46967559978
AVG Signal-Blog Leistung Hardware So aktualisieren Sie die Grafik-Treiber unter Windows 11, 10, 8 und 7
How_to_update_graphics_drivers-Hero

Verfasst von Ivan Belcic
Veröffentlicht am January 4, 2021

Sollten Sie bereits wissen, dass Ihr Treiber aktualisiert werden muss, können Sie zum Abschnitt zum automatischen Aktualisieren Ihrer Grafiktreiber springen. Alternativ können Sie auch direkt zum Abschnitt über manuelle Aktualisierungen von Grafiktreibern übergehen, wenn Sie den Hersteller und die genaue Modellbezeichnung Ihrer Grafikkarte kennen und erfahren möchten, wie Sie Ihren Treiber selbst aktualisieren können.

Dieser Artikel enthält:

    So ermitteln Sie Ihren Grafiktreiber

    Die Hersteller von Computerhardware veröffentlichen regelmäßig Updates für ihre Treiber, damit Ihre PC-Komponenten optimal funktionieren. Wenn Sie Ihre Treiber noch nicht aktualisiert haben, ist es höchste Zeit für ein Update.

    Zum Glück ist die Vorgehensweise zum Aktualisieren von Grafiktreibern, Soundtreibern und allen anderen Treibern mehr oder weniger dieselbe. Falls Sie das Update selbst durchführen, müssen Sie zunächst das Modell und den Hersteller Ihres Grafiktreibers herausfinden. Sie müssen Ihre Version kennen, um zu prüfen, ob Ihr Grafiktreiber veraltet ist.

    1. Öffnen Sie das Windows-Startmenü und geben Sie Geräte-Manager ein. Sobald die Option angezeigt wird, öffnen Sie den Geräte-Manager. (Sie können den Begriff Geräte-Manager auch in die Cortana-Suchleiste eingeben.)

      Öffnen des Geräte-Managers über die Cortana-Suche unter Windows 10
    2. Öffnen Sie Grafikkarten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die GPU (Grafikkarte) und wählen Sie Eigenschaften aus.

      Anzeigen der Eigenschaften einer Grafikkarte im Geräte-Manager unter Windows 10
    3. Navigieren Sie zur Registerkarte Treiber und notieren Sie sich das Modell und die Versionsnummer Ihrer GPU.

      Die Treiber-Registerkarte in den Eigenschaften einer Grafikkarte im Geräte-Manager
    4. Vergleichen Sie Ihr Modell und die Versionsnummer mit der neusten Version Ihres Treibers, um festzustellen, ob ein Update nötig ist. Wie Sie diese Information finden, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

    Wie lässt sich ermitteln, ob GPU-Treiber auf dem neuesten Stand sind?

    Ermitteln Sie zunächst die aktuelle Version Ihres GPU-Treibers. Suchen Sie dann auf der Website des Herstellers nach den neuesten Treibern. Falls Ihre aktuelle GPU-Treiberversion mit der auf Ihrem PC installierten Version übereinstimmt, ist Ihr Treiber auf dem neusten Stand. Falls nicht, arbeiten Sie mit einem veralteten Treiber und sollten die neueste Version installieren.

    Da Sie gerade Ihre GPU-Treiber überprüfen, können Sie bei dieser Gelegenheit auch gleich ermitteln, ob Ihre Grafikkarte auf dem neuesten Stand ist.

    Ihre Grafiktreiber automatisch aktualisieren

    Am einfachsten und bequemsten aktualisieren Sie Ihren Grafiktreiber mit dem AVG Driver Updater. Er scannt Ihren PC auf veraltete oder schlecht funktionierende Treiber, sucht nach den aktuellen Treiberversionen und lädt diese herunter, ohne dass Sie etwas tun müssen.

    AVG Driver Updater ist verfügbar für Windows 11, 10, 8 und 7, und ist kompatibel mit Nvidia, AMD und über 100 weiteren Marken. Laden Sie die Lösung noch heute herunter und testen Sie sie mit einem kostenlosen Scan.

    So aktualisieren Sie Ihren Grafiktreiber automatisch mithilfe von AVG Driver Updater:

    1. Nachdem Sie AVG Driver Updater installiert haben, klicken Sie auf Treiber scannen, um zu ermitteln, ob die Treiber auf Ihrem Computer veraltet sind oder nicht richtig funktionieren.

      Einen Scan nach veralteten Treibern starten mit AVG Driver Updater unter Windows 10
    2. AVG Driver Updater überprüft das gesamte System und benachrichtigt Sie über veraltete Treiber. Nachdem der Scan abgeschlossen ist, klicken Sie auf Ausgewählte aktualisieren, um alle veralteten Treiber gleichzeitig zu aktualisieren.

      Ergebnisse eines Treiber-Scans mit AVG Driver Updater unter Windows 10

      Wenn Sie neben einem bestimmten Treiber auf Details anzeigen klicken, können Sie den jeweiligen Treiber einzeln aktualisieren.

      Details zu einem bestimmten Treiber nach einem Scan mit AVG Driver Updater unter Windows 10

    Egal, ob Sie alle Treiber auf einmal oder nur eine bestimmte Auswahl aktualisieren wollen – AVG Driver Updater sucht nach den neuen Versionen und installiert sie automatisch mit nur einem Klick. Einfacher geht es nicht.

    Grafiktreiber manuell aktualisieren

    Falls Sie selbst nach Treiber-Updates suchen möchten, haben Sie mehrere Optionen. Mehrere der bekanntesten Grafikkartenhersteller bieten automatische Treiber-Updater an. Die meisten bieten darüber hinaus Treiber-Update-Software an, die Sie direkt von ihren Websites herunterladen können.

    Auf Windows-PCs gibt es zwei Möglichkeiten, Ihre Treiber selbst zu aktualisieren. Erstens aktualisiert der Windows-eigene Update-Dienst Ihr Betriebssystem und verschiedene Microsoft-Programme sowie diverse Treiber für eine Vielzahl populärer Hardware-Geräte. Zweitens können Sie Ihre Treiber über das Geräte-Manager-Dienstprogramm auch manuell aktualisieren.

    Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Grafiktreiber unter Windows 11, 10 und 7 aktualisieren können.

    Download vom GPU-Hersteller

    Wenn Sie die Marke und das Modell Ihrer Grafikkarte kennen, können Sie die neuesten Treiber in der Regel direkt von der Website des Herstellers herunterladen. Hier erfahren Sie, wie Sie die GPU-Treiber der beiden bekanntesten Marken – Nvidia und AMD – installieren:

    So aktualisieren Sie Nvidia-Grafiktreiber


    1. Gehen Sie zur Nvidia-Homepage und klicken Sie oben rechts im Menü auf Treiber.

      Ansicht des Bereichs „Treiber“ auf der NVIDIA-Homepage.
    2. Wählen Sie die entsprechenden Spezifikationen aus den Dropdown-Listen aus und klicken Sie auf Suche, um die neuesten Nvidia-Treiberversionen für Ihre GPU zu finden.

      Eingabe der GPU-Spezifikationen auf der NVIDIA-Website zum Abrufen der neuesten Grafiktreiber.
    3. Vergewissern Sie sich, dass der empfohlene Download mit Ihrer Hardware, Ihrem Betriebssystem und anderen Einstellungen kompatibel ist. Klicken Sie dann auf Herunterladen.

      Grafiktreiber-Informationen und die Schaltfläche „Herunterladen“ auf der NVIDIA-Website.
    4. Wenn Sie ein weiteres Mal dazu aufgefordert werden, klicken Sie noch einmal auf Herunterladen.

      Herunterladen von NVIDIA-Grafiktreibern von der Hersteller-Website.
    5. Sobald der Download abgeschlossen ist, klicken Sie auf die EXE-Datei, um den Installationsassistenten zu starten. Befolgen Sie die Installationsanweisungen.

      Klicken Sie auf die EXE-Datei, um den heruntergeladenen Grafiktreiber zu starten und zu installieren.

    So aktualisieren Sie AMD-Grafiktreiber


    1. Rufen Sie die AMD-Homepage auf und wählen Sie im oberen Menü Downloads und Support aus.

      Ansicht des Abschnitts „Downloads und Support“ auf der AMD-Homepage.
    2. Klicken Sie unter Radeon GPUs und AMD Chipsätze auf Treiber.

      Auswahl der Option „Radeon GPUs und AMD Chipsätze“ auf der AMD-Website zur Suche nach den neuesten Grafiktreibern.
    3. Wählen Sie Ihr GPU-Modell aus der Produktliste aus und klicken Sie auf Absenden.

      Eingabe der GPU-Spezifikationen auf der AMD-Website zum Abrufen der neuesten Grafiktreiber.
    4. Wählen Sie Ihr Betriebssystem aus der Liste aus, um die kompatible Treiberversion zu finden, und klicken Sie auf Herunterladen.

      Auswahl des entsprechenden Betriebssystems und Herunterladen der AMD-Grafiktreiber von der Hersteller-Website.
    5. Klicken Sie nach dem Download auf die EXE-Datei, um das Update des AMD-Grafikkartentreibers zu starten. Befolgen Sie die Installationsanweisungen.

      Klicken Sie auf die EXE-Datei, um den heruntergeladenen AMD-Grafiktreiber zu starten und zu installieren.

    Aktualisieren über das Windows Update

    Windows Update wird am meisten für BS- und Microsoft-Updates benutzt, aber es kann auch bestimmte Typen von veralteten Treibern erkennen. (Beachten Sie, dass Sie mit Windows Update nicht nach bestimmten Updates, z. B. einem neuen Grafiktreiber-Update suchen können.)

    So suchen Sie mit Windows Update unter Windows 11, 10 und 7 nach Treiberupdates.

    So aktualisieren Sie Grafiktreiber unter Windows 11


    1. Öffnen Sie das Startmenü und klicken Sie auf Einstellungen.

      Öffnen der Einstellungen über das Startmenü von Windows 11.
    2. Wählen Sie im linken Menü Windows Update.

      Öffnen des Fensters „Windows Update“ über das Einstellungsmenü unter Windows 11.
    3. Klicken Sie auf Nach Updates suchen und installieren Sie alle verfügbaren Treiber- bzw. Software-Updates.

      Suchen nach Software-Updates über die Funktion „Windows Update“ unter Windows 11.

    So aktualisieren Sie Grafiktreiber unter Windows 10


    1. Öffnen Sie das Startmenü und klicken Sie auf Einstellungen (das Zahnradsymbol).

      Öffnen der Einstellungen über das Startmenü von Windows 10
    2. Klicken Sie auf Update und Sicherheit.

      Öffnen der Einstellungen „Update und Sicherheit“ über das Menü „Einstellungen“ unter Windows 10
    3. Klicken Sie unter „Windows Update“ auf Nach Updates suchen, um herauszufinden, ob es Software-Updates für Ihren Rechner gibt. Wenn ja, installieren Sie sie. Falls nicht, müssen Sie warten, bis es ein neues Update gibt.

      Suchen nach Updates über Windows Update unter Windows 10

    So aktualisieren Sie Grafiktreiber unter Windows 7


    1. Öffnen Sie das Startmenü und geben Sie Windows Update ein. Wählen Sie dann aus den Ergebnissen Windows Update aus.

    2. Klicken Sie auf Nach Updates suchen und warten Sie, während Windows Update nach verfügbaren Updates sucht.

    3. Installieren Sie alle gefundenen Updates. Es wird empfohlen, Ihre Software regelmäßig zu aktualisieren.

    Falls über das Windows Update keine Treiber-Updates möglich sind, haben Sie unter Windows 7 die Möglichkeit, sie über den Microsoft Updates Catalog manuell zu installieren. Dort sollten Sie die aktuellen Versionen der entsprechenden Treiber finden.

    Aktualisieren über den Geräte-Manager

    Anders als mit dem Windows Update, können Sie mit dem Geräte-Manager nach bestimmten Software-Updates suchen – auch nach neuen Grafiktreibern. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Grafiktreiber unter Windows 11 und 10 aktualisieren können. Der Vorgang ist trotz der unterschiedlichen Betriebssystemversionen identisch.

    1. Öffnen Sie das Windows-Menü und geben Sie Geräte-Manager ein. Öffnen Sie den Geräte-Manager, indem Sie in der Ergebnisliste auf den entsprechenden Eintrag klicken.

      Öffnen des Geräte-Managers über die Cortana-Suche unter Windows 10
    2. Klicken Sie im Dropdown-Menü auf Grafikkarten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre GPU und wählen Sie Eigenschaften aus.

      Anzeigen der Eigenschaften einer Grafikkarte im Geräte-Manager unter Windows 10
    3. Gehen Sie zur Registerkarte Treiber und klicken Sie auf Treiber aktualisieren.

      Die Treiber-Registerkarte in den Eigenschaften einer Grafikkarte im Geräte-Manager
    4. Klicken Sie auf Automatisch nach Treibern suchen.

      Aktualisieren eines Treibers mit dem Geräte-Manager unter Windows 10

    Falls Windows eine aktuelle Version Ihres Treibers findet, installieren Sie diese. Falls nicht, bedeutet das entweder, dass Ihre Treiberversion aktuell ist oder dass Windows keine neue Version finden konnte. Sie können mit dem Windows Update oder auf der Hersteller-Website nach einem Update suchen, um sicherzugehen.

    Warum sollte ich meinen Grafiktreiber aktualisieren?

    Ihr Grafiktreiber ist für alles verantwortlich, was Sie auf dem Bildschirm sehen. Ohne ihn kann das Betriebssystem der Grafikkarte nicht ermitteln, was es anzeigen soll. Grafiktreiber tragen wesentlich zur Funktionsweise Ihres Computers bei. Daher können zahlreiche Probleme auftreten, wenn diese veraltet sind.

    Durch das Aktualisieren des Grafiktreibers können Sie die Leistung Ihres Computers verbessern, eine 100%ige Festplattenauslastung und andere Probleme beheben, interessante neue Funktionen freischalten und Sicherheitslücken schließen, die Hacker anderenfalls ausnutzen könnten.

    Schwarzer Bildschirm unter Windows

    Falls der Bildschirm Ihres PCs plötzlich schwarz wird – der so genannte „Black Screen of Death“ –, dann ist ein kritischer Systemfehler aufgetreten, der Windows dazu zwingt, unerwartet herunterzufahren. Ein solcher PC-Absturz kann das Resultat einer Vielzahl von Software- und Hardwaredefekten sein, einschließlich veralteter oder fehlerhafter Grafiktreiber. Treiber-Updates helfen nicht nur dabei, Fehler von vornherein zu vermeiden, sondern können auch die Ursachen für den Black Screen of Death unter Windows beheben.

    Leistung optimieren

    Alte Treiber haben oft Probleme mit neuer Software, besonders mit modernen Videospielen und komplexen Bearbeitungsprogrammen wie Photoshop oder Videoprogrammen. Falls Ihr Computer damit Probleme hat, hilft mitunter schon ein simples Grafiktreiber-Update.

    In aktuellen Tests haben unsere Performance-Experten herausgefunden, dass die Aktualisierung der Grafiktreiber die FPS-Leistung in Spielen verbessert hat – und zwar um 100 % bei Red Dead Redemption 2, einem der anspruchsvollsten Spiele, die es derzeit gibt. Aktualisierte Treiber verbessern auch den Spielekomfort bei anderen Videospielen wie Ark: Survival Evolved und GTA V.

    Mehr noch, die Aktualisierung Ihrer Treiber kann die allgemeine Leistung Ihres Gaming-PCs optimieren.

    FPS-Vergleich von Red Dead Redemption 2 und Resident Evil 3 Remake mit veralteten und aktualisierten TreibernNeue Treiber bieten immense FPS-Verbesserungen für Gamer.

    Die Aktualisierung des Grafiktreibers ermöglicht nicht nur eine höhere Grafikauflösung und Bildrate, sondern kann auch Ihren PC beschleunigen und dessenLeistung steigern – nicht nur beim Gaming, sondern bei allen Multimedia-Anwendungen. Und falls Sie Ihre GPU übertakten wollen, um zusätzliche Leistung aus Ihrer Grafikkarte herauszuholen, dann ist es umso wichtiger, dass die aktuelle Treiberversion auf Ihrem Gerät installiert ist.

    Fehler und andere Störfaktoren beheben

    Computer sind komplexe Maschinen, bei denen viel schief gehen kann. Veraltete Treiber vertragen sich oft nicht mit den neusten Spielen und anderen Programmen.

    Ein veralteter Treiber, der nicht mehr auf dem neuesten Stand ist, kann Bildschirmflackern, Aussetzer, scheinbar willkürliche Fehlermeldungen und Programmabstürze verursachen. Auch eine überlastete GPU kann zu Schwierigkeiten führen, also treffen Sie Vorkehrungen gegen Überhitzung und achten Sie auf die GPU-Temperatur beim Gaming und bei anderen grafisch anspruchsvollen Aufgaben.

    Eine Fehlermeldung in Red Dead Redemption 2 unter Windows 10Veraltete Treiber können dazu führen, dass Spiele plötzlich abstürzen.

    Wenn Sie Ihren Gaming-PC aufrüsten oder sich einen eigenen bauen, sind die GPU-Hersteller daran interessiert, dass Sie sich für ihre eigenen Produkte entscheiden. Daher kommunizieren sie in der Regel relativ transparent, woran sie gerade arbeiten und wie sie planen, aktuelle Probleme in zukünftigen Updates zu lösen.

    Neue Funktionen und Optionen

    Im Kampf um die GPU-Vorherrschaft übertrumpfen sich die Tophersteller gegenseitig im Entwickeln von neuen Funktionen und Optionen für Ihre Grafiktreiber-Updates. So erhalten Sie nach einem kurzen Treiber-Update Zugang zu mehr Funktionen sowie eine bessere und abgestimmte Performance, dank der vielen neuen verfügbaren Tools.

    Manche GPU-Hersteller benutzen sogar spezielle Treiber, um komplett neue Technologien in ihre Produkte zu integrieren. So hat Nvidia etwa vor Kurzem seine DLSS-Technologie (deep learning super sampling) vorgestellt, die KI einsetzt, um HR-Grafiken ohne Leistungseinbußen zu simulieren.

    Wann Sie Ihren Grafiktreiber aktualisieren sollten

    Nvidia, AMD und viele andere GPU-Hersteller bieten automatische Updates für ihre Treiber an. Wenn Sie Ihre Treiber jedoch lieber manuell aktualisieren möchten, ist es ratsam, mindestens alle paar Monate nach Updates Ausschau zu halten.

    In folgenden Fällen sollten Sie Ihre Treiber aktualisieren:

    • Wenn unerwartete Grafikprobleme auftreten.
      Hinter vielen Problemen steckt ein fehlerhafter Treiber. Falls Ihr Bildschirm flimmert oder verzerrt aussieht oder Spiele oder andere Anwendungen plötzlich abstürzen, sollten Sie Ihren Treiber überprüfen.

    • Wenn im Geräte-Manager ein Ausrufezeichen angezeigt wird.
      Damit benachrichtigt Windows Sie, dass etwas mit einer PC-Komponente nicht stimmt.

      Der Geräte-Manager zeigt einen Grafiktreiber-Fehler unter Windows 10 an
    • Wenn Sie die Darstellung und Leistung von Games und Anwendungen verbessern möchten.
      Wie oben erwähnt, können aktualisierte Grafiktreiber die Leistung signifikant optimieren. Falls Ihr Lieblingsspiel oder ein anderes Programm nicht mehr reibungslos läuft, überprüfen Sie, ob es ein Treiberupdate gibt.

    AVG Driver Updater nimmt Ihnen die Arbeit ab, wenn es um Treiber-Updates geht – die Software aktualisiert nicht nur Ihren Grafiktreiber, sondern alle Treiber. AVG Driver Updater greift auf eine Datenbank mit Millionen von Treibern zu, sodass aktualisierte Treiber für sämtliche PC-Hardware im Handumdrehen gefunden und installiert werden – komplett automatisch.

    Ihren Grafiktreiber zu aktualisieren könnte nicht leichter sein

    Mit AVG Driver Updater ist es unglaublich einfach, Ihren Grafiktreiber sowie alle anderen Treiber auf Ihrem PC zu aktualisieren. Vergessen Sie die Recherche nach neuen Treiberupdates und veraltete Funktionen und Performance-Tools, nur weil Sie vergessen haben, ein Update durchzuführen.

    Dank einer umfassenden Datenbank mit den Treibern der 100 größten Hersteller sorgt Avast Driver Updater dafür, dass Sie stets die neuesten Treiber für Ihre Hardware verwenden. Starten Sie heute noch einen kostenlosen Scan, um herauszufinden, welche Treiber Ihnen fehlen.

    Optimieren Sie Ihr Android-Gerät mit AVG Cleaner

    Kostenlos installieren

    Schützen Sie Ihr iPhone mit AVG Mobile Security vor Bedrohungen

    Kostenlos installieren
    Hardware
    Leistung
    Ivan Belcic
    4-01-2021