Bereinigung Was ist Datenmüll und kann ich ihn einfach so löschen?
What_are_junk_files-Hero

Was genau ist Datenmüll?

Datenmüll sind temporäre Dateien, die erzeugt werden, damit Ihr Computer oder Handy eine bestimmte Aufgabe ausführen kann, z. B. ein Dokument öffnen, ein Bild anzeigen oder im Internet surfen. Diese Dateien sind für den Moment nötig, aber sobald sie ihren Zweck erfüllt haben, werden sie zu Datenmüll – Systemdatenmüll, der Ihr Gerät verstopft und seine Performance mindert.

Dieser Artikel enthält:

    Jeder hat Datenmüll auf dem Computer oder Handy. Datenmüll ist unvermeidbar und allgegenwärtig. Zum Glück handelt es sich dabei nicht um Bloatware oder Viren, aber wenn er zu lange ignoriert wird, kann sich das negativ auf die Leistung Ihres Geräts auswirken. Deswegen ist es eine gute Idee, Datenmüll regelmäßig zu löschen.  

    Ein Haufen Datenmüll ist einer der Hauptgründe, warum Ihr PC mit der Zeit langsamer wird. Für fast alles, wofür Sie Ihren PC benutzen, muss das System eine temporäre Datei erstellen. Aber diese Datei wird nur für den Moment benötigt, in dem das System eine bestimmte Aufgabe ausführen soll. Sobald dieser Schritt des Prozesses abgeschlossen ist, wird die Datei nicht länger gebraucht und wird zu Müll. 

    Das Problem mit diesen Dateien ist, dass sie Speicherplatz auf Ihrem Gerät wegnehmen und es verlangsamen. Manchmal können diese temporären Dateien das Benutzererlebnis verbessern, z. B. Browsercachedateien, die dafür sorgen, dass häufig besuchte Websites schneller laden oder die Artikel im Warenkorb eines E-Shops bleiben. Aber im Allgemeinen gilt es als Best-Practice, den Browser regelmäßig zu bereinigen und Browser-Cookies zu löschen für eine optimale Performance und sicheres Surfen.

    Die verschiedenen Typen von Datenmüll

    Ihr Computer oder Handy erzeugt Datenmüll-Dateien aus verschiedenen Gründen. Zum Beispiel erstellt Photoshop eine temporäre Datei, wenn Sie ein Foto bearbeiten. Aber manchmal vergisst das Programm diese temporäre Datei wieder zu löschen und so sammeln sich diese mit der Zeit an. Ein anderes Beispiel ist Microsoft Office, das für Aktionen, die Sie ausführen oder auch bei Fehlversuchen wie Abstürze eine Menge Protokolldateien erzeugt. Falls Sie kein Computerexperte sind, müssen diese Dateien nicht auf Ihrer Festplatte bleiben.

    Beispiele von Datenmüll auf Ihrem Computer

    Und woran erkenne ich Datenmüll auf meinem PC? Dies sind die häufigsten Datenmülltypen auf einem Computer:

    Icon_01Temporäre Internetdateien, besser bekannt als Browsercache, sind Dateien, die Ihr Computer automatisch erzeugt, um oft besuchte Websites schneller zu laden, insbesondere Multimediaseiten mit vielen Videos und Audiodateien.

    Icon_02Temporäre Systemdateien werden zum Ausführen von grundlegenden Features oder Funktionen benötigt, werden aber unbrauchbar, sobald die Aufgabe erledigt ist.

    Icon_03Heruntergeladene Programmdateien werden zum Installieren von Anwendungen und Programmen auf Ihrem Gerät erzeugt. Sie werden zum erstmaligen Starten des Programms benötigt und sind danach unbrauchbar.

    Icon_04Thumbnails sind Bildervorschauen, die helfen, das Bild schneller zu laden, falls es mehrmals aufgerufen wird. Denn ist ein Bild einmal gelöscht, dauert das erneute Laden länger.

    Icon_05Papierkorbdateien sind Dateien, die zwar temporär gelöscht wurden, sich aber immer noch auf Ihrem Gerät befinden. Die Papierkorbfunktion erlaubt es Benutzern, das absichtliche oder unabsichtliche Löschen einer Datei bei Bedarf rückgängig zu machen. Nach dem Verschieben in den Papierkorb, können Sie die Datei, falls nötig, wieder herstellen.

    Icon_06Nicht richtig gelöschte Programme und ihre Anhängsel liegen nach der Deinstallation weiter auf Ihrem Computer herum. Sie können eine App in den Papierkorb verschieben oder ein Programm deinstallieren, aber die Überbleibsel wie temporäre Dateien oder Installationsdateien vergessen.

    Und woran erkenne ich Datenmüll auf meinem Handy?

    Datenmüll auf Ihrem Handy verhält sich genau wie Datenmüll auf Ihrem Computer. Genau wie Ihr Browser auf dem Computer temporäre Internetdateien speichert, erstellt und speichert Ihr Handybrowser Internetdatenmüll und speichert ihn auf Ihrem mobilen Gerät. Außerdem produzieren die Apps, die Sie benutzen, Datenmüll. 

    Die häufigsten Datenmüll-Dateien auf Ihrem Handy sind:

    • Temporäre App-Dateien werden zum Installieren einer App benötigt und sind nach der Installation unbrauchbar. Sobald die App installiert wurde, werden diese Dateien nicht mehr zur Verwendung der App gebraucht. 

    • Unsichtbare Cachedateien sind dasselbe wie temporäre Internetdateien, die von Apps oder dem System benutzt werden.

    • Nicht benutzte Dateien sind zu 100 % Datenmüll. Anders als die meisten Systemdatenmülldateien, die automatisch erzeugt werden, wurden nicht benutzte Dateien einfach vergessen und nehmen Speicherplatz weg. Es ist sinnvoll zu wissen, dass es diese Dateien gibt, und sie regelmäßig von Ihrem Android-Gerät zu löschen.

    • Thumbnails oder Thumbnailfotos sind Platzhalter für Medieninhalte oder Fotos in voller Größe, aber auch diese komprimierte Version ist eine Verschwendung von Speicherplatz.

    • Papierkorbdateien sind dasselbe wie die Papierkorbdateien auf Ihrem PC: Sie bieten Ihnen eine letzte Chance, gelöschte Dateien wiederherzustellen, bevor sie für immer gelöscht werden.

    Müssen Sie auf Ihrem Android-Gerät immer wieder Speicherplatz frei schaufeln? (Willkommen im Club!) AVG Cleaner für Android tut genau das. Und es verlängert die Akkulaufzeit und steigert die Performance. Und es erkennt Ressourcen-Fresser, so dass Sie selbst entscheiden können, ob eine bestimmte App den hohen Akkuverbrauch Wert ist. Laden Sie noch heute AVG Cleaner für Android herunter und schaffen Sie Speicherplatz für Dateien, die Sie wirklich brauchen.

    Wie finde ich den Datenmüll?

    Sie können manuell nach Datenmülldateien auf Ihrem Computer oder Handy suchen, doch sind sie oft in unzähligen unsichtbaren Unterordnern auf Ihrer PC- oder Handyfestplatte versteckt. Selbst für die Geeks unter uns ist es praktisch unmöglich (und sicher extrem zeitaufwendig) all diese temporären Dateien und Ordner zu finden und zu löschen.

    Screenshot von versteckten temporären Dateien auf der Festplatte Ihres Computers.Ein Beispiel von versteckten temporären Dateien auf der Festplatte Ihres Computers.

    Und selbst wenn Sie es schaffen, diese zu löschen, werden immer wieder neue erzeugt. Einige Datenmülldateien, wie temporäre Internetdateien, können Sie allerdings finden und löschen, indem Sie Ihren Browsercache leeren

    Aber eine einfachere und sorgfältigere Variante diesen Datenmüll loszuwerden, ist der Gebrauch eines speziellen Reinigungstools. Denn Datenmüll sammelt sich täglich beim Gebrauch Ihres Handys an und ist unvermeidbar. Fast jede Aktion, die Sie im Laufe des Tages auf Ihrem Handy ausführen, hinterlässt eine Spur von digitalen Krümeln für Werbetreibende und andere, die diese Informationen nutzen, um Sie zu verfolgen und als Zielscheibe für ihre Zwecke zu benutzen.

    AVG TuneUp enthält einen Browser-, Cache- und Cookie-Cleaner, der Ihr Gerät regelmäßig und automatisch auf Datenmüll in Ihrem Browser und Cache sowie auf unnötige Programme und andere Überbleibsel scannt und ihn beseitigt. Und, was am wichtigsten ist, es löscht alle Cookies, die Werbetreibende nutzen könnten, um Ihr Surfverhalten zu verfolgen.

    Der ganze Datenmüll, der sich beim Surfen in Chrome, Safari oder Edge angesammelt hat, verschwindet von einer Sekunde auf die andere. AVG TuneUp und sein integriertes Reinigungstool findet alle Installationsdateien, alte Backups, temporäre Systemdateien, die längst ausgedient haben sowie sämtlichen anderen Datenmüll und löscht ihn.

    Ist es sicher, Datenmüll zu löschen?

    Ja. Es ist sicher, Datenmüll zu löschen. Denken Sie daran: Datenmüll war nicht immer Datenmüll. Datenmülldateien dienten einmal einem bestimmten Zweck. Es waren benötigte Dateien, die eine bestimmte Aufgabe ausführten. Nach Abschluss dieser Aufgabe sind die Dateien unbrauchbar und sollten gelöscht werden.

    Sie können gelöschte Dateien unter Windows jederzeit wiederherstellen. Wenn Sie also eine Datenmülldatei löschen, die Sie dann später doch wieder verwenden wollen, können Sie sie wiederherstellen. Aber es gibt kaum Gründe, eine Datenmülldatei wiederherstellen zu wollen. Denn da Datenmüll von gängigen Aktionen wie Surfen oder dem Installieren eines Programms erzeugt werden, werden diese Dateien einfach wieder erstellt, sobald das Gerät sie benötigt.

    Werfen Sie Datenmüll in den Papierkorb und schaffen Sie so Speicherplatz auf Ihrem Computer.

    So entfernen Sie Datenmüll von Ihrem Gerät

    Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie Datenmüll von Ihrem Computer oder Handy entfernen. 

    • Löschen Sie temporäre Dateien. Der meiste Datenmüll sind temporäre Dateien. Fangen Sie mit ihnen an. Wir zeigen Ihnen 3 Wege, wie Sie temporäre Dateien von Ihrem PC entfernen

    • Entfernen Sie nicht benötigte Anwendungen. Suchen und löschen Sie Bloatware und entfernen Sie nicht benötigte Apps, die Sie nie benutzen oder von denen Sie gar nicht wussten, dass sie existieren. 

    • Führen Sie einen Festplatten- und Browserscan durch. Dies ist der schnellste und sorgfältigste Weg, Ihr Gerät regelmäßig von Datenmüll zu befreien. Benutzen Sie hierfür ein automatisches Tool wie AVG TuneUp.

    Mit AVG TuneUp entfernen Sie Datenmüll einfach und sicher. Es erkennt auf Anhieb nicht benötigte Dateien und andere Bloatware sowie alte Programme und Apps, die Sie nicht mehr benutzen. Diese können Sie dann mit nur ein paar Klicks loswerden. Außerdem können Sie einstellen, wie oft AVG TuneUp Ihr Gerät reinigen soll, ob täglich oder wöchentlich, und Sie können sich einfach zurücklehnen und AVG TuneUp die Arbeit machen lassen.

    01-Unnecessary_programs

    Datenmüll wird ständig produziert, ein automatisches Reinigungstool kann deswegen Wunder wirken, da es sich regelmäßig um die Wartung Ihres Geräts kümmert. Ein anderes wertvolles Feature von AVG TuneUp ist das integrierte Optimierungstool Sleep Mode, das Apps erkennt, die Ihre Ressourcen fressen und sie in den Schlafmodus versetzt, bis Sie sie wirklich benötigen. Mit AVG TuneUp haben Sie alles unter Kontrolle und Ihr Rechner läuft wie geschmiert.

    Wie verhindere ich, dass Datenmüll wiederkommt?

    Leider ist Datenmüll unvermeidbar. Aber das heißt nicht, dass Sie etwas falsch machen. Diese Dateien gehören zum täglichen Gebrauch Ihres Computers oder Handys dazu und werden erst dann zu Datenmüll, wenn Sie Ihrem Zweck gedient haben.

    Das beste, was Sie tun können, ist sich eine Hygieneroutine anzueignen. Datenmüll schadet Ihrem Gerät erst, wenn er sich ansammelt. Solange Sie Ihren Browsercache regelmäßig leeren und nicht benötigte temporäre Dateien finden und löschen, ist alles gut.

    Entfernen Sie Datenmüll ganz leicht mit AVG TuneUp

    Oder noch besser, lassen Sie AVG TuneUp diese mühselige Arbeit für Sie erledigen. Lassen Sie nicht zu, dass Ihr Gerät unter einem riesigen Datenmüllhaufen landet. Entdecken Sie Speicherplatz, von dem Sie gar nicht wusste, dass Sie ihn haben. Verlieben Sie sich wieder in Ihr Gerät, wie damals, als Sie es zum ersten Mal aus der Verpackung geholt haben. Alles, was es braucht, ist die liebevolle Pflege von AVG TuneUp, und Ihr Gerät wird funktionieren wie am ersten Tag.

    Entfernen Sie Datenmüll und andere Bloatware mit AVG Cleaner

    Kostenlose Installation

    Schützen Sie Ihr iPhone mit AVG Mobile Security vor einer Vielzahl von Bedrohungen

    Kostenlose Installation