How_to_Hide_Apps_on_Android-Hero

Es gibt viele Gründe, warum Sie sich vielleicht fragen, wie Sie bestimmte Apps auf Ihrem Smartphone verstecken können. Da mobile Zahlungen an Popularität gewinnen, sind auf den Smartphones vieler Menschen sensible finanzielle Daten abgelegt, auf die jeder zugreifen kann, der über den Sperrbildschirm hinaus kommt. Eltern setzen häufig Technologien zum Sperren von Inhalten auf den Geräten Ihrer Kinder ein und das Verbergen von Apps auf Android ist ein effektiver Weg, wie man Kinder davon abhalten kann Inhalte einzusehen, die nicht für Ihre Augen bestimmt sind. Oder vielleicht ziehen Sie es einfach vor, dass einige Dinge privat bleiben, wenn Sie Ihr Smartphone einem Freund oder Familienmitglied ausleihen.

Dieser Artikel enthält:

    In jedem Fall werden Sie erleichtert sein zu hören, dass es sehr wohl möglich ist, Apps auf Ihrem Android-Smartphone zu verstecken. In diesem Artikel werden wir Ihnen gleich mehrere Methoden vorstellen, wie Sie Ihre Apps verbergen können, um andere daran zu hindern, auf diese zuzugreifen.

    1. Verwendung einer Drittanbieter-App

    Der einfachste Weg ist die Installation einer Drittanbieter-App, die speziell für diesem Zweck entworfen wurde. Diese „Apps zum Verstecken anderer Apps“ können Ihnen dabei helfen, die Namen und Symbole der Apps auf Ihrem Bildschirm zu ändern oder sie vollständig zu verbergen. Einige dieser geheimen Apps können sich sogar für andere unscheinbare App-Typen ausgeben, wie zum Beispiel einen Taschenrechner oder Kalender.

    Werfen wir nun einen Blick auf zwei der beliebtesten Optionen – und denken Sie bei der Installation von Drittanbieter-Software immer an einen verantwortungsbewussten Umgang in Bezug auf die Sicherheit von Android-Apps. Launcher (die zur Personalisierung von Smartphones eingesetzt werden) und Apps zum Verbergen anderer Apps erfordern üblicherweise jede Menge Berechtigungen für den Zugriff auf sensible Daten auf Ihrem Gerät. Bei einigen Apps könnte es sich sogar um getarnte Malware handeln, weshalb bei der Auswahl der App Vorsicht geboten sein sollte.

    Nova Launcher

    Nova Launcher wurde für Anwender entworfen, die Ihre Benutzererfahrung verbessern möchten und ersetzt dabei den bestehenden Startbildschirm auf Ihrem Smartphone. Es steht sowohl in kostenloser als auch zahlungspflichtiger Version zur Verfügung. Uns gefällt daran besonders, dass es keinen Root-Zugriff auf Ihr Smartphone erfordert, was bedeutet, dass Sie der App nicht die volle Kontrolle über Ihr Gerät geben müssen. Sobald Sie Nova installiert haben und es als Standard-Launcher konfiguriert haben, können Sie die Namen und Symbole Ihrer Apps im App-Drawer anpassen, sodass diese genau so angezeigt werden, wie Sie möchten.

    Mit einer Wischbewegung nach oben öffnen Sie Ihren App-Drawer. Halten Sie die App, die Sie anpassen möchten gedrückt und wählen Sie dann Bearbeiten aus.Editing an app in Nova Launcher for AndroidSie können den Namen der App nun beliebig ändern. Tippen Sie anschließend auf Fertig. Das App-Symbol können Sie durch Tippen ebenfalls ändern.Changing the name of an app in Nova Launcher for AndroidDie kostenpflichtige Version von Nova Launcher ermöglicht es Ihnen, Apps in Ihrem App-Drawer zu verbergen, auch wenn eine Suche nach diesen Apps immer noch möglich sein wird, sofern man weiß, wonach man suchen muss.

    App Hider

    App Hider stellt eine weitere beliebte kostenlose (und werbeunterstützte) Option dar, die – wie der Name schon sagt – dabei hilft, die von Ihnen ausgewählten Apps vor neugierigen Blicken zu verbergen. Ein Bonus ist, dass Sie sich als Taschenrechner ausgibt. Wohl keiner, der nur ganz flüchtig Ihr Smartphone durchstöbert, wird auch nur den geringsten Verdacht hegen, dass Sie irgendwelche Tricks angewendet haben.

    Installieren und öffnen Sie App Hider, tippen Sie anschließend auf das Symbol „+“ um eine App auszuwählen, die Sie verbergen möchten.Choosing an app to hide with App Hider on Android

    In diesem kurzen Beispiel haben wir uns dafür entschieden „Slack“ zu verbergen. Lassen Sie Ihre Arbeit auf der Arbeit!Importing an app into App Hider for Android

    Sobald Sie die von Ihnen ausgewählte App in App Hider importiert haben, tippen Sie im App Hider-Menü darauf, um sie entweder zu verbergen oder um über die Dual-Funktion mehrere Instanzen der App laufen zu lassen.Hiding an app in App Hider for AndroidIm App Hider-Menü können Sie ebenfalls die Option wählen, dass die App selbst sich als Taschenrechner ausgeben soll.Activating the Calculator+ feature in App Hider for Android

    Sie werden dazu aufgefordert eine PIN einzurichten. Wenn Sie diese PIN in der „Calculator+“-App eingeben, wird App Hider geöffnet. Anderenfalls verhält sich die App wie ein voll funktionsfähiger Taschenrechner!Entering a PIN into Calculator+ for AndroidWenn Sie nun Ihren App-Drawer öffnen, können Sie sehen, das App Hider verschwunden ist und durch den scheinbar unschuldigen Calculator+ ersetzt wurde.The Calculator+ app in the Android app drawer.

    2. Erstellen eines Gästekontos oder Verwendung des privaten Modus‘ auf dem Smartphone

    Wenn Sie keine Drittanbieter-App installieren möchten, können Sie die Standardoptionen von Android nutzen und ein Gästekonto verwenden. Dieser Weg ist etwas mühseliger und auffälliger, da Sie auf Ihrem Smartphone zum Gästekonto wechseln müssen, bevor Sie es aus der Hand geben, und das stellt wohl nicht die beste Option dar, wenn Sie auf höchste Geheimhaltung aus sind – doch für Eltern, die Ihre Smartphones kindergerecht machen wollen, stellt dies eine effektive Lösung dar.

    Je nachdem, welche Android-Version Sie verwenden und je nach Hersteller Ihres Smartphones kann der Prozess von der unten angeführten Anleitung leicht abweichen. Außerdem steht diese Option nicht auf allen Geräten und Android-Versionen, insbesondere auf den neueren, zur Verfügung. Einige Smartphone-Hersteller bieten hauseigene Absicherungslösungen gegen Schnüffler an, die sich Ihr Smartphone ausleihen. Unser Samsung Galaxy S7 mit Android 8.0 Oreo bietet eine Option an, die sich Privater Modus nennt und die Ihnen die Möglichkeit bietet, nicht autorisierte Benutzer davon abzuhalten, ausgewählte Dateien und Inhalte einzusehen. So funktioniert es:

    Wischen Sie über Ihr Display nach unten, um Ihre Benachrichtigungen zu öffnen, tippen Sie dann auf das Zahnrad-Symbol um Ihre Einstellungen zu öffnen.The notifications drawer in Android 8.0 Oreo on a Samsung Galaxy 7Scrollen Sie nach unten und tippen Sie auf Sperrbildschirm und Sicherheit.The Settings menu in Android 8.0 Oreo on a Samsung Galaxy 7

    Scrollen Sie durch die dort angeführten Optionen, bis Sie die Option Privater Modus finden und tippen Sie darauf.The Lock Screen and Security menu in Android 8.0 Oreo on a Samsung Galaxy 7Aktivieren Sie den Privaten Modus über den Schalter oben rechts.The Private Mode menu in Android 8.0 Oreo on a Samsung Galaxy 7Wählen Sie die Art und Weise, wie Sie auf den Privaten Modus zugreifen möchten: Muster, PIN, Passwort oder Fingerabdruck.Configuring Private Mode in Android 8.0 Oreo on a Samsung Galaxy 7Nach der Konfiguration der gewünschten Zugriffsart werden Sie in der Lage sein, den Privaten Modus wie erforderlich ein- bzw. auszuschalten. Die von Ihnen ausgewählten Inhalte werden nur jenen Benutzern zur Verfügung stehen, die in der Lage sind, den Privaten Modus zu aktivieren. Wenn Sie Ihr Smartphone an eine nicht vertrauenswürdige Person ausleihen, können Sie den Schalter wieder in die „Aus“-Position schieben, um Ihre Geheimnisse zu schützen.

    3. Deaktivieren von Apps

    Viele Smartphone-Hersteller und Mobilfunkbetreiber „erweitern“ Android um ihre eigenen unterstützenden Apps, die liebevoll „Bloatware“ genannt werden. Wenn Sie, wie viele andere Android-User auch, diese (oft) unnötigen Apps aus dem Weg räumen möchten, stehen Ihnen zwei Optionen zur Verfügung – prinzipiell müssen Sie sich dabei entscheiden, ob Sie bereit sind, Ihr Smartphone zu rooten oder nicht.

    Beim Rooten bzw. beim „Jailbreak“ handelt es sich um einen Prozess, der es Ihnen ermöglicht, Apps zu installieren oder Änderungen vorzunehmen, die Ihnen anderenfalls aufgrund der auf dem Gerät vorhandenen Einschränkungen durch den Hersteller verweigert werden würden. Diese größere Flexibilität geht jedoch mit einem größeren Risiko einher, da Sie sich nicht mehr darauf verlassen können, dass Sie durch die internen Sicherheitssysteme des Smartphones vor unsicheren Apps und Malware geschützt werden.

    Das Rooten Ihres Smartphones führt außerdem zum Erlöschen Ihrer Garantie und kann Sie ebenfalls an der Nutzung Ihres Online-Bankings sowie anderer Finanz-Apps wie Google Pay hindern.

    Nicht gerootete Geräte

    Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht bereit sind, sich auf das Rooten Ihres Gerätes zu stürzen, können Sie dennoch etwas gegen jene Apps tun, die nicht angezeigt werden sollen. Viele System-Apps können nicht vollständig deinstalliert werden, ohne dass Sie Ihr Gerät rooten, doch Sie können diese deaktivieren. Dies führt dazu, dass sie von Ihrem Startbildschirm entfernt werden und dass sie nicht im Hintergrund ausgeführt werden. Leider werden sie auch weiterhin ein wenig Speicherplatz in Anspruch nehmen, doch diese Lösung ist immerhin besser als nichts.

    Deaktivierte Apps werden bei der Suche nach Apps in Ihrem Smartphone auch weiterhin in den Suchergebnissen aufgelistet. Je nach Smartphone-Hersteller können sie auch in der App-Liste im Menü Einstellungen aufgeführt werden. Auf bestimmten Smartphones ist der Google Assistant unter Umständen in der Lage, deaktivierte Apps zu öffnen. Das Deaktivieren von Apps dient primär dazu, dass diese nicht mehr auf Ihrem Startbildschirm erscheinen.

    Um eine App zu deaktivieren, öffnen Sie zunächst das Menü Einstellungen und tippen Sie auf das Zahnrad-Symbol.The notifications drawer in Android 8.0 Oreo on a Samsung Galaxy 7Suchen Sie nach dem Menü Apps und tippen Sie darauf.The Settings menu in Android 8.0 Oreo on a Samsung Galaxy 7Sobald sich das Menü Apps öffnet, wählen Sie eine App aus, die Sie deaktivieren möchten. In diesem Beispiel haben wir Facebook ausgewählt. Tippen Sie auf die Schaltfläche Deaktivieren um die App zu deaktivieren.Disabling an app in Android 8.0 Oreo on a Samsung Galaxy 7Bestätigen Sie, dass Sie die App deaktivieren möchten, indem Sie auf DEAKTIVIEREN tippen.Confirming the disabling of an app in Android 8.0 Oreo on a Samsung Galaxy 7

    Sollten Sie die App zukünftig wieder nutzen möchten, befolgen Sie die oben angeführten Schritte einfach erneut und wählen dabei stattdessen die Option Aktivieren.Enabling an app in Android 8.0 Oreo on a Samsung Galaxy 7

    Gerootete Geräte

    Gerootete Geräte ermöglichen Ihnen mehr als nur das Deaktivieren von System-Apps. Nach dem Rooten können Sie diese komplett von Ihrem Gerät entfernen, was Ihnen eine Leistungssteigerung und mehr Speicherplatz einbringt. Wenn Ihnen dies zusagt, bedenken Sie jedoch, dass das Rooten ein sehr riskanter Prozess ist, der Ihnen mehr Probleme bereiten kann, als er zu lösen vermag.

    Das Rooten öffnet die Tür für Malware, insbesondere wenn sie nicht gerade ein erfahrener Smartphone-Doktor sind. Möglicherweise müssen Sie am Ende nicht nur die vergleichsweise harmlose Bloatware von Ihrem Smartphone entfernen, die Sie hierher geführt hat, sondern auch Malware. Und wie bereits erwähnt erlischt die Herstellergarantie, wenn Sie Ihr Smartphone rooten.

    Haben Sie sich dennoch fürs Rooten entschieden, müssen Sie nach dem Rootvorgang eine Auswahl aus den zahlreichen Apps auf Ihrem Smartphone treffen, die System-Apps mit Root-Zugriff entfernen können. Da Sie die Sicherheitsvorkehrungen Ihres Smartphones entfernt haben, sollten Sie bei der Recherche und Auswahl besonders vorsichtig sein.

    Schützen Sie auch Ihre Online-Privatsphäre!

    Der Schutz Ihrer persönlichen Daten vor allen Personen, die physischen Zugang zu Ihrem Smartphone haben ist nur ein kleines Puzzlestück im Gesamtbild der Privatsphäre. Solange Ihr Smartphone mit dem Internet verbunden ist – also fast immer – besteht die Möglichkeit, dass jemand Ihren Datenverkehr abfangen könnte. Dies ist besonders in ungesicherten öffentlichen WLAN-Netzwerken, wie denen an Flughäfen und in Cafés, häufig der Fall.

    AVG AntiVirus für Android schützt Sie mit seiner umfassenden mobilen Sicherheit vor Bedrohungen der Privatsphäre. Wird Ihr Smartphone gestohlen, können Sie es per Fernzugriff sperren und somit verhindern, dass Ihre sensiblen Daten in die falschen Hände geraten. Zudem können Sie sich mit AVG Secure VPN Internet-Schnüffler vom Hals halten –seine End-to-End-Verschlüsselung schützt Ihre Online-Aktivitäten und stellt Ihren ganz persönlichen Tunnel durch das Netz dar.