Sie möchten dem Geoblocking unterliegende (d. h. regionsabhängig eingeschränkte) Websites und Videos anschauen? Mit einen VPN oder Smart DNS-Proxy ist das kein Problem. Sie sind jedoch nicht dasselbe. Wir haben eine kurze Liste der wichtigsten Unterschiede zwischen einem Smart DNS-Proxy und einem VPN zusammengestellt, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, welche Lösung für Sie die beste ist.

Was ist ein Smart DNS-Proxy?

Ein Smart DNS-Proxy ist ein Server, mit dem Sie eine Verbindung herstellen können, und der Ihren Standort verschleiert, sodass Sie auf Inhalte zugreifen können, die normalerweise in der Region, in der Sie sich tatsächlich befinden, nicht angezeigt werden.

Wie funktioniert ein Smart DNS-Proxy?

Intelligente DNS-Proxys ändern die Einstellungen Ihres Domain Name Systems (DNS), sodass Websites, die Sie besuchen, annehmen, dass Sie sich an einem Ort befinden, von dem aus der Zugriff auf ihre Inhalte zulässig ist. Das DNS ist die Komponente, die Klartextadressen wie www.google.com in IP-Adressen (Internet Protocol) „übersetzt“, die ein Computer verstehen kann, z. B. „8.8.8.8“. Dies wird von spezialisierten DNS-Servern verwaltet, die normalerweise von Ihrem Internet Service Provider betrieben werden. Normalerweise hilft der Standort des von Ihnen verwendeten DNS-Servers, einen Firmenserver (in diesem Fall Google) in der Nähe auszuwählen, damit Sie bessere Geschwindigkeiten und relevante Dienste erhalten – aber er kann dazu auch verwendet werden, Sie davon abzuhalten, auf einen Dienst zuzugreifen. Ein Smart DNS hilft Ihnen, dies zu umgehen. Die folgende Abbildung zeigt, wie das funktioniert:

01-VPN-Smart-DNS-signal-article-620x300-min

Ein Smart DNS-Proxy ruft die Adresse nicht von einem lokalen DNS-Server ab, sondern verbindet Sie mit einem DNS-Server, der nur scheinbar lokal ist, und bewirkt dadurch, dass der Dienst für Sie freigeschaltet wird.

Das Smart DNS ändert jedoch in Wirklichkeit Ihre eigene IP-Adresse nicht. Dazu brauchen Sie ein VPN oder einen normalen Proxy-Dienst (wobei Sie allerdings darauf achten müssen, dass dieser Proxy Ihre Privatsphäre schützt).

Was ist ein VPN?

Ein VPN (Virtual Private Network, virtuelles privates Netzwerk) ist ein Dienst, der es Ihnen ermöglicht, sich über einen Server, der von einem VPN-Anbieter betrieben wird, mit dem Internet zu verbinden. Alle Daten, die zwischen einem VPN-Server und Ihrem Computer, Telefon oder Tablet übertragen werden, sind sicher verschlüsselt, sodass Sie nicht nur von beliebigen Standorten aus auf globale Inhalte zugreifen können, sondern auch Ihre Privatsphäre vor Hackern, Schnüfflern und Ihrem Internetdienstanbieter schützen. Diese Verschlüsselung macht es auch sicher, ansonsten ungeschützte öffentliche WLAN-Netzwerke zu verwenden.

Wie funktioniert ein VPN?

Grundsätzlich dient ein VPN als Zwischenstation für Ihre Verbindung mit dem Internet. Alles, was von Ihrem Computer aus eine Verbindung zum Internet herstellt, tut dies über das VPN: Spiele, E-Mail-Programme, Musik-Apps – alles nur Denkbare. All dies wird verschlüsselt und über das VPN geleitet. Das sieht ungefähr so aus:

02-VPN-Smart-DNS-signal-article-620x300-min

  1. Wenn Sie über ein VPN online gehen, stellen Sie eine Verbindung zu einem der Server des VPN-Anbieters her. Diese Server können sich überall auf der Welt befinden. Und darauf kommt es an, denn ...
  2. Der Server, mit dem Sie sich verbinden, lässt es so aussehen, als seien Sie an diesem Ort. (Das wird durch die eindeutige IP-Adresse des Servers bewirkt.)
  3. Ihr echter Standort wird verborgen und Sie können mit dem Zugriff auf zuvor blockierte Websites, Videos und andere Inhalte an diesem Standort beginnen.

Sie möchten einen kompletten Überblick darüber, wie ein VPN funktioniert? Lesen Sie umfassende Informationen in unserem Ultimativen Handbuch zu VPNs.

Sind Sie bereits überzeugt, dass Sie eins brauchen?

AVG Secure VPN kostenlos Testen

 

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Smart DNS-Proxy und einem VPN?

Der Hauptunterschied liegt in der Privatsphäre. Beide ermöglichen Ihnen den Zugriff auf geografisch eingeschränkte Inhalte, aber nur ein VPN verschlüsselt Ihre Internetverbindung, verbirgt Ihre IP-Adresse und schützt Ihre Online-Privatsphäre, während Sie auf all diese weltweiten Inhalte zugreifen.

Wenn Sie sich nicht um Ihren Online-Datenschutz sorgen (zu Ihrer Information: Das sollten Sie aber, wenn Sie die Nachrichten verfolgen), sondern eher am Zugriff auf geoblockierte Inhalte interessiert sind, genügt ein Smart DNS-Server für Ihre Zwecke.

Wenn Sie auch Ihre Online-Privatsphäre schützen möchten, brauchen Sie ein VPN.

Fassen wir das in leicht verständlichen Fakten zusammen:

Verwenden Sie einen Smart DNS-Proxy, wenn Sie:

  • Auf geoblockierte Inhalte zugreifen möchten
  • Ein größeres Spektrum an Filmen aus Ihrem kostenpflichtigen Video-Streaming-Abonnement streamen möchten
  • Nicht um Ihre Online-Privatsphäre oder Daten besorgt sind

Verwenden Sie ein VPN, wenn Sie:

Moment mal, gibt es auch Risiken?

Nun, wenn Sie einen fragwürdigen Smart DNS-Dienst verwenden, erklären Sie im Grunde Ihr Einverständnis mit DNS-Hijacking – einer Angriffsmethode, die Ihren Online-Datenverkehr auf gefälschte Websites umleitet, oft, ohne dass Sie davon wissen. Ein paar Passwörter später und schon hat man Sie gehackt, jeder kann sich bei Ihren persönlichen Daten bedienen und Sie stellen fest, dass Sie Cyberkriminelle finanzieren. Jawohl.

Dasselbe gilt für VPNs. Wenn Sie nicht sorgfältig recherchieren, welche Anbieter vertrauenswürdig sind und welchen Sie verwenden möchten, machen Sie sich möglicherweise zur Zielscheibe für einen Man-in-the-Middle-Angriff. Sie wissen schon: Wenn Sie glauben, mit einem Website-Server zu kommunizieren, sich aber in Wirklichkeit jemand dazwischen eingeklinkt hat und alle Ihre Informationen für seine Zwecke ausnutzt. So etwas in der Art.

Das heißt: Egal, welchen Dienst Sie wählen – er muss seriös sein. Informieren Sie sich gründlich, lesen Sie Bewertungen und überprüfen Sie die Datenschutzrichtlinien, bevor Sie etwas abonnieren.

Sind Smart DNS-Proxys und VPNs legal?

Ja. Die Verwendung eines Smart DNS-Proxys oder eines VPN-Dienstes ist völlig legal, solange Sie ihn nicht für illegale Aktivitäten verwenden. Gelegentlich ist bekannt, dass Regierungen die Nutzung von VPNs einschränken. Sie sind also zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags nicht illegal, dennoch empfehlen wir Ihnen grundsätzlich, sich vor Ihrer Reise über die landesspezifischen Gesetze zur Nutzung dieser Dienste zu informieren.

Wie wähle ich den besten Smart DNS-Proxy bzw. das beste VPN aus?

Grundsätzlich gilt: Wählen Sie etwas, dem Sie vertrauen. Und im Allgemeinen sollten Sie kostenlose Dienste vermeiden. Der Betrieb und die Wartung beider Arten von Diensten kosten eine Menge Geld. Wenn ein Unternehmen seine Produkte kostenlos anbietet, sollten Sie sich fragen, warum. Mit größter Wahrscheinlichkeit macht es Profite mit Ihren privaten Daten.

Egal, für welches Sie sich entscheiden: Wir empfehlen, auf folgende Punkte zu achten, wenn Sie nach einem guten Smart DNS-Proxy oder einem VPN suchen:

  • Eine gut sichtbare und kohärente Datenschutzerklärung. Wenn der Anbieter nichts zu verbergen hat, sollte er diese Informationen grundsätzlich bereitstellen, damit Sie wissen, welche Ihrer Daten er sehen kann und welche nicht.
  • Eine stabile Infrastruktur. Sie wollen keine Verbindung, die durch instabile Geschwindigkeiten gestört wird. Lesen Sie Bewertungen und informieren Sie sich über die Erfahrungen anderer Nutzer.
  • Gut sichtbare Kontaktinformationen. Wenn Sie eine Frage oder ein Problem haben, müssen Sie sich mit dem Anbieter in Verbindung setzen können.
  • Ein erstklassiges Support-Team. Wenn etwas nicht funktioniert, müssen Experten erreichbar sein, die Ihnen helfen.

Wie richte ich einen Smart DNS-Proxy oder ein VPN ein?

Ein Smart DNS-Proxy bzw. ein VPN-Dienst können auf einer Vielzahl von Geräten funktionieren, von Computern und Smartphones bis hin zu Smart TVs und Spielkonsolen. Die Einrichtung hängt von Ihrem Gerät ab, aber ein seriöser Anbieter wird Sie dabei anleiten. Folgen Sie einfach den Anweisungen für das benötigte Gerät und der Dienst müsste rasch einsatzbereit sein.

Unsere Empfehlung: AVG Secure VPN

03-VPN-Smart-DNS-signal-article-620x300-min

Wir betreiben hier offensichtlich Eigenwerbung, aber AVG Secure VPN ist wirklich eine der einfachsten Lösungen, die es gibt. Es gibt keine komplizierte Einrichtung. Es genügt, auf einen einfachen Ein-/Aus-Schalter zu klicken, und Sie können loslegen. Es funktioniert auf PCs, Macs, iPhones und Android-Geräten, und es gibt sogar eine kostenlose, risikolose Testversion. Das Beste daran: Es kommt von AVG, einem der größten Sicherheitsunternehmen der Welt, sodass Sie wissen, dass Sie ihm vertrauen können. AVG Secure VPN bietet:

  • Schutz in jedem Netzwerk: Wir verschlüsseln alles, was Sie online tun, mit bombensicherer 256-Bit-AES-Verschlüsselung, d.h., Sie können jedes WLAN-Netzwerk sicher nutzen.
  • Umgehung von Online-Zensur: Wo immer Sie auch unterwegs sind, Sie haben immer Zugriff auf Ihre E-Mails, Social Media-Konten und andere Dienste.
  • Zugriff auf geoblockierte Inhalte: Stellen Sie eine Verbindung zu einem unserer Hunderte von Servern an 29 Standorten in aller Welt her, um überall auf Websites, Videos und andere Inhalte zuzugreifen.
  • Unbeschränkt Videos streamen: Wir setzen keine Obergrenze für Ihre Daten – verbrauchen Sie, so viel Sie wollen!

Hört sich gut an? Dann sollten Sie AVG Secure VPN kostenlos testen.

AVG Secure VPN kostenlos Testen

 

AVG Secure VPN KOSTENLOSER Download