AVG Signal-Blog Leistung Bereinigung So korrigieren Sie eine 100%ige Auslastung der Festplatte in Windows 10
Fix_100__disk_usage_in_Windows-Hero

So ermitteln Sie die Ursache einer 100%igen Auslastung der Festplatte in Windows 10

Die beste Methode herauszufinden, warum die Festplattenauslastung in Windows 10 bei 100 % liegt, liefert der Windows Task-Manager. Im Windows Task-Manager sehen Sie, was genau zur Belegung der gesamten Festplattenkapazität im System führt – und wissen dann, welches Problem Sie beheben müssen.

Dieser Artikel enthält:

    So bestimmen Sie die Ursache einer 100%igen Festplattenauslastung mit dem Windows Task-Manager:

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wählen Sie Task-Manager.

      Öffnen des Task-Managers über die Taskleiste in Windows 10.
    2. Klicken Sie im Hauptfenster auf die Spalte Datenträger, um alle laufenden Prozesse nach ihrer Festplattennutzung zu sortieren.

      Ermitteln von Programmen mit hoher Festplattenauslastung im Task-Manager.
    3. Achten Sie darauf, dass der Pfeil in der Spalte „Datenträger“ nach unten zeigt. Dadurch werden die Prozesse mit der höchsten Festplattenauslastung zuerst angezeigt.

    Halten Sie Ausschau nach Einträgen, die orange markiert sind und mehr als ein paar Megabyte pro Sekunde verbrauchen. Jeder Prozess, der mehr als 1 bis 2 MB beansprucht, ist bedenklich. Je nach Festplattentyp kann schon eine geringe übermäßige Festplattennutzung die Leistung beeinträchtigen. 

    Falls Ihr Task-Manager eindeutige Anhaltspunkte liefert, finden Sie nachstehend die richtige Gegenmaßnahme. Falls im Task-Manager für eines der nachstehenden Elemente eine hohe Festplattennutzung angezeigt wird, klicken Sie auf den zugehörigen Link, um direkt zur Lösung zu gelangen:

    Falls der Task-Manager keine klare Antwort liefert, versuchen Sie, die Festplattenauslastung mithilfe dieser Lösungen zu reduzieren:

    Wenn Ihr PC Ihnen langsam vorkommt und die Festplattenauslastung kein Problem darstellt, kann die Ursache auch eine hohe CPU-Auslastung oder ein zu geringer RAM sein.

    Die 12 besten Methoden zur Korrektur einer 100%igen Auslastung der Festplatte in Windows 10

    Wenn der Task-Manager die Prozesse ermittelt, die eine hohe Festplattenauslastung bewirken, ist die Lösung möglicherweise einfach. Nachstehend finden Sie die 12 besten Methoden zur Korrektur einer 100%igen Auslastung der Festplatte in Windows 10. Ganz gleich, worauf das Problem zurückzuführen ist, Sie können es lösen.

    1. Nehmen Sie ein Update für Windows 10 vor

    Microsoft gibt häufig Windows 10-Updates heraus, die Programmfehler beheben und Sicherheitslücken schließen. Diese Updates müssten automatisch installiert werden. Falls Sie aber das jüngste Release verpasst haben, können Sie durch Aktualisieren von Windows 10 etliche Probleme beheben.

    Um Windows 10 zu aktualisieren, öffnen Sie das Startmenü und klicken Sie auf Einstellungen. Wählen Sie dann Update und Sicherheit und starten Sie das Update. Wenn das Update beendet ist und der PC neu gestartet wird, müsste das Problem behoben sein.

    Gelegentlich sehen Sie eine Festplattenauslastung von 100 %, weil Windows gerade aktualisiert wird. Bei einem Windows-Update werden Zehntausende von Dateien ersetzt. Während dieses Vorgangs verlangsamt sich daher alles andere. In einigen Fällen kann es sogar vorkommen, dass Windows nicht mehr reagiert.

    Windows-Updates werden normalerweise im Hintergrund heruntergeladen und automatisch installiert. Falls die Festplattenauslastung plötzlich sprunghaft ansteigt, kann es sein, dass der Windows-Update-Prozess gestartet wurde. Trifft dies zu, wird unter Start > Einstellungen > Update und Sicherheit gemeldet, dass das Windows-Update läuft:

    Popup-Fenster von Windows Update mit der Meldung, dass ein Update heruntergeladen und installiert wird.Warten Sie, bis die Windows-Installation abgeschlossen ist. Die Festplattenauslastung müsste nun wieder absinken. Wird aber „Sie sind auf dem neuesten Stand“ gemeldet, müssen Sie weiter versuchen herauszufinden, was die 100%ige Festplattenauslastung in Windows 10 verursacht.

    Popup-Fenster von Windows Update mit der Meldung, dass Sie auf dem neuesten Stand sind.Wenn Windows 10 auf dem neuesten Stand ist, setzen Sie Ihre Ermittlungen fort

    2. Deaktivieren Sie Superfetch

    SuperFetch bzw. Diensthost SuperFetch ist eine Windows-Funktion, die erstmals in Vista eingeführt wurde. Sie analysiert Ihre Nutzungsmuster, beispielsweise wann und wie oft Sie bestimmte Anwendungen starten. Daten aus diesen Programmen werden dann von SuperFetch im Voraus in den Arbeitsspeicher geladen. In den meisten Fällen funktioniert dies recht gut, insbesondere bei älteren Festplatten. Aber es ist nicht perfekt.

    Einige Benutzer beklagen, dass SuperFetch eine konstante Festplattenauslastung verursacht. Vor allem Gamer mögen SuperFetch nicht besonders, denn die Funktion neigt dazu, die Dateien eines Spiels im Voraus zu laden, von dem es glaubt, dass Sie es spielen wollen, obwohl Sie gerade ein anderes Spiel spielen. Glücklicherweise brauchen Sie SuperFetch nicht. Und es gibt andere Methoden, Ihren PC zu beschleunigen.

    Wenn Ihre Festplatte voll ist und der folgende Eintrag sehr weit oben in der Task-Manager-Liste auftaucht, haben Sie es mit einem SuperFetch-Problem zu tun.

    Windows SuperFetch verursacht hohe Festplattenauslastung in Windows 10.Deaktivieren Sie SuperFetch, um zu sehen, ob die Festplattenauslastung ohne Leistungseinbußen absinkt – hier hilft nur die Methode „Versuch und Irrtum“. Zum Deaktivieren von SuperFetch drücken Sie gleichzeitig die Windows- und R-Taste. Geben Sie dann services.msc ein.

    Ausführen von Diensten in Windows 10.Klicken Sie auf OK. Sie sehen eine lange Liste von Diensten, die von Windows ausgeführt werden. Scrollen Sie nach unten, bis Sie „SysMain“ sehen.

    Anzeigen des SuperFetch-Dienstes in Windows 10.Klicken Sie unter Starttyp auf Deaktiviert und dann auf OK. Starten Sie Ihr System neu und prüfen Sie, ob sich die Leistung verbessert. Falls nicht, schalten Sie SuperFetch wieder ein. Führen Sie dazu die gleichen Schritte aus, aber wählen Sie zum Schluss diesmal Automatisch aus.

    3. Viren und Malware entfernen

    Sehen Sie im Task-Manager ein unbekanntes Programm mit sehr hoher Festplattennutzung? Es könnte sich um einen Virus, Spyware oder andere Malware handeln. Malware beeinträchtigt nicht nur die Leistung Ihres PC, sondern kann auch Ihre persönlichen Informationen stehlen, Dateien oder Apps beschädigen und anderes Unheil anrichten. Befolgen Sie unseren Leitfaden zum sofortigen Entfernen von Viren und Malware.

    Um Malware-Infektionen zu vermeiden, informieren Sie sich über die gefährlichsten aktuellen Online-Bedrohungen und lesen Sie unsere Liste der besten Sicherheits- und Datenschutztipps.

    Nichts aber kann eine zuverlässige Antivirus-Software ersetzen. Da Malware für eine Festplattenauslastung von 100 % in Windows 10 verantwortlich sein kann, sollten Sie am besten alles beenden, was Sie gerade tun, und ein kostenloses Antivirus-Programm installieren. AVG AntiVirus FREE stellt nicht nur Sicherheits-Updates in Echtzeit bereit, sondern prüft Ihr Gerät auch auf Malware und Leistungsprobleme.

    4. Antivirus-Software neu installieren oder aktualisieren

    Eine hohe Festplattenauslastung kann auch durch Antivirus-Software verursacht werden – während eines Hintergrundscans oder wenn das Tool eine Fehlfunktion hat und einfriert. Rufen Sie das Dashboard Ihres Antivirus-Tools auf, um zu sehen, ob ein Scanvorgang läuft. Wenn ja, lassen Sie ihn weiterlaufen. Möglicherweise ist Ihre Antivirus-Software gerade mit einer besonders üblen Malware beschäftigt.

    Wenn der Scan eingefroren zu sein scheint, starten Sie Ihr System neu, und warten Sie eine Weile, bis das Antivirus-Programm den Prozess beendet hat. Wird der Prozess nicht beendet, müssen Sie entweder das Antivirus-Programm neu installieren bzw. aktualisieren oder ein anderes Programm suchen. AVG AntiVirus FREE ist eine ressourcenschonende Lösung, die Sie am besten gleich ausprobieren sollten.

    5. Hintergrundanwendungen schließen

    Die Ausführung mehrerer Anwendungen gleichzeitig kann in Windows 10 zu einer Festplattenauslastung von 100 % führen. Eine Deinstallation dieser Programme ist oft nicht möglich, weil Sie sie brauchen. Die Hintergrundanwendungen manuell anzuhalten ist nur eine kurzfristige Lösung, denn viele von ihnen werden beim Gerätestart neu gestartet oder unbemerkt im Hintergrund ausgeführt.

    Der patentierte Schlafmodus von AVG TuneUp erkennt ressourcenintensive Hintergrundanwendungen und deaktiviert sie, damit Ihre Festplattenauslastung nicht mehr bei 100 % liegt. Wenn Sie eine Anwendung benutzen müssen, wird sie von AVG sofort wieder aktiviert. Außerdem erkennt AVG TuneUp unnötige Anwendungen und entfernt diese Bloatware.

    Verwenden des Schlafmodus in AVG TuneUp, um eine Festplattenauslastung von 100 % in Windows 10 zu beheben.AVG TuneUp versetzt Hintergrundanwendungen und Startprozesse in den Ruhezustand, um die Festplattenauslastung zu reduzieren.

    Probieren Sie den Schlafmodus einfach mal aus. Laden Sie AVG TuneUp herunter und installieren Sie es. Gehen Sie dann zu Beschleunigen und klicken Sie auf Hintergrund- und Autostartprogramme. Mit AVG TuneUp können Sie auch Junk-Dateien und Bloatware entfernen, die Festplatte optimieren und andere PC-Wartungsaufgaben leicht ausführen.

    6. Synchronisierungstools zurücksetzen oder neu installieren

    Die Synchronisierungsprozesse von Tools wie OneDrive oder Dropbox benötigen Zeit. Es kommt gelegentlich aber vor, dass sie einfrieren und die Festplattenauslastung auf 100 % hochtreiben, weil sie versuchen, die bereits abgeschlossene Synchronisierung fortzuführen. Das passiert häufig bei großen Datenmengen.

    Abhilfe schafft hier die Zurücksetzung oder Neuinstallation der Programme. OneDrive lässt sich z. B. zurücksetzen, indem Sie die Windows- und R-Taste gleichzeitig drücken und folgenden Befehl eingeben: 

    %localappdata%\Microsoft\OneDrive\onedrive.exe /reset 

    Nachdem Sie auf OK geklickt haben, wird OneDrive zurückgesetzt, und Ihre Dateien werden neu synchronisiert. Hierdurch werden etliche Probleme mit konstanter Festplattenauslastung gelöst. Prüfen Sie also, ob Ihr Synchronisierungstool vielleicht Ihre Festplatte zu stark auslastet, und versuchen Sie zur Behebung eine Reparaturinstallation.

    7. Windows-Suchindex neu erstellen

    Durch den Index der Windows-Suche lassen sich Dateien, Ordner, E-Mails und sogar der Inhalt von Dateien schnell finden. Dazu wird Ihre Festplatte gescannt und in einen superschnellen Index umgewandelt, der sofortige Suchergebnisse liefert.

    Leider kommt vor, dass die Suchfunktion außer Kontrolle gerät und immer weiter indexiert – bis die Festplatte zu 100 % ausgelastet ist.

    In solchen Fällen ist es am besten, den Index neu erstellen zu lassen. Klicken Sie auf Start und geben Sie Indizierung ein.

    Starten von Indizierungsoptionen zur Neuerstellung des Suchindex in Windows 10.

    Klicken Sie auf Indizierungsoptionen. Klicken Sie hier auf Erweitert und dann auf Neu erstellen. Dadurch wird der Index vollständig gelöscht und neu erstellt. Dabei werden hoffentlich auch alle Fehler behoben, die zur Festplattenauslastung von 100 % führten.

    8. Festplattenprobleme reparieren

    Ein struktureller oder physischer Defekt kann auch für eine 100%ige Festplattenauslastung in Windows 10 verantwortlich sein. Um Ihre Festplatte auf Fehler zu überprüfen, können Sie AVG Disk Doctor verwenden, eine weitere integrierte Funktion in AVG TuneUp, die bei Bedarf aktiviert werden kann.

    Um Disk Doctor zu starten, öffnen Sie AVG TuneUp und klicken Sie im Aktionscenter auf die Option Alle Funktionen. Starten Sie Disk Doctor und führen Sie eine Überprüfung durch.

    Disk Doctor in AVG TuneUp

    AVG TuneUp behebt etwaige Fehler automatisch. Aber wenn Disk Doctor nicht funktioniert oder immer wieder versucht, ein Problem zu beheben, liegt vielleicht eine defekte Festplatte vor. Um Datenverlust zu vermeiden, sollten Sie Ihre Dateien so schnell wie möglich sichern. Kopieren Sie sie auf eine externe Festplatte oder klonen Sie Ihre Festplatte und ersetzen Sie das Laufwerk dann durch ein neues.

    9. Nicht funktionierende Auslagerungsdateien löschen

    Immer wenn bei Ihrem PC der freie Arbeitsspeicher (RAM) ausgeht, verwendet er eine „Auslagerungsdatei“ auf Ihrer Festplatte, um seinen Speicher zu erweitern. Nehmen wir an, Sie bearbeiten eine 10 GB große Videodatei, aber Sie haben nur 8 GB Arbeitsspeicher (von denen mindestens 2 bis 3 GB von Windows und Anwendungen belegt werden). Ihr PC verwendet die Auslagerungsdatei auf Ihrer Festplatte als erweiterten Speicher. 

    Im Lauf der Zeit kann diese Auslagerungsdatei defekt werden, was zu unerwarteten Verlangsamungen und einer hohen Festplattenauslastung führen kann. Um dies zu beheben, löschen Sie die Auslagerungsdatei und erstellen Sie eine neue. Drücken Sie dazu gleichzeitig die Windows- und R-Taste und geben Sie sysdm.cpl ein.

    Öffnen der Systemeigenschaften zur Verwaltung der Größe der Auslagerungsdatei.

    Klicken Sie auf OK und gehen Sie zu Erweitert > Leistung > Einstellungen > Erweitert > Ändern. Deaktivieren Sie die Option Dateigröße für alle Laufwerke automatisch verwalten und aktivieren Sie dann Keine Auslagerungsdatei. Klicken Sie auf Festlegen und starten Sie Ihr System neu.

    Wiederholen Sie alle diese Schritte, aktivieren Sie Größe wird vom System verwaltet und klicken Sie auf Festlegen. Aktivieren Sie dann Dateigröße für alle Laufwerke automatisch verwalten.

    Ändern von virtuellem Speicher und Auslagerungsdatei in Windows 10.Sie wissen nicht genau, ob Ihr PC Auslagerungsdateien verwendet? Eine Antwort hierauf finden Sie folgendermaßen: Prüfen Sie, wie viel RAM Sie haben und schauen Sie sich dann die Größe der großen Dateien an, mit denen Sie in der Regel arbeiten.

    10. Temporäre Dateien löschen

    Durch Löschen temporärer Dateien können Sie Speicherplatz freigeben und Probleme verhindern. Und in seltenen Fällen können Bugs durch temporäre Dateien einen Windows-Prozess oder eine Anwendung dazu veranlassen, Hunderte oder Tausende von Dateien zu erstellen und dadurch Ihre Festplattenauslastung auf 100 % hochzutreiben.

    Ein Bug durch temporäre Dateien in Windows 10.Löschen Sie die temporären Dateien, um das Problem zu beheben. Um regelmäßig temporäre Dateien zu bereinigen, ohne auch nur einen Finger zu heben, laden Sie AVG TuneUp herunter und führen die Funktion zur Festplattenbereinigung aus. Ihr Computer wird nach Junk-Dateien und Bloatware durchsucht, damit diese sicher gelöscht werden können, und Ihr Computer wird für eine bestmögliche Leistung optimiert.

    11. Treiber aktualisieren

    Treiber steuern die gesamte Hardware in Ihrem Computer, einschließlich Ihres Festplatten-Controllers und der Festplatte selbst. Ein Bug in einem veralteten Treiber könnte in Windows 10 eine Festplattenauslastung von 100 % bewirken. Lesen Sie unsere Anleitungen zum Aktualisieren Ihrer Grafiktreiber und achten Sie darauf, die neuesten Audiotreiber zu verwenden.

    Machen Sie sich das Leben einfacher mit dem AVG Driver Updater, der acht Millionen Treiber scannen kann – damit Sie Treiber nicht mehr selbst mühsam aufspüren und installieren müssen. Mithilfe der benutzerfreundlichen Oberfläche können Sie veraltete oder defekte Treiber finden und aktualisieren, Probleme beheben und die optimale Leistung Ihres Computers wiederherstellen. Laden Sie ihn heute herunter und probieren Sie einen kostenlosen Scan aus.

    Driver Updater in AVG TuneUp beim Scannen nach veralteten Treibern.

    12. Festplatten-Firmware aktualisieren

    Die Software in Ihrer Festplatte wird als Firmware bezeichnet. Aktuelle Firmware-Versionen können helfen, Leistungsprobleme zu beheben oder unnötige Lese-/Schreiboperationen zu vermeiden. Sie können prüfen, ob ein Update verfügbar ist. 

    Finden Sie zuerst heraus, welche Festplatte Sie haben (sofern Sie es nicht bereits wissen). Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start und wählen Sie Geräte-Manager. Erweitern Sie den Abschnitt Laufwerke, um die genauen Namen Ihrer Laufwerke zu sehen:

    Ermitteln der genauen Namen Ihrer Laufwerke.

    In diesem Beispiel ist die Festplatte eine Samsung SSD 970 EVO Plus. Sie würden also die Supportseiten von Samsung aufrufen und voilà: Es ist neue Firmware verfügbar.

    Aktualisieren von Firmware über die Supportseiten von Samsung.

    Laden Sie die Firmware herunter und starten Sie dann den Computer neu, um festzustellen, ob das Problem mit der hohen Festplattenauslastung behoben ist.

    Was sind die Ursachen für eine hohe Festplattenauslastung?

    Eine Festplattenauslastung von 100 % in Windows 10 kann entweder von Windows selbst oder von verschiedenen anderen Programmen verursacht werden. Die Ursachen reichen von Windows SuperFetch oder Viren und Malware bis hin zu veralteten Treibern und veralteter Firmware. Oft kommen mehrere Ursachen zusammen.

    Ausführliche Informationen zu den Ursachen und Lösungen für eine 100%ige Festplattenauslastung in Windows 10 finden sie oben.

    Woher wissen Sie, ob eine hohe Festplattenauslastung Ihren PC verlangsamt?

    Dass eine hohe Festplattenauslastung Ihren PC verlangsamt merken Sie daran, dass Ihr PC schwerfälliger wirkt, wenn Sie ihn nicht für etwas Ressourcenintensives verwenden. Wenn Sie beispielsweise im Internet surfen oder ein auf der Festplatte gespeichertes Foto öffnen und fünf bis zehn Sekunden warten müssen statt nur eine, kann eine hohe Festplattenauslastung die Ursache sein. 

    Hier sind ein paar Beispiele für Anzeichen, dass die Festplatte stärker als gewöhnlich ausgelastet ist:

    • Beim Öffnen eines Ordners mit Fotos und Videos: Das Laden der Vorschau-Miniaturansichten dauert lange, und die grüne Leiste am oberen Rand des Windows-Explorers bewegt sich nur sehr langsam.  

    • Spiele: Selbst bei einem leistungsstarken Gaming-PC dauert das Laden eines Spiels oder eines neuen Levels erheblich länger, und es gibt gelegentliche Aussetzer. Das Spiel hängt ab und zu für ein oder zwei Sekunden, während es neue Daten in seinen Speicher lädt, da die Festplatte nicht hinterherkommt. 

    • Streaming: Der Audio- oder Videoplayer puffert ständig, oder die Wiedergabe ist unscharf oder stockend und unterbricht Ihren Online-Stream.

    • Hörbare Geräusche: Alte mechanische Festplatten sind immer noch recht laut und machen ratternde Geräusche, wenn sie sehr ausgelastet sind. Das ist ein sicheres Anzeichen für eine Überlastung. 

    • Allgemeine Langsamkeit: Seltsame Verzögerungen beim Klicken auf Elemente oder Öffnen von Menüs oder Anwendungen.

    Die beste Methode herauszufinden, ob Ihr PC wegen hoher Festplattenausnutzung langsamer wird, liefert der Task-Manager. Alle Prozesse, die über einen längeren Zeitraum mehr als ein paar MB pro Sekunde verbrauchen, sollten untersucht werden, unabhängig von den Auswirkungen auf die Leistung.

    Auf einem sieben Jahre alten HP-Laptop mit einem alten mechanischen Laufwerk liegen die maximalen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten beispielsweise bei etwa 40 bis 50 MB pro Sekunde. Wenn ein einzelner Prozess schon 25 bis 30 MB benötigt, ist es wahrscheinlich, dass die 100 %ige Festplattenauslastung früher als erwartet auftritt.

    Aber selbst ein Gaming-PC mit superschneller NVME-M.2-SSD und Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 5 GB pro Sekunde kann das Opfer einer 100%igen Festplattenauslastung werden.

    Wie im Task-Manager zu sehen ist, kann die Übertragungsgeschwindigkeit bei Gaming-PCs bis zu 7 GB pro Sekunde betragen.Ein Computer mit Windows 10 und 100 % Festplattenauslastung ist ein ineffizienter Computer – und genau da kann AVG TuneUp helfen. Durch die Bereinigung nicht mehr benötigter Daten, die Entfernung unerwünschter Programme und die Optimierung Ihres PCs mit unserem patentierten, integrierten Schlafmodus reduziert AVG TuneUp die Auslastung Ihrer Festplatte und sorgt dafür, dass Ihr PC wieder läuft wie neu.

    Kann meine Festplatte Schaden nehmen, wenn sie unter Windows 10 länger zu 100 % ausgelastet ist?

    Ja, wenn die Festplattenauslastung in Windows 10 über einen längeren Zeitraum bei 100 % liegt, kann es zu dauerhaften Schäden kommen. Durch eine stetige Festplattenauslastung erhöht sich die Temperatur und damit die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Festplatte ausfällt.

    Eine Auslastung von 100 % für ein paar Minuten oder sogar eine Stunde ist nicht schlimm. Wenn Ihre Festplatte jedoch ständig mit maximaler Kapazität genutzt wird und dies über mehrere Tage hinweg, kann es zu Leistungseinbußen kommen.

    Hohe Festplattenauslastung ist ein Problem bei HDD oder SSD. Mechanische Platten haben einen physischen Schreib-/Lesekopf, der sich über die Platte bewegt, um zu lesen und zu schreiben. Eine dauerhafte 100%ige Nutzung kann zu einem mechanischen Versagen führen. Auf modernen SSDs kann die Lebensdauer der einzelnen Speicherzellen abnehmen, wenn ständig Daten geschrieben und gelöscht werden.

    Es ist unwahrscheinlich, dass es kurzfristig zu einem Daten- oder Hardwareverlust kommt, aber durchaus möglich, wenn die hohe Festplattenauslastung lange andauert. Sie sollten die Ursache so schnell wie möglich identifizieren und lernen, wie Sie eine Festplattenauslastung von 100 % beheben.

    Geringer Arbeitsspeicher und hohe Auslastung

    Wie schon oben erwähnt: Wenn Ihr PC keinen Arbeitsspeicher mehr hat, wird eine virtuelle Auslagerungsdatei auf Ihrer Festplatte verwendet. Wenn Sie nicht genügend Arbeitsspeicher für die von Ihnen verwendeten Programme haben, zwingen Sie Ihren PC dazu, diese Auslagerungsdatei häufig in Anspruch zu nehmen. Das passiert vor allem bei 4 GB RAM oder weniger. In diesem Fall sollten Sie Ihren RAM aufrüsten.

    Lesen Sie unseren ausführlichen Leitfaden rund um die Frage, wie leistungsstark Ihr Computer wirklich sein muss.

    So werden Sie die 100%ige Festplattenauslastung in Windows 10 nicht los

    Es viele Tipps und Tricks zur Behebung einer hohen Festplattenauslastung. Einige sind hilfreich, andere sind nutzlos oder gefährlich.

    • Deaktivieren Sie nicht Ihr Antivirus-Programm: Ihr Antivirus-Programm auszuschalten ist gefährlich. Wenn Ihr Antivirus-Programm eine hohe Festplattenauslastung verursacht, lesen Sie unsere Ratschläge zu Antivirus-Software weiter oben. 

    • Deaktivieren Sie nicht die Festplattendefragmentierung: Wenn ein Defragmentierungsprozess läuft, wird er von Windows angehalten, sobald Sie den PC nutzen. Lassen Sie den Prozess also seine Arbeit machen, während Sie den PC gerade nicht nutzen, und deaktivieren Sie ihn nicht.

    • Deaktivieren Sie nicht Windows Update: Windows Update ist für Ihre Sicherheit und die Beseitigung von Bugs wichtig. Ihr PC mag während eines Updates vorübergehend langsamer werden, aber Sie sollten ihn dennoch stets auf dem neuesten Stand halten.

    Optimieren Sie Ihre Festplatte mit AVG TuneUp

    Dieser Artikel hat Ihnen hoffentlich geholfen, alle potenziellen Ursachen für eine Festplattenauslastung von 100 % zu beseitigen. Damit Sie lange Ihre Ruhe haben, sollten Sie Programme, die Sie nicht benötigen, deinstallieren, Dateien bereinigen und sicherstellen, dass Hintergrundprozesse Sie nicht ausbremsen.

    AVG TuneUp kümmert sich um all dies automatisch. Es handelt sich um ein All-in-One-Tool zur Wiederherstellung der optimalen Leistung Ihres PCs – damit gehört die 100%ige Festplattenauslastung der Vergangenheit an. Testen Sie die Version jetzt kostenlos.

    Optimieren Sie Ihr Android-Gerät mit AVG Cleaner

    Kostenlose Installation

    Schutz für Ihr iPhone mit AVG Mobile Security

    Kostenlose Installation