AVG Signal-Blog Sicherheit Betrug So erkennen und melden Sie einen Internetbetrug
Signal-How-to-report-an-internet-scam-Hero

Sind Sie auf einen Internetbetrüger hereingefallen?

Unerwartete Downloads, merkwürdige Zahlungen mit Ihrer Kreditkarte oder seltsame Vorgänge in Ihren Social-Media-Konten – all das sind Warnsignale, dass Sie einem Internetbetrüger zum Opfer gefallen sind. Das Internet macht es Hackern und Betrügern nur allzu leicht, Sie zum Übermitteln von persönlichen Daten oder Geld zu verleiten.

Dieser Artikel enthält:

    Von Social-Engineering-Tricks bis hin zum scheinbar harmlosen Anklicken einer Schaltfläche: Internetbetrug lauert überall. Während der eine Betrüger Ihr Netflix-Passwort stehlen möchte, versucht der andere, Ihren Router zu hacken oder Sie in einen Webcam-Betrug zu verwickeln. Betrügern ist jedes Mittel recht, um an Ihr Geld oder Ihre vertraulichen Daten zu gelangen.

    Vor dem Melden eines Internetbetrugs müssen Sie jedoch zuerst bestimmen, ob Sie zum Opfer wurden und auf welche Art von Betrug Sie hereingefallen sind. Im Folgenden erfahren Sie, warum es von der Art des Betrugs abhängt, auf welche Weise Sie ihn melden müssen.

    So melden Sie einen Internetbetrug in den USA

    Bestimmen Sie zunächst, um welche Art von Betrug es sich handelt. Anschließend melden Sie den Betrug Ihrer örtlichen Polizeidienststelle, Ihrem Internetdienstanbieter oder Ihrem Zahlungskartenanbieter. Die weiteren Maßnahmen hängen davon ab, wo Sie wohnen und mit welcher Art von Betrug Sie es zu tun hatten.

    Wenn Sie in den USA leben oder denken, dass Sie einem Betrug aus den USA zum Opfer gefallen sind, sollten Sie bei mehreren Stellen eine Meldung einreichen. Beachten Sie, dass Sie für die meisten Betrugsanzeigen, die mit den USA in Verbindung stehen, auch Kontaktdaten in den USA benötigen, z. B. eine Anschrift oder Telefonnummer.

    Zum Melden eines Internetbetrugs in den USA müssen Sie bestimmen, um welche Art von Betrug es sich handelt. Zum Melden eines Internetbetrugs in den USA benötigen Sie normalerweise Kontaktdaten in den USA und müssen wissen, um was für einen Betrug es sich handelt.

    Betrugsmeldung an das State Consumer Protection Office

    Es empfiehlt sich, den Betrug zunächst dem Verbraucherschutzamt Ihres Bundesstaats (State Consumer Protection Office) zu melden. Das SCPO stellt Kontaktdaten (Telefon und E-Mail) für bestimmte bundesstaatliche Behörden bereit, z. B. Aufsichtsbehörden für Banken und Versicherungen oder die für Versorgungsunternehmen zuständigen Utility Commissions. Diese Kontaktdaten sind sogar auf County-Ebene verfügbar.

    1. Gehen Sie auf die SCPO-Webseite.

    2. Wählen Sie Ihren Bundesstaat oder Ihr Gebiet.

    3. Bestimmen Sie, welche Art von Betrug Sie melden möchten.

    Betrugsmeldung an die Bundesbehörden

    In schweren Betrugsfällen, die mehrere Bundesstaaten betreffen, wird eine Meldung auf der höheren Bundesebene erforderlich. Melden Sie den Internetbetrug gegebenenfalls dem Justizministerium, der Federal Trade Commission oder dem Internet Crime Complaint Center, für deren Webseiten unten die Links angegeben sind.

    Meldung eines Diebstahls von geistigem Eigentum an das Justizministerium

    Sie können alle Arten von Internetkriminalität an das Justizministerium (Department of Justice, DOJ) melden, darunter Online-Hacking, Identitätsdiebstahl und gefälschte E-Mails. Für die Meldung eines Diebstahls von geistigem Eigentum sind Sie beim DOJ ebenfalls an der richtigen Adresse.

    Im Falle einer Urheberrechtsverletzung oder Markenfälschung verweist Sie das DOJ an die zuständige Regierungsbehörde und informiert Sie über die Arbeitsweise des National Intellectual Property Rights Coordination Center.

    So finden Sie Informationen zum Melden eines Diebstahls von geistigem Eigentum über das DOJ.

    1. Besuchen Sie die DOJ-Webseite.

    2. Klicken Sie im Bereich „Quick Links“ auf Report a Crime und gehen Sie zu Computer and internet crime.

    3. Wählen Sie Reporting Intellectual Property Crime aus der Liste der Optionen.

    4. Klicken Sie erneut auf Reporting Intellectual Property Crime, um eine Liste mit Kontaktdaten anzuzeigen.

    Meldung von Betrug und Schneeballsystemen an die US Federal Trade Commission (FTC)

    Die Federal Trade Commission gewährleistet einen fairen Markt für die Verbraucher. Als unabhängige Behörde hat die FTC in erster Linie die Aufgabe, für die Einhaltung des Kartellrechts zu sorgen und den Verbraucherschutz zu fördern. Zum Melden eines Betrugs an die FTC gehen Sie auf die Webseite „Report Fraud“, klicken auf Report Now und folgen den Anweisungen für Ihre Anzeige.

    Zum Melden eines Betrugs an die FTC gehen Sie auf deren spezielle Webseite, die eindeutige Anweisungen enthält.

    Obwohl die FTC keine Einzelfälle untersuchen kann, ist sie durch diese Art der Betrugsmeldung in der Lage, bekannte Cyberkriminelle und Betrüger vor Gericht zu bringen. Somit tragen Sie durch das Melden jedes Internetbetrugs dazu bei, Cyberkriminellen das Handwerk zu legen.

    Meldung von Online- und E-Commerce-Unternehmen an das Better Business Bureau

    Das Better Business Bureau (BBB) möchte die Ethik im Online-Shopping und E-Commerce fördern. Um eine Beschwerde über einen Online-Shopping- oder E-Commerce-Betrug einzureichen, scrollen Sie auf der BBB-Homepage nach unten und klicken auf „File a Complaint“.

    Das Better Business Bureau hilft Verbrauchern dabei, Maßnahmen gegen unfaire oder illegale Geschäftspraktiken zu ergreifen.

    Nach einer Reihe von Abfragen können Sie eine konkrete Beschwerde einreichen oder sogar direkte Unterstützung anfordern, um eine Rückerstattung zu erhalten. Das BBB nimmt Verbraucherbeschwerden sehr ernst und schließt einen Fall in durchschnittlich 30 Tagen ab.

    Meldung von Wirtschaftsspionage und Cyberverbrechen an das Internet Crime Complaint Center (ICCC)

    Beim Internet Crime Complaint Center, das auch als IC3 oder ICCC bezeichnet wird, handelt es sich um eine Abteilung des FBI, die sich speziell mit Internetkriminalität befasst. Beginnen Sie Ihre Anzeige, indem Sie auf der ICCC-Homepage auf File a Complaint klicken.

    Melden einer Internet-Straftat an das IC3 mit dem Formular „File a Complaint“.

    Nach der Bestätigung, dass Sie einen Internetbetrug melden möchten, lesen Sie die allgemeinen Bedingungen und beginnen mit Ihrer Anzeige. Füllen Sie das einseitige Formular vollständig aus, um Ihre offizielle Meldung an das ICCC einzureichen.

    Betrugsmeldung an das FBI

    Direkte Betrugsmeldungen an Ihre örtliche FBI-Außenstelle sollten auf Fälle beschränkt bleiben, in denen die nationale Sicherheit bedroht ist oder die Hassverbrechen betreffen. Melden Sie Internetbetrug dem ICCC, d. h. der speziellen FBI-Abteilung für Cyberkriminalität.

    So melden Sie einen Internetbetrug im Vereinigten Königreich

    Wenn Sie einem Internetbetrug im Vereinigten Königreich zum Opfer gefallen sind, können Sie ihn auf verschiedene Weise melden. Je nachdem, ob es sich um Phishing, gefälschte Software, Identitätsdiebstahl, Online-Handel-Betrug oder Social-Engineering-Methoden handelt, müssen Sie den Fall bei unterschiedlichen Stellen anzeigen.

    Meldung von Phishing

    Wenden Sie sich nach einem Phishing-Versuch per E-Mail, z. B. einem Tech-Support-Betrug, zuerst an Ihren Internetdienstanbieter. BT, Sky Broadband, Virgin Media und alle anderen Internetdienstanbieter im Vereinigten Königreich praktizieren eigene Vorgehensweisen für Phishing-E-Mails.

    Als zweite Maßnahme – oder bei Phishing per Telefon oder SMS – melden Sie den Fall dem National Cyber Security Center. Zur Meldung einer Phishing-Webseite an das NCSC müssen Sie ein spezielles Betrugsformular ausfüllen. Leiten Sie Betrugs-E-Mails an „report [at] phishing [punkt] gov [punkt] uk“ weiter, den staatlichen Dienst zur Meldung verdächtiger E-Mails (Suspicious Email Reporting Service, SERS).

    Wenn Sie wissen, wie Sie Phishing-Anrufe oder betrügerische Nummern melden, können Sie den nationalen Dienststellen helfen, Phishing-Betrüger leichter zu erwischen – diese Stellen verfolgen Aktivitäten durch Massenmeldungen, um die Betrüger aufzuspüren.

    Meldung gefälschter Software

    Gefälschte Software, einschließlich Raubkopien digitaler Inhalte aus TV, Filmen oder Sport, können Sie mit einem Online-Formular der Federation Against Copyright Theft (FACT) melden.

    Eine weitere Anlaufstelle für Betrugsmeldungen ist „Action Fraud“, das nationale Meldezentrum für Betrug und Cyberkriminalität im Vereinigten Königreich. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, Betrugsfälle über das Action Fraud-Formular auf der Homepage oder telefonisch unter 0300 123 2040 zu melden.

    Melden Sie gefälschte Software im Vereinigten Königreich mit diesem einfachen Formular an Action Fraud.

    Meldung von Identitätsdiebstahl

    Melden Sie Identitätsdiebstahl abhängig vom Schweregrad entweder an Action Fraud oder an eine örtliche Polizeidienststelle. Action Fraud ermöglicht die Meldung mehrerer Arten von Internetbetrug, einschließlich Identitätsdiebstahl. Geben Sie beim Anzeigen eines Identitätsdiebstahls auf der Action Fraud-Homepage zunächst an, ob Sie selbst das Opfer sind oder die Meldung im Auftrag einer anderen Person einreichen.

    Melden Sie Identitätsbetrug im Vereinigten Königreich über die Action Fraud-Webseite und beginnen Sie auf der Homepage.

    Sie können Ihre Meldung als Gast oder als registrierter Benutzer einreichen. Gäste erhalten Updates zu ihrem Fall per E-Mail oder Post, während registrierten Benutzern mehr Update-Möglichkeiten zur Verfügung stehen.

    Falls es sich um einen schwerwiegenden Identitätsdiebstahl handelt oder falls Sie dadurch in unmittelbare Gefahr geraten, wenden Sie sich unverzüglich an eine örtliche Polizeidienststelle.

    Meldung des Missbrauchs von Social-Media-Konten

    Sollte eines Ihrer Social-Media-Konten gehackt werden, melden Sie den Vorfall direkt der jeweiligen Plattform. Alle Social-Media-Webseiten verfügen über einen eigenen Prozess für die Bearbeitung von Betrugsfällen. Hier finden Sie die Hilfe-Center der beliebtesten Social-Media-Webseiten:

    Das nachfolgende Beispiel zeigt, wie Sie einen Social-Media-Betrug auf Facebook melden:

    1. Öffnen Sie das Facebook Hilfe-Center und wählen Sie Richtlinien und Meldungen.

      Mit dem Facebook Hilfe-Center können Sie den Zugriff auf ein gehacktes Konto wiederherstellen.
    2. Je nach Art des Betrugs wählen Sie „Missbrauch melden“, „Melden einer Verletzung der Privatsphäre“ oder „Gehackte und gefälschte Konten“. In diesem Beispiel wählen wir Gehackte und gefälschte Konten.

      Das Facebook Hilfe-Center bietet verschiedene Optionen für gehackte Konten oder das Melden einer Verletzung der Privatsphäre.
    3. Wählen Sie die Beschreibung, die am besten zu Ihrem Fall passt, z. B. „Ich glaube, mein Facebook-Konto wurde gehackt oder wird von jemandem ohne mein Einverständnis verwendet“. Das Tool „Guided Help“ hilft Ihnen bei der Kontowiederherstellung.

      Meldung eines gehackten Facebook-Kontos und Wiederherstellung des Zugriffs mit dem Facebook-Tool „Guided Help“.

    Meldung von Social-Engineering-Betrug

    Social Engineering ist eine komplexe Straftat. Wenden Sie sich am besten an Ihren Internetdienstanbieter und an Action Fraud. Action Fraud bietet sogar eine spezielle Meldefunktion, wenn Social Engineering im Rahmen von Dating praktiziert wurde.

    Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Catfish-Betrug oder eine andere Art von Dating-Betrug verhindern und melden können, haben Sie in Action Fraud den richtigen Verbündeten gefunden.

    Für Social Engineering im Rahmen von Online-Dating ist Action Fraud die richtige Meldestelle.

    Meldung von Online-Handel-Betrug

    Online-Handel-Betrug sollten Sie zunächst Ihrem Internetdienstanbieter melden. Eine weitere Meldung können Sie im Vereinigten Königreich beim „Suspicious Email Reporting Service (SERS)“ unter „report [at] phishing [punkt] gov [punkt] uk“ einreichen. National Trading Standards verfügt ebenfalls über ein Betrugsteam, das Support und Informationen für Online-Handel-Betrug bereitstellt.

    Arten von Internetbetrug

    Es gibt zahlreiche Maschen, mit denen Sie im Internet abgezockt oder ausgetrickst werden sollen. Hacker können Ihre Webcam übernehmen, um Sie auszuspionieren, und Betrüger verleiten Sie dazu, sensible Daten preiszugeben oder schädliche Webseiten zu besuchen. Im Folgenden werden die häufigsten Internetbetrügereien erläutert.

    Phishing

    Genau wie Angler ihre Köder ins Wasser werfen, um Fische anzulocken, legen auch Phishing-Betrüger im Internet ihre Köder aus, um Opfer in die Falle zu locken. Dieser Köder kann eine gefälschte E-Mail oder Werbeanzeige sein, aber auch ein angebliches Schreiben einer offiziellen Stelle (siehe Spoofing). Sobald Sie den Köder schlucken, indem Sie auf einen bösartigen Link klicken oder Ihre persönlichen Daten übermitteln, hängen Sie am Haken.

    Gefälschte Software

    Betrüger nutzen fingierte E-Mails, Pop-up-Fenster, Werbeanzeigen oder andere Scareware, um gefälschte Software bzw. Software-Updates anzupreisen. Oft wird die Software als Antivirenprogramm ausgegeben, aber wenn Sie den Links folgen, können Sie gehackt werden oder machen Ihr Gerät anfällig für Missbrauch.

    Wenn Sie glauben, dass Sie mit gefälschter Software betrogen wurden, reichen Sie sofort eine Meldung ein. Und verwenden Sie nur vertrauenswürdige Antivirus-Software von seriösen Anbietern. AVG AntiVirus FREE schützt Benutzer seit über 30 Jahren mithilfe von preisgekrönter Bedrohungserkennung vor Phishing-Angriffen, Ransomware und Sicherheitslücken.

    Identitätsdiebstahl

    Identitätsdiebstahl kann das Ergebnis eines Phishing-Angriffs sein, und die Konsequenzen verfolgen Sie möglicherweise über Jahre hinweg. Deshalb müssen Sie unbedingt wissen, wie Sie einen solchen Betrug melden. So können Sie einen Betrüger nach dem Diebstahl persönlicher Daten (PINs, Kreditkartendaten, Passwörter und Anmeldedaten) aufhalten, bevor er damit Identitätsbetrug begehen kann.

    Social-Media-Betrug

    Zwielichtige Aktivitäten in sozialen Medien werden als Social-Media-Betrug bezeichnet. Viele Betrüger verbergen sich hinter Spielen, Quizzen und Apps. Manchmal dringen Hacker bei einem Social-Media-Betrug in Ihr Konto ein, um Ihre Freunde zu Geldüberweisungen zu verleiten oder Phishing-Links zu versenden. Informieren Sie sich über die häufigsten Facebook-Betrügereien, damit Sie gewappnet sind.

    Social Engineering

    Social Engineering gehört zu den gängigsten Methoden, die Cyberkriminelle für Online-Betrug einsetzen. Kriminelle nutzen fiese Maschen, um in Ihre Privatsphäre einzudringen. Anhand dieser Informationen werden Sie dann weiter an der Nase herumgeführt – bis hin zum Heiratsschwindel. Dieser Vertrauensmissbrauch kann schwere emotionale (und finanzielle) Spuren hinterlassen.

    Online-Handel-Betrug

    Mit Online-Handel-Betrug werden Sie zum Überweisen, Ausgeben oder Investieren von Geld gebracht, indem Sie auf eine gefälschte Handelsplattform geleitet oder mit leeren Profitversprechen gelockt werden. Betrüger werben für ihre fingierten Online-Handelsplattformen häufig in sozialen Medien. Überprüfen Sie die Sicherheit jeder Webseite, die eine verdächtig hohe Rendite oder schnelles Geld verspricht – insbesondere für Kryptowährungen wie Bitcoin.

    Wie kann ich mein Geld von einem Betrüger zurückbekommen?

    Ob Sie Ihr Geld von einem Betrüger zurückbekommen können, hängt von der Art der Zahlung und vom Ort des Betrugs ab. Es gibt keine Garantie, dass Sie für Ihren Verlust entschädigt werden, aber die Meldung eines Internetbetrugs an die richtigen Stellen in den USA oder im Vereinigten Königreich kann der erste Schritt zur Rückerstattung sein.

    Wenn Sie bar bezahlt und das Geld per Brief gesendet haben, kann die Post möglicherweise Ihre Sendung abfangen. Rufen Sie für weitere Informationen die zuständige Post an unter 1-877-876-2455 (USA) oder 0345-722-3355 (Vereinigtes Königreich). Falls Sie einen anderen Kurierdienst gewählt haben, kontaktieren Sie ihn umgehend.

    Wenn Sie per Zahlungskarte oder PayPal bezahlt haben, wenden Sie sich an Ihren Zahlungskartenanbieter oder an PayPal, um die betrügerische Abbuchung sofort zu melden. Beantragen Sie eine Stornierung oder Rückbuchung der Transaktion.

    Wenn Sie per Überweisung bezahlt haben, wenden Sie sich an Ihre Bank, um die betrügerische Buchung sofort zu melden. Beantragen Sie, dass die Überweisung storniert und das Geld rückerstattet wird.

    Wenn der Betrüger eine unbefugte Zahlung über Ihr Bankkonto getätigt hat, melden Sie Ihrer Bank, dass Sie Opfer einer unbefugten Abbuchung oder Auszahlung geworden sind. Beantragen Sie, dass die Transaktion storniert und das Geld wieder auf Ihrem Konto gutgeschrieben wird.

    Verhindern Sie Betrug mit vertrauenswürdiger Antivirus-Software

    Internetbetrüger lauern überall. Trotzdem können Sie sich vor ihnen schützen. AVG AntiVirus FREE hilft Ihnen, Hackern die Tür vor der Nase zuzuschlagen. Unser Phishing-Schutz blockiert unsichere Links und Webseiten, die auf Ihre persönlichen Daten zugreifen wollen, und dank einer Bedrohungserkennung rund um die Uhr bleibt Ihr Gerät jederzeit geschützt. Lassen Sie Betrüger von AVG blockieren und erwischen, bevor Sie selbst erwischt werden.

    Schützen Sie iPhone vor Sicherheitsbedrohungen mit AVG Mobile Security

    Kostenlose Installation

    Holen Sie sich Echtzeitschutz vor Betrug mit AVG AntiVirus

    Kostenlose Installation