AVG Signal-Blog Leistung Bereinigung So reparieren oder entfernen Sie beschädigte Verknüpfungen unter Windows
How_to_fix_or_remove_broken_shortcuts_in_Windows-Hero

So reparieren Sie beschädigte Verknüpfungen

Falls Sie Probleme mit den Verknüpfungen in Ihrem Startmenü, auf dem Desktop oder in einer Anwendung wie Microsoft Word haben, gibt es verschiedene Möglichkeiten, um sie zu reparieren. Zunächst zeigen wir Ihnen, wie Sie beschädigte Verknüpfungen mithilfe eines speziellen Cleaning-Tools reparieren. Anschließend leiten wir Sie durch den Reinigungsprozess von Verknüpfungen unter Windows 10.

Dieser Artikel enthält:

    Löschen Sie beschädigte Verknüpfungen mithilfe eines Cleaning-Tools

    Lust auf einen Großputz? Dann löschen Sie einfach mal alle beschädigten Verknüpfungen auf Ihrem PC. Am einfachsten funktioniert dies mit dem in AVG TuneUp integrierten Shortcut Cleaner.

    Laden Sie eine kostenlose Testversion von AVG TuneUp herunter und starten Sie die Automatische Wartung.

    Die in AVG TuneUp integrierte Automatische Wartung starten.Klicken Sie auf Beschädigte Verknüpfungen, um alle beschädigten Verknüpfungen auf Ihrem PC zu sehen.

    So sehen Sie die beschädigten Verknüpfungen in AVG TuneUp.

    Zuletzt verwendete Dokumentenverknüpfungen enthalten Links zu Dateien, die Sie einmal geöffnet haben, die aber nicht mehr existieren. Startmenüverknüpfungen sind Elemente in Ihrem Startmenü, die nicht mehr funktionieren.

    Klicken Sie auf OK, um diese Verknüpfungen automatisch von Ihrem PC zu entfernen. Aktivieren Sie dann die Automatische Wartung, damit AVG TuneUp beschädigte Verknüpfungen weiterhin entfernt, wenn es welche erkennt, ohne, dass Sie sie einzeln suchen und manuell löschen müssen.

    Reparieren Sie das ganze Windows-System

    Was, wenn Ihre ursprünglichen Dateien noch da sind, aber die Desktopverknüpfungen immer noch nicht funktionieren? In diesem Fall könnte Windows selbst das Problem sein. Versuchen Sie die folgenden Methoden, um beschädigte Verknüpfungen unter Windows 10 zu reparieren.

    1. Öffnen Sie das Startmenü, geben Sie cmd ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Ergebnis und wählen Sie Als Administrator ausführen.

      Die Eingabeaufforderung unter Windows 10 öffnen.

    2. Geben Sie in dem Eingabeaufforderungsfenster den Befehl sfc /scannow ein und drücken Sie auf Enter. Dieser Befehl repariert die Haupt-Windowssystemdateien, einschließlich die Fähigkeit von Windows Verknüpfungen auszuführen.

    Das sollte helfen, doch wenn nicht, müssen Sie schwerere Geschütze auffahren. Mit dem folgenden Befehl wird das gesamte Windowssystem auf Fehler überprüft und gegebenenfalls ursprüngliche Dateien wieder hergestellt.

    Geben Sie den Befehl DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth und drücken Sie auf Enter.

    Mithilfe des Eingabeaufforderungsfensters das ganze Windowssystem auf Fehler überprüfen.Dieser Vorgang kann etwas länger dauern. Falls er geholfen hat –  super! Falls nicht, lesen Sie weiter.

    So stellen Sie Desktopverknüpfungen wieder her

    Falls die Basic-Verknüpfungen wie Mein Computer, Dokumente oder die Systemsteuerung fehlen, können Sie sie ganz einfach wieder zurück auf Ihren Desktop bringen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Desktop und wählen Sie personalisieren. Klicken Sie auf der linken Seite auf Themen und wählen Sie auf der rechten Seite (oder unter Zugehörige Einstellungen) Desktopsymboleinstellungen.

    Die Desktopsymboleinstellungen in Windows 10 anpassen.Hier können Sie alle fehlenden Desktopverknüpfungen wiederherstellen, die Sie vielleicht in einer früheren Windows-Version benutzt haben.

    Das Desktopsymboleinstellungsfenster in Windows.

    Löschen Sie Symbolcaches (löschen Sie thumbs.db!)

    Falls bei manchen Ihrer Desktopverknüpfungen die Symbole fehlen, könnte folgender Trick helfen. Windows speichert Ihre Dateisymbole temporär in einer Datei namens thumbs.db, die sich in verschiedenen Ordnern auf Ihrer Festplatte befindet. Diese Dateidatenbank kann leicht beschädigt werden, was zu fehlenden oder beschädigten Verknüpfungen führt.

    Um die beschädigten Verknüpfungen unter Windows 10 zu reparieren, müssen Sie diese Symboldateien löschen. Doch diese zu finden und manuell zu löschen, kann heikel und mühsam sein.

    Reparieren Sie sie stattdessen mithilfe von AVG TuneUp.

    1. Laden Sie AVG TuneUp herunter und gehen Sie zur Kategorie Speicherreinigung.

      Ihre Windows-Cachedateien mithilfe von AVG TuneUps Speicherreinigungstool finden.

    2. Wählen Sie Windows-Cache-Dateien und vergewissern Sie sich, dass die Symbolcache-Dateien zur Bereinigung ausgewählt sind. Drücken Sie auf OK und klicken Sie auf Jetzt bereinigen.

    Nachdem Sie Ihren Computer neu gestartet haben, werden Sie sehen, dass alle fehlenden Verknüpfungen und Symbole wiederhergestellt wurden. Hier erfahren Sie, wie Sie temporäre Dateien löschen.

    Was sind beschädigte Verknüpfungen?

    Beschädigte Verknüpfungen sind einfache Symbole (und Text), die zu einer, oft sehr gut versteckten, Datei auf Ihrer Festplatte führen. Wir erstellen Verknüpfungen an praktischen Orten, zum Beispiel auf dem Desktop, um einfacher auf unsere Lieblingsanwendungen und Programme zugreifen zu können.

    In dem Screenshot unten sehen Sie, dass die Firefox-Verknüpfung sich zwar auf dem Desktop befindet, doch dort ist Firefox nicht installiert. Die Verknüpfung führt zu der Datei C:\Program Files\Mozilla Firefox\firefox.exe, die sich auf Ihrer Festplatte befindet.

    Eine Desktopverknüpfung für den Firefox-Browser.

    Populär wurden Verknüpfungen mit Windows 95. Davor musste man den Pfad des Programms oder der Datei, die man öffnen wollte, manuell eingeben. Neben Desktopverknüpfungen gibt es auch die Verknüpfungen im Startmenü (s. Screenshot unten).

    Sie können über die Suche im Startmenü direkt auf zuletzt geöffnete Dateien und andere Verknüpfungen zugreifen.

    Auch in Anwendungen selbst gibt es Verknüpfungen. Zum Beispiel können Sie in Microsoft Word über das Dropdownmenü auf zuletzt geöffnete Dokumente zugreifen. Auch diese Links sind Verknüpfungen!

    Aber immer, wenn Sie Verknüpfungen benutzen, riskieren Sie, dass nicht alles glatt läuft. Eine beschädigte Verknüpfung kann viele Ursachen haben.

    Warum sind beschädigte Verknüpfungen so problematisch?

    Erstens sind beschädigte Verknüpfungen einfach nervig – warum soll man seinen Desktop mit Verknüpfungen vollstopfen, die dann eh nicht funktionieren?

    Wichtiger aber ist, dass beschädigte Verknüpfungen sich negativ auf die Performance Ihres Computers auswirken können, selbst, wenn Sie das zunächst gar nicht merken. Das Entfernen und Reparieren von beschädigten Verknüpfungen kann die Startzeit Ihres Computers wesentlich verbessern, da Ihr Desktop nicht mehr so voll ist. Falls Sie bereits mit einer langsamen Startzeit zu kämpfen haben, könnten Sie sie auch verbessern, indem Sie Startprogramme deaktivieren. So kann der Computer sich ganz allein auf das Starten von Windows konzentrieren.

    Je langsamer Ihr Computer ist – je mehr beschädigte Verknüpfungen, temporäre Dateien und anderer Datenmüll auf Ihrem PC herumfliegt – desto weniger ist er im Stande Top-Leistung zu erbringen. Dies wiederum führt zu einem höheren CPU-Verbrauch, was wiederum zu höheren CPU-Temperaturen führen kann.

    Wie entstehen beschädigte Verknüpfungen?

    Die häufigste Ursache für beschädigte Verknüpfungen ist das Fehlen der ursprünglichen Programmdatei, wie auf dem linken Screenshot unten zu sehen ist, wo die Firefoxdatei gelöscht wurde. Manchmal sehen Sie stattdessen, dass das Symbol fehlt – Die Crysis-Verknüpfung im rechten Screenshot unten zeigt eine leere Seite anstatt des Spielsymbols.

    (Weiter unten im Artikel zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie beschädigte Verknüpfungen mit fehlenden Symbolen reparieren. Sie können auch direkt zu dem Abschnitt unten springen.)

    Ursache für eine beschädigte Verknüpfung kann das Fehlen der ursprünglichen Programmdatei oder des Symbols sein.

    Dies sind nur zwei der häufigsten Ursachen für beschädigte Verknüpfungen. Als nächstes zeigen wir Ihnen, ein paar Lösungen, wie Sie beschädigte Verknüpfungen unter Windows 10 reparieren können.

    Falls Sie es bevorzugen, ein spezielles Tool zum Reparieren von Verknüpfungen zu benutzen, testen Sie AVG TuneUp. Es sucht automatisch in den Tiefen von Windows 10 nach beschädigten Verknüpfungen und entfernt sie sofort. Das heißt, dass die Verknüpfungen, die erhalten bleiben, auch einwandfrei funktionieren,  so dass Ihr PC so sauber und effizient bleibt wie möglich. Beschleunigen und bereinigen Sie Ihren PC noch heute mit unserer patentierten Leistungsbooster-Technologie.

    Erzeugen Sie neue Verknüpfungen! 

    Probleme mit beschädigten Verknüpfungen zu Programmen und Dateien, die Sie immer noch nutzen, können Sie ganz einfach lösen, indem Sie neue Verknüpfungen erstellen. Im obigen Screenshot haben wir Ihnen eine beschädigte Verknüpfung zu dem Spiel Crysis gezeigt. Diese Art beschädigte Verknüpfung lässt sich ganz einfach reparieren: Suchen Sie das Spiel und erzeugen Sie eine neue Verknüpfung.

    Nachdem wir Crysis unter C:\Program Files\Crysis\Bin64 als Crysis.exe lokalisiert haben, können wir eine neue Verknüpfung erstellen, indem wir mit der rechten Maustaste auf die Datei klicken und Verknüpfung erstellen wählen.

    Mit Rechtsklick auf eine Datei eine neue Verknüpfung erstellen.Verschieben Sie die neue Verknüpfung dann auf Ihren Desktop, damit Sie einfach darauf zugreifen können. Mit dieser Methode können Sie sofort neue Verknüpfungen für sämtliche Dateien oder Programme erstellen.

    Eine Verknüpfung zu einer Datei oder einem Programm auf dem Desktop erstellen.

    Entfernen Sie nicht benötigte Anwendungen

    Meiner Erfahrung nach beschädigen manche Anwendungen von Drittanbietern Verknüpfungen. Dagegen hilft, so viele nicht gebrauchte Programme wie möglich zu deinstallieren, was zudem den tollen Nebeneffekt hat, dass Sie Ihren Computer beschleunigen und bereinigen.

    1. Starten Sie AVG TuneUp und klicken Sie auf Beschleunigen.

    2. Suchen Sie das Feature Nicht benötigte Programme und klicken Sie auf Alle meine anderen Programme überprüfen.

      Klicken Sie in AVG TuneUp auf Beschleunigen, um zu dem Feature Nicht benötigte Programme zu gelangen.

    3. Überprüfen Sie die Liste mit den Anwendungen, die Sie seit Längerem nicht mehr benutzen. AVG TuneUp zeigt Ihnen praktischerweise all die Anwendungen an, die Sie seit Ewigkeiten nicht mehr benutzt haben.

    4. Entfernen Sie nicht benötigte Programme, indem Sie auf die Schaltfläche In Papierkorb oder Deinstallieren klicken.

      Entfernen Sie ganz einfach nicht benötigte Programme und Anwendungen mit AVG TuneUp.

    Halten Sie Ihren Computer sauber – mit Hilfe von AVGs patentierter Technologie

    Ob Sie alles selbst bereinigt oder unser automatisches Reparaturtool für beschädigte Verknüpfungen ans Werk gelassen haben, jetzt sind Sie auf dem besten Weg zu einem sauberen, gut organisierten Computer. Und beschädigte Verknüpfungen reparieren ist nur eine Methode von AVG TuneUp, um die Leistung Ihres Computers zu boosten. Mit der patentierten Sleep Mode-Technologie von AVG TuneUp, die unerwünschte Programme und Datenmüll entfernt, wird Ihr Rechner noch schneller laufen. Treten Sie noch heute aufs Gas!

    Optimieren Sie Ihr Android-Gerät mit AVG Cleaner

    Kostenlose Installation

    Schutz für Ihr iPhone mit AVG Mobile Security

    Kostenlose Installation