Ist Ihr Mac quälend langsam? Denken Sie mit Wehmut an die Tage blitzschneller Rechner zurück? Mit der Zeit werden alle Computer langsam, damit müssen Sie sich aber nicht abfinden. Erfahren Sie hier in unserem umfassenden Handbuch, wie Sie Ihren Mac beschleunigen können.

Ursachen für die Verlangsamung Ihres Mac

Bevor wir erfahren, wie Sie Ihren Mac wieder auf Vordermann bringen können, empfiehlt es sich zu ermitteln, weshalb Ihr Mac überhaupt langsam wird. Das Alter Ihres Rechners und die Häufigkeit seines Einsatzes kann einiges erklären, jedoch sicher nicht alles. Es gibt viele mögliche Ursachen für einen langsamen Mac. Versuchen wir also, die Gründe dafür zu ergründen, bevor wir Fehler beheben.

Warum ist mein Mac so langsam? Dies könnte folgende Ursachen haben:

  • Ungenügender Arbeitsspeicher: Wenn Ihr Computer nicht über genügend Arbeitsspeicher (RAM) verfügt, kann er nur schwer alltägliche Aufgaben wie das Ausführen von Programmen und das Surfen im Internet erledigen. 
  • Volle Festplatte: Um den geringen Kurzzeitspeicher auszugleichen, muss Ihr Computer Objekte auf der Festplatte speichern. Wenn er voll mit Apps und großen Dateien ist, bleibt nicht genügend Speicherplatz, um Apps und andere Prozesse auszuführen. Wenn Sie ein Festplattenlaufwerk (HDD) verwenden, bedeutet Platzmangel, dass Sie Ihre Festplatte nicht defragmentieren können, um die Leistung zu steigern. 
  • Veraltete Software: Apple produziert im Allgemeinen neue MacOS-Versionen, da diese schneller und besser laufen. Dies trifft auch auf die meisten Apps und Programme zu. Wenn Sie alte Versionen verwenden, kann auch hier eine Verlangsamung eintreten. 
  • Zu viele Startprogramme und Hintergrundprozesse: Möglicherweise verfügen Sie über Apps, die jedes Mal automatisch gestartet werden, wenn Sie Ihr System starten und/oder leise im Hintergrund ausgeführt werden, während Sie an anderen Aufgaben arbeiten. Diese unnötigen Prozesse können wertvolle CPU-Leistung und RAM verbrauchen. 
  • Visuelle Effekte: macOS enthält viele visuelle Effekte, die auf älteren Mac-Computern eine Belastung darstellen, den Akku entladen und Sie verlangsamen können.
  • Langsame Internetverbindung: Wenn Ihr Surfen und Video-Streaming zu langsam oder stotternd ist, liegt das Problem möglicherweise überhaupt nicht an Ihrem Mac – es kann auch durch eine langsame Internetverbindung verursacht werden.
  • Alter und Überbeanspruchung: Wenn Sie immer noch Ihr 2004er MacBook einsetzen oder ständig viele prozessintensive Apps wie Video-Editoren oder Spiele auf einem älteren Computer verwenden, ergibt sich aus dem Verschleiß ein Qualitätsrückgang Ihres Computers.

» Kontrollieren Sie Ihre Internet-Geschwindigkeit

Bevor wir uns mit unseren zehn wichtigsten Möglichkeiten zur Beschleunigung von macOS befassen, überprüfen wir Ihre Internetgeschwindigkeit. Gehen Sie zu www.speedtest.net und testen Sie sie – dies dauert nur wenige Sekunden!Running a speed test is important to determine if your problems are actually due to the network.

Wenn Sie nicht schnell genug sind, probieren Sie unsere bevorzugten Methoden zur Verstärkung Ihres WLAN-Signals zu Hause aus. Wenn Sie danach immer noch mit langsamen Geschwindigkeiten zu kämpfen haben, sollten Sie Ihren Internetdienstanbieter anrufen, um zu erfahren, was los ist und ob er das Problem beheben kann.

Sobald Sie festgestellt haben, dass Ihr Internetdienst nicht das Problem ist, können Sie unsere Tipps lesen, um macOS zu beschleunigen.

1. Installieren Sie Updates

Sind Sie eine der vielen Personen, die bei Update-Benachrichtigungen immer auf „Mich morgen erinnern“ klicken? Wir wollen hier nicht urteilen, aber durch die Verzögerung Ihrer Updates haben Sie möglicherweise auch Ihre Geschwindigkeit verzögert. Ältere Versionen von Mac-Betriebssystemen und anderen Apps verlangsamen sich im Laufe der Zeit. Und so ärgerlich Updates auch sein mögen, die Entwickler würden Sie nicht damit belästigen, es sei denn, Ihre Software würde dadurch tatsächlich, na eben aktualisiert. Aktualisierte Versionen enthalten behobene Fehler, aktualisierte Sicherheit und ein besseres Ressourcenprogramm.

Vor langer Zeit haben neue System-Updates auf älteren Mac-Geräten die Leistung verlangsamt. Apple hat das Problem inzwischen behoben, und neue Updates sollten komprimiert und effektiv sein. Sie konzentrieren sich darauf, unnötige Funktionen zu reduzieren und sicherzustellen, dass Ihr Mac optimal funktioniert.

So aktualisieren Sie Ihren Mac:

  1. Um zu überprüfen, ob Sie aktualisieren müssen, klicken Sie auf das Apple-Symbol in der oberen linken Ecke Ihres Desktops.
    Clicking on the Apple icon to see if you have a macOS update you need to apply.
  2. Klicken Sie auf Systemeinstellungen…, um festzustellen, ob ein macOS-Update vorliegt. Falls ja, klicken Sie auf Aktualisieren.
  3. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen aktiviert ist, damit Ihr System automatisch auf dem Laufenden bleibt.
    It's best to have your computer apply updates automatically.
  4. Ihr Computer benötigt einige Zeit, um Ihr System zu aktualisieren. Anschließend muss es neu gestartet werden.
    Updating your operating system in macOS Catalina can take a few minutes, but it's worth it.
  5. Wenn Sie veraltete Apps haben, sollten Sie diese ebenfalls aktualisieren. Klicken Sie erneut auf Apple und wählen Sie App Store… , wenn Sie feststellen, dass Updates verfügbar sind.
  6. Der App Store zeigt dann alle Apps an, die möglicherweise über Aktualisierungen verfügen, einschließlich des Grundes für die Aktualisierung, z. B. „Fehlerbehebungen“ oder „Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen“.
    Checking for upcoming app updates in the Mac App Store.
  7. Klicken Sie auf die einzelne App, die Sie aktualisieren möchten, und folgen Sie den Anweisungen. Wenn Sie Apps sehen, die Sie hier nicht verwenden, fahren Sie mit dem nächsten Abschnitt fort, um sie zu entfernen.

2. Nicht verwendete Apps deinstallieren

Wissen Sie, wie viele Apps auf Ihrem Computer Sie nicht einmal verwenden? Diese großen Programme können viel Platz beanspruchen und Sie stören, und sie können ein weiterer Grund dafür sein, warum Ihr Mac langsam läuft. Glücklicherweise ist der Vorgang, um sie zu entfernen, nicht allzu mühsam. So deinstallieren Sie Apps:

  1. Öffnen Sie Finder und wählen Sie Programme.
  2. Suchen Sie das kleine Rastersymbol und wählen Sie Datum – zuletzt geöffnet.
    Finding the apps you haven't used lately via Applications in macOS
  3. Scrollen Sie nach unten, um Apps zu finden, die Sie seit langem nicht mehr verwendet haben. Wählen Sie die App aus, die Sie löschen möchten.
    Finding apps in macOS that you haven't used in a long time.
  4. Ziehen Sie die App in Ihren Papierkorb, um sie zu deinstallieren, und leeren Sie den Papierkorb.

Und schwupps! Jetzt ist die App von Ihrem Computer entfernt und kann weder Speicherplatz noch CPU-Leistung verbrauchen. Wiederholen Sie den Vorgang, um andere Apps zu entfernen, die Sie nicht mehr verwenden. Machen Sie sich keine Gedanken. Sie können die App jederzeit wieder aus dem App Store herunterladen, falls Sie sie später doch brauchen.

Sie sind sich nicht sicher, welche Apps Ihnen platzsparend das Beste für Ihr Geld bieten werden? Lassen Sie uns herausfinden, welche Programme den meisten Speicherplatz und die meiste Leistung auf Ihrem System beanspruchen.

» Suchen und Deaktivieren der ressourcenintensivsten Prozesse

Lassen Sie uns etwas gründlicher nachsehen und prüfen, was Ihren Mac wirklich runterzieht.

  1. Öffnen Sie den Finder, klicken Sie auf Los und wählen Sie dann Dienstprogramme aus.
    Open up utilities in macOS to find the most resource-draining processes.
  2. Wählen Sie Aktivitätsanzeige, um verschiedene Informationen zur System- und Geräteleistung anzuzeigen.
  3. Klicken Sie oben auf die Registerkarte CPU. Ihre zentrale CPU berechnet alles, was Sie tun. Wenn sie durch einen aufwändigen Prozess ins Stocken gerät, verlangsamt sie alles andere.
  4. Klicken Sie auf den Pfeil neben % CPU, um nach dem höchsten Prozentsatz zu sortieren.
    Using Activity Monitor to see what's hogging your CPU and taking up the most computer power.
  5. Hier können Sie sehen, was am meisten Computerleistung beansprucht. Einige Aufgaben können nicht gestoppt werden, z. B. die für wichtige Computerfunktionen erforderlichen. Überprüfen Sie die Spalte Benutzer. Alles, was als _windowserver oder root aufgeführt ist, kann nicht deaktiviert werden. Suchen Sie stattdessen nach Apps, die unter Ihrem Benutzernamen aufgeführt sind.
  6. Suchen Sie nach allem, was 5 bis 10 % der CPU-Auslastung verbraucht.
    Find the processes that take up the most power and disable them.
  7. Hier verbraucht YouTube 4,4 % der CPU-Leistung, was sehr viel ist. Sie können diese Ressourcen ganz einfach wieder gewinnen, indem Sie YouTube schließen. Wenn die App versucht, Widerstand zu leisten, klicken Sie auf Beenden erzwingen.
  8. Wenn Sie in dieser Liste Prozesse sehen, mit denen Sie nicht vertraut sind, googeln Sie sie am besten vor dem Löschen. Stellen Sie sicher, dass dies nicht wichtig ist, bevor Sie es beseitigen.
  9. Überprüfen Sie die anderen Registerkarten in der Aktivitätsanzeige: Speicher, Energie (bzw. Akkulaufzeit), Laufwerk und Netzwerk, um zu sehen, welche Apps oder Prozesse andere wertvolle Ressourcen beanspruchen.
  10. Überprüfen Sie Energie, um festzustellen, welche Ihrer Apps den größten Teil Ihrer Energie verbrauchen. Sortieren Sie nach 12 Stunden Stromverbrauch, um festzustellen, welche Apps im vergangenen halben Tag am meisten Strom verbraucht haben.
    Your activity monitor shows you what's taking up the most power.
  11. Wenn Sie etwas mit besonders hohem Stromverbrauch erkennen, vermeiden Sie dessen Verwendung, wenn Sie höhere Performance für andere Prioritäten auf Ihrem Mac wünschen.
  12. Wenn Sie regelmäßig überprüfen, ob eine einzelne App viel zu viel Strom verbraucht, deinstallieren Sie sie mithilfe der obigen Schritte.

» Bösartige Software entfernen

Es ist ein Mythos, dass Macs immun gegen Viren wären. Macs sind genau wie PCs anfällig für schädliche Software oder Malware. In der Vergangenheit konzentrierten sich Hacker mehr auf PCs, nur weil viel mehr Windows-Computer als Macs verwendet werden. Aber in jüngster Zeit wenden sich immer mehr Cyberkriminelle auch Apple zu. Ein bösartiger Code kann sich Zugriff auf Ihr System verschaffen, die Leistung beeinträchtigen, Sie verlangsamen und Ihre sensiblen Daten entwenden.

Lesen Sie unseren ultimativen Leitfaden zur Mac-Sicherheit und entfernen Sie alles, was unter der Oberfläche Ihres Computers lauert. Rüsten Sie Ihren Mac dann mit AVG AntiVirus FREE für Mac aus, um sicherzustellen, dass Sie vor Hackern, bösartigem Code und der wachsenden Anzahl anderer Mac-Malware-Bedrohungen geschützt sind.

AVG AntiVirus FREE für Mac herunterladen

 

3. Unerwünschte Dateien entfernen

Dateien können auch viel Speicherplatz beanspruchen, und auf einem überfüllten Mac können nicht mehr reagierende Apps und weniger Speicherplatz die Folge sein. Welche Art von Dateien beansprucht möglicherweise Speicherplatz auf Ihrem Mac?

  • Filme und Fernsehsendungen, die Sie bereits gesehen haben.
  • Verschwommene und doppelte Fotos: Neigen Sie dazu, fünf Aufnahmen von allem zu machen, um den perfekten Winkel zu finden? Sie brauchen das alles wahrscheinlich nicht wirklich.
  • Temporäre Dateien: macOS und andere Apps erstellen während des erforderlichen Ausführungsprozesses temporäre Daten und Tausende von Cache-Dateien und löschen diese überschüssigen Dateien nicht, sobald sie nicht mehr benötigt werden.
  • Dateien im Papierkorb: Die Dateien sind noch vorhanden, bis Sie den Papierkorb tatsächlich leeren.

All dies kann sich wirklich summieren und Sie aufhalten. Aus diesem Grund kann das Entfernen unnötiger Dateien einen langsam laufenden Mac reparieren. Beginnen wir mit der Suche nach Ihren größten Dateien und Dokumenten.

  1. Öffnen Sie den Finder und drücken Sie Befehlstaste + F, um ein Suchfenster zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf das Menü Kind und wählen Sie Sonstige.
     Here's how to find your largest files in macOS.
  3. Scrollen Sie durch die Optionen und suchen Sie die Dateigröße. Aktivieren Sie das blaue Kästchen rechts.
    Let's track down your largest documents.
  4. Stellen Sie auf dem Suchbildschirm sicher, dass Sie Diesen Mac durchsuchen. Gehen Sie rechts neben Dateigröße zum nächsten Dropdown-Menü und wählen Sie ist größer als. Geben Sie dann eine Zahl ein, z. B. 100, und wählen Sie MB aus dem letzten Dropdown-Menü aus.
     Select your settings to find files above a certain size.
  5. Sie können jetzt die größten Elemente auf Ihrem System anzeigen, einschließlich Apps und große Dateien.
  6. Jetzt können Sie jedes Element einzeln durchgehen und alles, was Sie nicht mehr wünschen oder brauchen, in den Papierkorb verschieben.
  7. Stellen Sie sicher, dass Sie den Papierkorb leeren, damit die Dateien tatsächlich entfernt werden.

Je nachdem, wie viele alte Dateien und Apps Sie angehäuft haben, kann dieser Vorgang mitunter ewig lange dauern. Darüber hinaus deckt dieser Prozess nicht einmal alle temporären Daten und Cache-Dateien ab, die macOS und andere Apps während der Ausführung hinterlassen. Selbst wenn Sie all diese Dateien selbst finden könnten (die in schwer zu findenden Ordnern auf Ihrer Festplatte verteilt sind), würden sie sich bereits nach wenigen Tagen normaler Computernutzung wieder ansammeln.

Der beste, einfachste und schnellste Weg, um den gesamten Müll auf Ihrem Mac aufzuspüren, ist die Verwendung eines speziellen Bereinigungs-Tools. Und wir haben genau das Richtige dafür: AVG TuneUp für Mac. Hier erfahren Sie, wie Sie damit Ihren Computer nach all dem Müll durchsuchen, den Sie nicht mehr benötigen, um Ihr Gerät dann wieder auf Touren zu bringen.

AVG TuneUp für Mac kostenlos Testen

 

  1. Laden Sie AVG TuneUp für Mac herunter, indem Sie auf die Schaltfläche oben klicken.
  2. Schließen Sie die Installation ab.
  3. Klicken Sie im Haupt-Dashboard unter Datenmüll beseitigen auf SCAN.AVG TuneUp will help you find all unnecessary junk and delete it.
  4. AVG TuneUp zeigt Ihnen, wie viel versteckte Unordnung in Ihrem System lauert.
    AVG TuneUp will track down clutter from application caches, log files, trash, and more.
  5. Klicken Sie auf BEREINIGEN, um diese unnötigen Anwendungscaches, Protokolldateien und den Papierkorb zu entfernen!
  6. Kehren Sie zum Haupt-Dashboard zurück und klicken Sie unter Duplikate suchen auf SCAN. Dieser Scan erkennt alle Ihre doppelten Dateien, die Sie versehentlich gespeichert haben. Sie haben die Möglichkeit, nur Ihren Benutzerordner, Ihre gesamte Festplatte und sogar Ihren externen Speicher zu scannen. Beachten Sie, dass das Scannen ganzer Festplatten recht zeitaufwendig sein kann.
    AVG TuneUp will help you get rid of duplicate photos you no longer need.
  7. Überprüfen Sie nach Abschluss des Scans die Liste der Duplikate und entfernen Sie alles, was Sie nicht mehr benötigen.
  8. Klicken Sie im Haupt-Dashboard erneut auf FINDEN unter Schlechte oder ähnliche Fotos finden. Wählen Sie alle Speicherorte aus, an denen Sie Fotos gespeichert haben.
  9. Es scannt Ihren Computer gründlich und sortiert Fotos, die Sie möglicherweise entfernen möchten, in zwei Kategorien: schlechte Fotos und ähnliche Fotos. Klicken Sie auf Überprüfen und dann auf Diese vergleichen, um Ihre Fotos anzuzeigen (nichts wird gelöscht, sofern Sie nichts anderes angeben!).
    AVG TuneUp shows you all your duplicate and blurry photos so you can delete them.
  10. Wählen Sie alle nicht mehr gewünschten Fotos aus und klicken Sie auf ENTFERNEN.
  11. Jetzt, da Sie AVG TuneUp haben, können Sie Ihre Einstellungen für die automatische Wartung auswählen, damit Ihr Mac frisch, sauber und schnell bleibt!

» Desktop bereinigen

Auf Ihrem Desktop-Bildschirm kann sich sehr schnell Unordnung breit machen. Abhängig von Ihren Einstellungen werden hier alle erstellten Screenshots angezeigt. Downloads und andere Dateien, Symbole und Widgets können auch auf Ihrem Desktop hängen bleiben. Desktop-Elemente befinden sich in Ihrem RAM (Kurzzeitspeicher) und belegen wertvolle Ressourcen, die Ihr Mac für andere Aufgaben verwenden könnte. Ein überfüllter Desktop, der viel Arbeitsspeicher beansprucht, kann eine weitere Ursache für die Verlangsamung Ihres Mac sein.

Einige wenige Elemente auf Ihrem Desktop werden wohl kaum besondere Auswirkung haben. Wenn Sie jedoch Hunderte von Symbolen, Bildern, Filmen usw. auf Ihrem Desktop gespeichert haben, können Sie durch Bereinigen eine Steigerung der Leistung und Geschwindigkeit feststellen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie nicht viel Arbeitsspeicher zur Verfügung haben.

  1. Rufen Sie Ihren überfüllten Desktop auf. Klicken Sie mit der rechten Maustaste (oder klicken Sie mit zwei Fingern) und wählen Sie Neuer Ordner.
    A cluttered desktop can make your Mac run slow.
  2. Benennen Sie Ihren neuen Ordner wie gewünscht, z. B. Dateien vom Desktop.
  3. Drücken Sie BEFEHL + A, um alles auszuwählen.
  4. Halten Sie BEFEHL gedrückt und klicken Sie auf den neuen Ordner, um die Auswahl aufzuheben.
  5. Ziehen Sie alle markierten Dateien in den neuen Ordner.
    Drag and drop everything into your new folder to clean up your desktop.
  6. Ziehen Sie den Ordner in Ihren Ordner Dokumente in der Seitenleiste.
  7. Viel Spaß mit Ihrem sauberen neuen Desktop!
    A clean desktop means less demand on your RAM.

» Verschieben Sie Ihre Fotos in iCloud und passen Sie andere Speichereinstellungen an

Wie bereits erwähnt, gehören Fotos zu den größten Dateien. Mit den heutigen Smartphones ist es sehr einfach, eine große Fotobibliothek zusammenzustellen. Zu viele Dateien können jedoch schnell Ihre Speicherkapazität füllen und Ihren Mac verlangsamen.

Wenn Sie nicht bereit sind, sich von Ihren Fotos zu trennen, können Sie sie in die Cloud verschieben. Auf diese Weise werden Ihre Fotos gespeichert und sind zugänglich, beanspruchen jedoch keinen Speicherplatz auf Ihrem System. So hosten Sie Ihre Fotos in iCloud.

  1. Klicken Sie auf das Apple-Symbol und wählen Sie Über diesen Mac aus.
    To begin moving your photos to iCloud, start by clicking the Apple icon and selecting "About This Mac."
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Speicher und wählen Sie dann Verwalten...
    After clicking "About This Mac," the storage tab shows you how much space you're currently using on your Mac.
  3. Hier sehen Sie einige Optionen, wie Sie den Speicherplatz auf Ihrem Mac erhöhen können.
    macOS offers a few options to help you optimize your storage space.
  4. Klicken Sie auf In iCloud speichern... und wählen Sie dann genau das aus, was Sie speichern möchten.
    Choosing photos and files to store in iCloud.

Speichereinstellungen optimieren

Wieder auf dem vorherigen Bildschirm, haben Sie auch Optionen zum Optimieren des Dateispeichers.

Take another look at the additional storage optimization options.

  • Optimierte Speicherung: Klicken Sie auf Optimieren... Dies spart Platz, indem Sie Fernsehsendungen und Filme entfernen, die Sie bereits auf Apple TV und iTunes gesehen haben. (Sie können sie später erneut herunterladen, wenn Sie möchten.) 
  • Papierkorb automatisch leeren: Klicken Sie auf Einschalten… Wenn Sie Dateien in den Papierkorb legen, werden diese erst gelöscht, wenn Sie ihn leeren. Mit dieser Einstellung können Sie alle Dateien, die länger als 30 Tage im Papierkorb liegen, automatisch entfernen.
  • Für Ordnung sorgen: Klicken Sie auf Überprüfen. Daraufhin werden große Dateien angezeigt, die Sie in „Dokumente“, „Anwendungen“, „Musik“ und „Musikerstellung“ gespeichert haben. Sie können alle großen Dateien sortieren und löschen, die Sie nicht mehr benötigen.
    In Storage, select Reduce Clutter and click on Review to find large files you may no longer need.

4. Caches leeren

Wenn Sie im Internet surfen, speichert Ihr Browser Teile der Webseiten im Cache, wodurch beispielsweise Bilder schneller geladen werden, wenn Sie sie das nächste Mal sehen möchten. Andere Apps speichern Dinge ebenfalls in Caches, z. B. Foto- und Video-Editoren, in denen temporäre Daten gespeichert sind. Selbst Apple-Programme wie Spotlight und Karten erstellen Cache-Daten. Diese sind jedoch in der Regel so klein, dass Sie sich keine Sorgen machen müssen.

Wenn sich in Ihrem Cache überschüssige Daten aus Apps oder anderen Programmen ansammeln, ist dies möglicherweise ein weiterer Grund, warum Ihr Mac langsam läuft. Wenn Sie den Browser-Cache leeren, wird er schneller ausgeführt und es wird sichergestellt, dass keine veralteten Inhalte angezeigt werden. Während Sie gerade dabei sind, können Sie auch Ihre Browser-Cookies löschen. Durch das Löschen von Foto- und Video-Editor-Caches kann zusätzlicher Speicherplatz in Ihrem System frei werden, was wiederum zur Beschleunigung Ihres Mac beiträgt.

Löschen Sie zuerst Ihren Browser-Cache in Safari.

  1. Klicken Sie auf Safari und dann auf Einstellungen.
    Let's clear Safari's cache to speed up your browser.
  2. Klicken Sie auf Erweitert und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Entwicklungsmenü anzeigen in der Menüleiste.
    Go into your advanced settings to activate the Develop bar.
  3. Entwickeln ist jetzt eine Option in der Safari-Menüleiste. Klicken Sie darauf und wählen Sie Caches leeren.
    in the Develop menu, select "Empty Caches."
  4. Klicken Sie darauf und Sie können loslegen!

Löschen Sie jetzt die Caches Ihres Systems und Ihrer Benutzer (auch als Anwendung bezeichnet). Beachten Sie, dass dies nur erforderlich ist, wenn Sie viele große Dateien zwischengespeichert haben, z. B. von Foto- oder Video-Editoren. Bevor wir beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup auf Ihrem Mac gespeichert haben. Falls Sie zu sorglos in Ihren Caches manipulieren, können irreparable Schäden die Folge sein. Löschen wir zuerst den Benutzercache.

  1. Öffnen Sie den Finder und klicken Sie auf Los und dann auf Gehe zum Ordner...
    Open up "Go to Folder" to get to cache options.
  2. Ein neues Fenster wird geöffnet. Geben Sie /Benutzer/[your username]/Bibliothek/Caches ein und drücken Sie Los.
    Type in your username here in order to access the cache.
  3. Sie sehen nun alle auf Ihrem System gespeicherten Benutzer- oder Anwendungscaches. Sie können alles, was Sie nicht benötigen, in den Papierkorb ziehen und diesen dann leeren.
    img_32
  4. Achten Sie auch hier darauf, nichts zu löschen, was Sie möglicherweise benötigen. 
  5. Navigieren Sie zum Bereinigen des Systemcaches erneut zu Finder > Los> Gehe zu Ordner… und geben Sie ~/Bibliothek/Caches/ ein.
    Drag and drop the files from your cache folders to the Trash to delete your cache.
  6. Sie sehen Ihren Systemcache und können löschen, was Sie möchten, indem Sie ihn in den Papierkorb ziehen und dann den Papierkorb leeren.
    Getting ready to clear out the system cache in macOS.
  7. Achten Sie auch hier darauf, nichts zu löschen, was wichtig sein könnte. Da dies etwas schwierig zu bestimmen sein kann, empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines speziellen Bereinigungs-Tools wie AVG TuneUp, mit dem Sie den gesamten Müll sicher entfernen und gleichzeitig alle wichtigen Dinge aufbewahren können.

5. Autostartprogramme reduzieren

Viele Apps sind so programmiert, dass sie mit dem Starten des Computers ebenfalls automatisch gestartet werden. Sie sind jedoch häufig nicht erforderlich und können sich ab dem Einschalten des Systems negativ auf Ihre Geschwindigkeit auswirken. Sie können Ihre Autostartprogramme auf das Wesentliche beschränken.

  1. Klicken Sie oben links auf das Apple-Symbol und öffnen Sie die System-Einstellungen.
  2. Wählen Sie Benutzer & Gruppen.
    In macOS, use your System Preferences to open up Users & Groups.
  3. Wählen Sie Login-Elemente aus. Hier sehen Sie alle Programme, die automatisch gestartet, und deaktivieren Sie die nicht benötigten.
    From Users & Groups in System Preferences, select Login Items to see your programs that start automatically.
  4. Klicken Sie auf das Schloss und geben Sie Ihr Passwort ein, um Änderungen vorzunehmen.
  5. Um weitere versteckte Startelemente zu finden, klicken Sie auf Finder und dann auf Los.
  6. Halten Sie bei geöffnetem Los-Menü die OPTION-Taste auf Ihrer Tastatur gedrückt. Dadurch wird eine neue Option – Bibliothek – in der Liste angezeigt. Klicken Sie darauf.
  7. Scrollen Sie in der Liste der Ordner nach unten und wählen Sie LaunchAgents. Hier sehen Sie Apps und Prozesse, die beim Start automatisch gestartet werden.
    In the LaunchAgents folder, you can see apps and processes that launch automatically on startup.
  8. Wenn Sie etwas sehen, das Sie nicht benötigen, dann löschen Sie es! (Wenn Sie sich nicht sicher sind, was etwas ist, googeln Sie es, bevor Sie es entfernen)

6. Visuelle Effekte ausschalten

Visuelle Effekte wie Animationen, Übergänge und herumspringende Symbole sind nicht unbedingt erforderlich. Sie können sich negativ auf Ihre Leistung auswirken, insbesondere wenn Sie einen älteren iMac oder ein älteres MacBook besitzen. Sie können Ihre Geschwindigkeit leicht um einige Stufen steigern, indem Sie visuelle Effekte folgendermaßen deaktivieren:

  1. Klicken Sie auf das Apple-Symbol und wählen Sie Systemeinstellungen. Klicken Sie nun auf Bedienungshilfen.
  2. Wenn Sie sich in Bedienungshilfen befinden, klicken Sie auf die Registerkarte Anzeige. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Bewegung reduzieren.
    Go into your Accessibility display settings to disable visual effects.Fertig! Dies wirkt sich insbesondere bei älteren Macs auf die Geschwindigkeit aus.

7. Spotlight-Indexierung erneuern

Ihrer Mac-Performance droht ein Absturz, wenn die Spotlight-Indexierung nicht funktioniert. Dies kann passieren, nachdem Sie ein umfangreiches macOS-Update durchgeführt haben. Wenn Sie feststellen, dass die Spotlight-Suche nicht ordnungsgemäß funktioniert, können Sie den Spotlight-Index auf Ihrem Mac wie folgt neu erstellen.

  1. Klicken Sie auf das Apple-Symbol, wählen Sie Systemeinstellungen und klicken Sie auf Spotlight.
  2. Klicken Sie auf dem Spotlight-Bildschirm auf Privatsphäre.
  3. Drücken Sie das +-Zeichen und wählen Sie einen Ordner oder eine Festplatte aus, die erneut in das weiße Feld indiziert werden muss.
    Rebuilding the Spotlight Index in macOS
  4. Sobald es dort ist, klicken Sie auf den Ordner und dann auf das -Zeichen unten. Das war‘s!

8. Einen SSD ausprobieren

Arbeiten Sie immer noch mit einem veralteten Festplattenlaufwerk (HDD)? Wenn Sie auf ein Solid State Drive (SSD) wechseln, erleben Sie einen enormen Leistungssprung, auch mit Blick auf die Geschwindigkeit. Der Unterschied zwischen einer Festplatte und eines SSD ist erheblich: Beim Laden von Daten und Programmen ergibt sich eine Steigerung von 100 MB pro Sekunde auf 3.500 MB pro Sekunde. SSDs sind günstiger als je zuvor. Daher ist es eine der besten Möglichkeiten, Ihren Mac zu aktualisieren.

9. Aufrüsten des Arbeitsspeichers

Eine weitere Hardware-Anpassung, die Sie vornehmen können, ist das Aufrüsten Ihres RAM (Ihres Kurzzeitspeichers). RAM ist der Arbeitsspeicher Ihres Computers, in dem alle temporären Aufgaben berechnet werden, die Sie ausführen, z. B. die Verwendung von Apps, das Abrufen Ihrer E-Mails und das Surfen im Internet. Wenn Sie weniger als 4 GB RAM haben, können Sie Ihr System leicht überfordern.

Selbst normale, alltägliche Datenverarbeitung durch die Verwendung von Facebook, Youtube und E-Mail kann viel Kurzzeitspeicher beanspruchen. Wenn Sie mehr als die Kapazität Ihres Geräts verwenden, muss Ihr Betriebssystem etwas, das Sie derzeit nicht verwenden, für einige Zeit in den Langzeitspeicher (Ihre Festplatte) verschieben. Wenn Sie dann wieder zu dieser App wechseln, muss Ihr Computer diese Daten vollständig von der Festplatte abrufen. Dieser Vorgang wird als Paging oder Swapping bezeichnet. Er nimmt viel zusätzliche Zeit in Anspruch und verlangsamt die Gesamtleistung.

Wie leistungsfähig muss Ihr Computer wirklich sein? Die kurze Antwort ist, dass es davon abhängt, wie Sie es verwenden. Wenn Sie über eine größere RAM-Kapazität verfügen, kann Ihr Computer mehr Apps und Prozesse in Ihrem Kurzzeitspeicher ausführen, wodurch Verzögerungen vermieden werden. Abhängig von Ihrer aktuellen Kapazität können Sie einen großen Unterschied machen, indem Sie Ihren RAM aktualisieren.

Wenn Sie weniger als 4 GB RAM haben und ein normaler Computerbenutzer sind (Surfen im Internet, E-Mail, Office- oder Google-Anwendungen usw.), sollten Sie ein Upgrade auf mindestens 4 GB durchführen.

Wenn Sie viel Multitasking, Video- und Fotobearbeitung oder einfache Spiele ausführen, sollten Sie ein Upgrade auf mindestens 8 GB RAM durchführen.

Wenn Sie ein intensiver Spieler, Programmierer oder professioneller Video-Editor sind, empfehlen wir mehr als 16 GB RAM. 

Im Gegensatz zu PCs sind Macs nicht so sehr individuell konfigurierbar, aber ein RAM-Upgrade ist normalerweise möglich. Auf den Support-Seiten von Apple finden Sie offizielle Anleitungen zum Aktualisieren von MacBooks, Mac Pro oder iMac.

10. SMC und PRAM zurücksetzen

Manchmal reicht eine einfache Lösung aus. Der System Management Controller (SMC) Ihres Mac steuert Grundfunktionen wie die Verwaltung der Hardware, der WLAN-Verbindung und der Stromversorgung. Der Parameter Random Access Memory (PRAM) verwaltet wichtige Einstellungen wie Leistungsinformationen, Lautstärke und Tastaturbeleuchtung. Wenn die Dinge auf Ihrem Mac aus dem Ruder laufen, sollte ein schnelles Zurücksetzen von SMC und PRAM helfen, das Schiff zu reparieren, egal ob Sie ein MacBook Pro, ein Macbook Air oder etwas anderes haben.

Das Zurücksetzen Ihres SMC hängt etwas von Ihrem Mac-Typ ab:

  • Für Macs mit nicht austauschbarem Akku: Schalten Sie Ihren MacBook aus. Halten Sie UMSCHALT + STEUERUNG + OPTION und den Netzschalter gedrückt und halten Sie sie zehn Sekunden lang gedrückt. Starten Sie dann Ihren Mac normal neu.
  • Für MacBooks mit austauschbarem Akku: Schalten Sie Ihr MacBook aus, ziehen Sie das Kabel ab und nehmen Sie den Akku heraus. Halten Sie den Netzschalter fünf Sekunden lang gedrückt. Setzen Sie dann den Akku wieder ein, schließen Sie Ihr MacBook an und starten Sie es neu.
  • Für Mac Minis, Mac Pros und iMacs: Fahren Sie Ihren Mac herunter und ziehen Sie den Netzstecker. Warten Sie 20 Sekunden, schließen Sie ihn an und führen Sie einen Neustart durch. Das war‘s!

Das Zurücksetzen Ihres PRAM gestaltet sich auf allen Macs gleich. So funktioniert es: Fahren Sie Ihren Mac herunter. Halten Sie BEFEHL + OPTION + P gedrückt, bis Ihr Mac neu gestartet wird. Und dann sind Sie fertig!

Steigern Sie auf einfache Weise die Leistung Ihres Mac

Wenn Sie alle Schritte in unserem Handbuch befolgt haben, werden Sie feststellen, dass Sie möglicherweise viel Zeit benötigen, um Ihren Mac wirklich gründlich zu bereinigen. Und nachdem Sie dies getan haben, kehren viele temporäre Dateien und sonstiger Müll im Rahmen des normalen Computerbetriebs schnell zurück.

Der beste Weg, um Ihren Mac langfristig zu beschleunigen, ist die Verwendung eines speziellen Bereinigungs-Tool für Macs wie AVG TuneUp für Mac. Hintergrundprozesse, Startelemente, Cache-Dateien, temporäre Dateien, doppelte Fotos und alles andere, was eine Verlangsamung verursachen kann, werden aufgespürt. Darüber hinaus erhalten Sie per Tastendruck eine automatische Wartung, sodass Ihr Mac ein komprimiertes, effektives und schnelles Gerät bleibt.

AVG TuneUp für Mac kostenlos Testen

 

Ihr anderen Geräte beschleunigen

Besitzen Sie mehrere Macs? Lesen Sie unseren ultimativen Leitfaden zum Beschleunigen und Bereinigen Ihres PCs.

AVG TuneUp für Mac KOSTENLOSER Download