AVG Signal-Blog Leistung Leistungstipps Windows-Registrierung – was ist das und wie funktioniert es?
Signal-What-is-the-Windows-Registry-Hero

Was ist die Windows-Registrierung?

Die Windows-Registrierung ist eine Datenbank zum Speichern der Konfigurationseinstellungen, die Ihr Computer für den ordnungsgemäßen Betrieb benötigt. Dabei werden alle Bereiche abgedeckt, von grundlegenden Startfunktionen bis hin zu speziellen Designeinstellungen. In der Windows-Registrierung befinden sich alle System- und Benutzereinstellungen an einem zentralen Ort, wobei die hierarchische Verzeichnisstruktur den Zugriff auf Registrierungseinträge und deren Bearbeitung erleichtert.

Dieser Artikel enthält:

    Ihre Windows-Registrierung enthält wichtige Konfigurationsdaten für Ihren gesamten PC. Weil die Registrierung die Grundlage kritischer Computereinstellungen bildet, wird das Bearbeiten der Einträge nicht empfohlen, es sei denn, Sie verfügen über fortgeschrittenes technisches Wissen. Falls Ihr Computer jedoch häufig abstürzt oder andere Fehler auftreten, kann eine leistungsstarke Software zur Bereinigung der Registrierung helfen, Ihre Windows-Registrierung automatisch zu reparieren.

    So rufen Sie die Windows-Registrierung auf

    Am einfachsten greifen Sie auf die Windows-Registrierung zu, indem Sie regedit in der Windows-Suchleiste eingeben und auf Ja klicken, um den Registrierungs-Editor zu öffnen. Eine weitere Möglichkeit zum Zugriff auf die Registrierung: Geben Sie cmd in der Windows-Suchleiste ein, um die Eingabeaufforderung zu öffnen, geben Sie regedit ein und drücken Sie die Eingabetaste.

    Beide Optionen gelten für jede Windows-Version ab Windows 95. Und weil die Windows-Registrierung einen wesentlichen Bestandteil von Windows bildet, müssen Sie sie weder herunterladen noch installieren.

    So sieht die Windows-Registrierung aus:

    Ein Screenshot des Registrierungs-Editors mit einer Reihe von anpassbaren Farbanzeigeoptionen, darunter ButtonText und ButtonShadow.

    Während das reine Öffnen und Anzeigen der Registrierung unbedenklich ist, sollte das Bearbeiten der Einträge echten Experten vorbehalten bleiben. Nehmen Sie Änderungen an der Registrierung nur vor, wenn Sie genau wissen, was Sie tun. Wenn Sie Malware von Ihrem Computer entfernen müssen, spielen Sie nicht an den Einstellungen in der Registrierung herum, sondern verwenden Sie ein vertrauenswürdiges Tool zum Entfernen von Malware und Viren.

    Wozu dient die Windows-Registrierung?

    Die Windows-Registrierung dient zum Verwalten und Bearbeiten der Einstellungen, die mit den Benutzerpräferenzen und der Systemkonfiguration in Verbindung stehen. Die Registrierung kann verwaiste Dateien von Programmen enthalten, die Sie nicht mehr verwenden. Und obwohl diese Dateien unnötig Speicherplatz belegen, weil die Registrierung erheblichen Einfluss auf die Geräteleistung hat, sollten Sie Einstellungen in Ihrer Windows-Registrierung nur ändern, wenn Sie sich Ihrer Sache ganz sicher sind.

    Während Sie selbst nicht in der Windows-Registrierung eingreifen sollten, sind die meisten PC-Optimierungstools so ausgelegt, dass sie nur auf die Registrierungsbereiche zugreifen, die ohne Bedenken geändert werden können. Wenn Sie feststellen, dass Ihr PC im Laufe der Zeit langsamer wird, oder wenn Sie die Startzeit verkürzen möchten, kann es hilfreich sein, die Registrierung mit einem PC-Bereinigungstool zu säubern.

    Holen Sie sich AVG TuneUp, wenn Sie Probleme mit der Registrierung vermuten oder einfach nur Ihren PC beschleunigen und bereinigen oder temporäre Dateien entfernen möchten.

    Wie funktioniert die Windows-Registrierung?

    Die Windows-Registrierung weist dieselbe Datei- und Ordnerstruktur auf, die Sie bereits gewohnt sind. Auf der obersten Ebene gibt es fünf Schlüssel (so werden Ordner in der Registrierung genannt), die auch als Zweige bezeichnet werden. Jeder Zweig enthält eine Reihe wichtiger Schlüssel und Werte. Mithilfe der Werte können Einstellungen geändert werden.

    Die fünf Zweige der Windows-Registrierung lauten wie folgt:

    • HKEY_CLASSES_ROOT

      Die Werte in diesem Ordner (bzw. Zweig) steuern, welches Programm Ihr Computer zum Öffnen bestimmter Dateitypen verwendet. So müssen .xls-Dateien beispielsweise in Excel geöffnet werden. Dies wird als Dateizuordnungen bezeichnet.

    • HKEY_CURRENT_USER

      Wie der Name schon sagt, sind in diesem Ordner (bzw. Zweig) die Programmeinstellungen für Ihren Benutzernamen gespeichert.

    • HKEY_LOCAL_MACHINE

      Von diesem Ordner sollten Sie besser die Finger lassen. Dieser Zweig sorgt dafür, dass Ihr Computer korrekt startet. Außerdem ist er für gespeicherte Passwörter und Sicherheitseinstellungen zuständig.

    • HKEY_USERS

      Wenn mehr als ein Windows-Benutzer auf dem Computer angemeldet ist, werden die Einstellungen für den anderen, inaktiven Benutzer hier gespeichert.

    • HKEY_CURRENT_CONFIG

      Mit diesem Ordner (bzw. Zweig) werden wichtige Systemparameter überwacht, z. B. CPU-Auslastung, Temperatur und Arbeitsspeicher.

    In jedem Zweig befinden sich eine Reihe von Schlüsseln (anderen Ordnern) mit allen Arten von Werten (Einstellungen). Ihr Computer benötigt diese Informationen, um wichtige Aufgaben wie das Starten auszuführen. Aber auch kleine und scheinbar belanglose Einstellungen werden hier gespeichert, z. B. Schriftgröße, Rechtsklick-Menüs, Mausgeschwindigkeit usw.

    Obwohl die Registrierung wenig Platz auf der Festplatte beansprucht, sollten Sie sie mit einem Registry Cleaner gründlich bereinigen, damit sie einwandfrei funktioniert. Wenn Probleme wie ein leerer Bildschirm beim Starten auftreten, liegt das wahrscheinlich an der Registrierung.

    Sparen Sie sich jedoch die Überprüfung der Registrierung, denn Computerprobleme haben meist andere Ursachen. Weil die Registrierung zu den wichtigsten Komponenten Ihres Computers gehört, müssen Sie extrem vorsichtig sein, wenn Sie dort etwas bearbeiten. Änderungen darin sollten Sie nur von einer vertrauenswürdigen Anwendung vornehmen lassen.

    AVG TuneUp wurde von Experten für Leistungsoptimierung entwickelt und kennt sich auf Ihrem Computer bestens aus. Das Tool optimiert und bereinigt an den richtigen Stellen, nicht nur in der Registrierung, lässt aber empfindliche Bereiche in Ruhe.

    AVG TuneUp trägt zur optimalen Funktion Ihrer Windows-Registrierung bei.

    AVG TuneUp entfernt Bloatware und andere Programme, die Ihren Computer ausbremsen, aktualisiert Programme automatisch und beseitigt temporäre Dateien, die Verzögerungen auslösen.

    Als multifunktionales, umfassendes Optimierungstool sorgt AVG TuneUp dafür, dass Ihr Computer wieder so zuverlässig läuft wie am ersten Tag.

    Welche Plattformen haben eine Windows-Registrierung?

    Alle Windows-Versionen seit Windows 95 verfügen über eine Windows-Registrierung – denn sonst kann Ihr Computer nicht funktionieren. Die folgenden Windows-Versionen nutzen alle dieselbe standardisierte, hierarchische Verzeichnisstruktur für grundlegende Windows-Einstellungen:

    • Windows 11

    • Windows 10

    • Windows 8

    • Windows 7

    • Windows Vista

    • Windows XP

    • Windows 2000

    • Windows NT

    • Windows 98

    • Windows 95

    In früheren Betriebssystemen wie MS-DOS oder Windows 3.1 wurden autoexec.bat, config.sys und INI-Dateien verwendet. Aber weil diese Systeme über verschiedene, mit den einzelnen Programmen verknüpfte Ordner verteilt waren, war die Arbeit damit sehr komplex.

    Mit der Windows-Registrierung wurde eine stärker formalisierte, zentralisierte Struktur für alle Informationen geschaffen, die Ihr Computer für den ordnungsgemäßen Betrieb benötigt.

    So sichern Sie die Windows-Registrierung

    Ein Backup der Windows-Registrierung ist unerlässlich, bevor Sie Änderungen daran vornehmen. Weil die Registrierung wenig Speicherplatz einnimmt, kann ein Backup nur hilfreich sein. Möglicherweise retten Sie damit sogar Ihr System, falls Sie selbst oder eine Malware problematische Änderungen durchführen.

    Falls etwas schiefläuft, spielen Sie einfach das Backup auf, damit alles wieder wie gewohnt funktioniert.

    So sichern Sie Ihre Windows-Registrierung:

    1. Geben Sie regedit in der Windows-Suchleiste ein und wählen Sie Ja, um den Registrierungs-Editor zu öffnen.

    2. Klicken Sie im Registrierungs-Editor oben auf Datei und wählen Sie Exportieren.

      Der Registrierungs-Editor ist geöffnet und der Benutzer hat auf „Datei“ geklickt. Die Maus zeigt auf den Befehl „Exportieren“.
    3. Geben Sie einen Dateinamen ein und wählen Sie aus, wo Ihre Windows-Registrierungsdatei gespeichert werden soll. Klicken Sie dann auf Speichern.

       Der Benutzer hat einen Speicherort und einen Namen für die Sicherungsdatei der Registrierung gewählt: 2021 10 14 registry.reg

    Ihre Windows-Registrierungsdatei enthält ein Abbild aller wichtigen Einstellungen Ihres Computers. Aus diesem Dokument können Sie die Registrierung wiederherstellen, um Ihren Computer in den vorherigen Zustand zurückzuversetzen (als vermutlich noch alles in Ordnung war). Dazu müssen Sie nur im Registrierungs-Editor erneut auf Datei klicken, Importieren wählen und dann die soeben gespeicherte Datei auswählen.

    Um Ihre Windows-Registrierung in einem früheren Zustand wiederherzustellen, importieren Sie die zuvor gespeicherte Kopie Ihrer Registrierung.

    Optimieren Sie die Leistung Ihres Geräts mit AVG TuneUp

    Wenn Sie nach einer Komplettsoftware suchen, die alle leistungsrelevanten Bereiche Ihres PCs wartet, holen Sie sich AVG TuneUp. AVG TuneUp aktualisiert Programme regelmäßig, um das Risiko von Hackerangriffen zu minimieren und einen reibungslosen Computerbetrieb zu gewährleisten. Anstatt selbst die Windows-Registrierung nach Fehlern zu durchforsten, sollten Sie ein vertrauenswürdiges Tool zur Leistungsoptimierung nutzen, das von Experten entwickelt wurde.

    Mit AVG Cleaner Speicherplatz auf Ihrem Smartphone freigeben

    Kostenlos installieren

    Schützen Sie Ihr iPhone mit AVG Mobile Security vor Bedrohungen

    Kostenlos installieren