Das Telefon klingelt.

„Dieser Anruf soll Sie darüber informieren, dass das Finanzamt eine Klage gegen Sie einreicht. Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Fall benötigen, rufen Sie bitte sofort unsere Abteilung unter der Nummer 1-800-555-555-555555 an. Vielen Dank.“

Falls nicht im Wortlaut genau dieser Anruf eingegangen ist, wetten wir, dass Sie etwas Vergleichbares gehört haben. Ob es sich nun um Steuerbetrug, eine schemenhaft angedeutete Gelegenheit, sich von den eigenen Schulden zu befreien oder eine beliebige Anzahl anderer Betrügereien handelt, die Anzahl der automatischen Ansagen ist auf fast schwindelerregende Höhen Zahlen gestiegen. Mit einem baldigen Rückgang ist dabei nicht zu rechnen: Schätzungen zufolge wurden allein 2018 85 Milliarden automatische Anrufe platziert.

Das Problem mit Robocalls ist mehr als nur ärgerlich. Obendrein ist es auch noch gefährlich: Amerikaner haben in den letzten 12 Monaten atemberaubende 10,5 Milliarden Dollar infolge von Telefonbetrug verloren.

Aber diese Flut ist nicht unaufhaltbar. Es gibt durchaus Möglichkeiten, diese lästigen (oder vielleicht eher zur Weißglut bringenden) automatischen Ansagen zu reduzieren. Lesen Sie weiter, um einige Tipps und Tricks zu kennen zu lernen, mit deren Hilfe Sie unerwünschte Anrufe auf Ihrem Smartphone und ins Festnetz stoppen können.

Was ist ein Robocall?

Unter einem Robocall versteht man jede Art von automatisiertem Anruf, der normalerweise mit einer automatisierten Wählsoftware durchgeführt wird und entweder eine Roboterstimme oder eine zuvor aufgezeichnete Stimme abspielt. Mit einem automatischen Wählprogramm sind Unternehmen in der Lage, Hunderte oder sogar Hunderttausende von Anrufen praktisch sofort zu tätigen.

Bei Robocalls handelt es sich überwiegend um Betrugsversuche. Einige zwielichtige Bot-Anrufe geben vor, Regierungsbehörden zu sein (wie das Finanzamt, das Stipendienamt oder das chinesische Konsulat). Andere geben sich als Privatunternehmen aus (wie Equifax, die Ihre Angaben „überprüfen“ oder Möglichkeiten vorgaukeln, wie z.B. wie man Kreditkartenschulden reduziert oder Hilfe beim Online-Marketing für kleine Unternehmen erhält).

Automatische Anrufe können sogar Call-Spoofing einsetzen, sodass sie auf Ihrer Caller-ID als lokale Nummer angezeigt werden und versuchen, Sie dazu zu verleiten, bei jemandem etwas abzuholen, von dem Sie denken, dass es sich um einen Nachbarn handeln muss. Im Wesentlichen handelt es sich bei diesen unaufhörlichen Anrufen um eine Form von Phishing – ein Versuch, Sie dazu zu verführen, Geld zu bezahlen oder persönliche Daten preiszugeben.

Unheimlicherweise verfügen viele automatische Ansagen über Informationen über Sie, wie z.B. die Namen Ihrer Familienmitglieder oder sogar Ihre Adresse. Es ist an der Zeit, sich gegen diese bedrohlichen Robocalls zur Wehr zu setzen.

So werden Sie automatische Anrufe in 5 Schritten los

Können automatische Anrufe aufgehalten werden? Auch wenn wir Ihnen nicht versprechen können, dass Sie nie wieder auch nur einen automatischen Anruf erhalten, gibt es dennoch bewährte Strategien, die Abhilfe verschaffen.

1. Grundlagen zum Schutz vor automatischen Anrufen: Bauen Sie Ihre vorderste Verteidigungslinie auf

Am besten wird es sein, Sie befolgen einige simple Grundsätze, um eine Flut an Robocalls zu verhindern. (Wenn Sie mit diesen Tipps bereits vertraut sind, überspringen Sie diesen Abschnitt und lesen Sie die Informationen über bestimmte Einstellungen, Anwendungen und Dienste, die Sie verwenden können, um Ihren Schutz auf die nächste Stufe zu heben.)

  • Vermeiden Sie es, sie entgegenzunehmen: Weiter unten werden wir Ihnen einige Tipps verraten, die es Ihnen ermöglichen, Spam-Anrufe gar nicht erst zu erhalten. Falls sie jedoch durchkommen, nehmen Sie sie gar nicht an.
  • Nicht reagieren: Falls Sie versehentlich einen automatischen Anruf entgegen nehmen, sagen Sie kein einziges Wort. Vermeiden Sie insbesondere, Fragen mit „Ja“ zu beantworten, denn Betrüger könnten Ihre Stimme aufnehmen und später damit etwas genehmigen (einen Kauf, eine neue Kreditkarte, einfach alles).
  • Drücken Sie keine Nummer: Auch wenn die Aufnahme so etwas sagt wie „Drücken Sie die 1, um Ihre Nummer aus der Liste zu entfernen“, tun Sie dies nicht. Anstatt von der Liste gestrichen zu werden, würden Sie dem automatischen Anrufer zu verstehen geben, dass Ihre Nummer funktioniert und Sie weiterhin angerufen werden können.
  • Legen Sie bei Robotern auf: Vergeuden Sie nicht noch mehr Zeit mit ihnen. Legen Sie einfach umgehend auf.
  • Geben Sie niemals persönliche Informationen am Telefon preis: Behörden wie das Finanzamt werden Sie nie aus heiterem Himmel anrufen (stattdessen würden Sie einen offiziellen Brief per Post erhalten). Lassen Sie sich also nicht dazu verleiten, Ihre persönlichen Daten an jemanden am Telefon weiterzugeben oder zu bestätigen.
  • Überprüfen Sie angebliche „Probleme“ selbst: Wenn Sie einen Anruf von jemandem erhalten, der behauptet, eine Agentur oder eine Firma zu sein, mit der Sie zu tun haben (wie z.B. Ihr Stromanbieter), vertrauen Sie ihm nicht. Viele persönliche Informationen sind online verfügbar, sodass selbst wenn jemand Details über Sie kennt, wie Ihre Adresse oder die Namen Ihrer Familienmitglieder, dies nicht bedeutet, dass der Anruf legitim ist. Legen Sie auf und suchen Sie selbst die entsprechende Nummer (online oder von einer Rechnung, die Sie von der Firma haben) und rufen Sie dort direkt an, um herauszufinden, ob es wirklich ein Problem zu lösen gibt.
  • Lassen Sie sich nicht von einer Nummer täuschen, die ähnlich aussieht wie eine Ihnen bekannte Nummer: Wie bereits erwähnt, verwenden diese Betrüger das Call-Spoofing, um vorzutäuschen, dass sie aus Ihrer Gegend anrufen.
  • Nehmen Sie keine Anrufe von unbekannten Nummern entgegen: Wenn jemand Sie berechtigterweise anruft, hinterlässt er eine Nachricht. Eine Möglichkeit zur Vermeidung automatischer Anrufe besteht also darin, keine Anrufe von Nummern entgegenzunehmen, die Sie nicht erkennen.

Zusätzlich zu diesen Methoden des gesunden Menschenverstands gibt es auch einige konkretere Schritte, die Sie unternehmen können.

2. Registrierung für die Nicht-Anrufliste der FTC (Federal Trade Commission, Bundeshandelskommission) (und Meldung von Straftätern)

Diejenigen, die in den Vereinigten Staaten leben, können auf die Unterstützung der Federal Trade Commission zählen, die bei der Bekämpfung von automatischen Anrufen Hilfe leistet. In einer Pressekonferenz vom 25. Juni 2019 kündigte die FTC die sogenannte Operation Call It Quits an, eine groß angelegte, koordinierte Aktion gegen Robocalls. Die FTC arbeitet mit 40 staatlichen, lokalen und bundesstaatlichen Strafverfolgungsbehörden zusammen, um insgesamt 95 verschiedene Zivil- und Strafverfahren gegen Betrüger im Zusammenhang mit Robocalls einzuleiten. Während man damit beschäftigt ist, den gerechten Kampf auf rechtlichem Gebiet zu führen, fordert die FTC die Verbraucher auch auf, sich für ihre Nicht-Anrufsliste anzumelden.

Es mag unwahrscheinlich sein, dass Betrüger im Bereich automatische Anrufe Regeln darüber befolgen, wen sie anrufen dürfen und wen nicht, so können Sie mithilfe des Nichtanruf-Registers immerhin verhindern, von zugelassenen Telefonverkäufern angerufen zu werden. Sie können der FTC auch ungewünschte Anrufe melden. Obwohl sie kaum in der Lage sein wird, jeden gemeldeten Anruf zu verfolgen, verwendet die FTC diese Daten in ihrem größeren Krieg gegen Robocalls.

Können Sie uns soweit folgen? Wir haben noch viele weitere Tipps.

3. Beenden Sie automatische Anrufe über das Festnetz

Während wir alle darauf warten, dass die FTC noch mehr härter durchgreift, gibt es noch mehr Taktiken, die Sie direkt auf Ihrem Telefon anwenden können. Um für Ihr Festnetz einen Blocker gegen betrügerische Anrufe zu erhalten, können Sie die von Ihrem Telefonanbieter bereitgestellten Ressourcen nutzen. Ob Sie von Verizon, Sprint, AT&T oder T-Mobile versorgt werden, alle vier bieten sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Dienste an, um automatische Anrufe in den Vereinigten Staaten zu blockieren (wenn Sie nicht in den USA wohnen, wechseln Sie zum nächsten Abschnitt.)

Verizon bietet eine Vielzahl an hilfreichen Möglichkeiten, um unerwünschte Anrufe zu blockieren, wie z. B. die Spam-Warnfunktion, die Sie darüber informiert, wann ein eingehender Anruf betrügerisch sein könnte. Das Unternehmen bietet auch eine Anrufsperre (kostenlose und kostenpflichtige Optionen), mit der unerwünschte Anrufe sowohl auf dem Festnetz als auch auf Smartphones herausgefiltert werden können.

Sprint hat einen Premium Caller-ID-Service, mit dem Sie für 2,99 US-Dollar im Monat Anrufe sowohl auf Ihrem Festnetz als auch auf Ihrem Smartphone (mit einer Begleiter-App) blockieren oder einschränken können.

AT&T bietet kostenlose und kostenpflichtige Versionen seines Call Protect-Dienstes, der einen speziellen Algorithmus verwendet, um illegale Anrufe zu identifizieren. Bis 2017 hatte AT&T bereits über 1 Milliarde Anrufe mit diesem System blockiert und sie werden noch viel mehr blockieren.

T-Mobile bietet jetzt Scam ID und Scam Block kostenlos an. Funktionen, die Ihnen helfen, betrügerische Anrufe zu vermeiden, indem Nummern direkt in Ihrer Caller-ID als „wahrscheinlicher Betrug“ angezeigt werden und Sie diese Nummern blockieren können. Sie gehen noch einen Schritt weiter mit der Namens-ID (4,00 US-Dollar/Monat), die Ihnen hilft, den Namen und den Aufenthaltsort von Betrügern zu identifizieren und Sie automatisch verdächtige Spam-Anrufe direkt an die Voicemail senden lässt.

4. Beenden Sie automatische Anrufe über iPhone oder über Android

Zusätzlich zu den oben genannten Telekommunikationsanbietern gibt es noch einige andere Möglichkeiten, unerwünschte Anrufe auf Ihrem Smartphone zu filtern. Zu den empfehlenswerten Optionen zählt das Blockieren bekannter illegitimer Nummern, die Verwendung des Anrufschutz-Modus und die "Whitelist" von Anrufen Ihrer Kontakte (so werden Robocalls automatisch abgelehnt und es werden nur Anrufe von Personen und Unternehmen durchgelassen, die Sie wirklich kennen). Die konkrete Funktionsweise variiert abhängig davon, welche iPhone- oder Android-Version Sie nutzen.

So wehren Sie automatische Anrufe auf Android ab

Der konkrete Mechanismus zur Abwehr einer Nummer kann variieren, je nachdem, welche Art von Telefon und Android-Betriebssystem Sie haben. Grundsätzlich rufen Sie Ihre Letzten Anrufe auf und tippen dann auf eine Nummer, um eine Liste der Optionen anzuzeigen. Wählen Sie Spam blockieren/melden. Vergessen Sie dann nicht, zur Bestätigung auf Blockieren zu tippen.

Führen Sie diese Schritte aus, um eine Spam-Nummer auf Android zu blockieren.  Führen Sie diese Schritte aus, um eine Spam-Nummer auf Android zu blockieren.    Bild1Führen Sie diese Schritte aus, um eine Spam-Nummer auf Android zu blockieren.

Um die meisten Anrufe zu blockieren, können Sie den Modus „Nicht stören aktivieren“ (der alle Anrufe und Benachrichtigungen stummschaltet) und dann Anrufe nur von Ihren Kontakten zulassen.

Auch in diesem Fall kann der konkrete Ablauf etwas variieren, je nachdem welches Android-Gerät Sie haben. Aber im Grunde sollte es vergleichbar sein. Gehen Sie zu Einstellungen, dann zu Sound, wo Sie dann die Option Keine Störung wählen können. Tippen Sie dann auf Nur Priorität erlaubt und wählen Sie Anrufe. Auf diese Weise können Sie auswählen, welche Anrufe Sie durchlassen möchten: Anrufe von jedem, Kontakte oder nur markierte Kontakte.

            Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie den Modus „Nicht stören“ auf Android verwenden, um nur die gewünschten Anrufe auf die Whitelist zu setzen.                 Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie den Modus „Nicht stören“ auf Android verwenden, um nur die gewünschten Anrufe auf die Whitelist zu setzen.

            Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie den Modus „Nicht stören“ auf Android verwenden, um nur die gewünschten Anrufe auf die Whitelist zu setzen.                 Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie den Modus „Nicht stören“ auf Android verwenden, um nur die gewünschten Anrufe auf die Whitelist zu setzen.                                                                    Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie den Modus „Nicht stören“ auf Android verwenden, um nur die gewünschten Anrufe auf die Whitelist zu setzen.

Auch hier gilt: Abhängig vom konkreten Smartphone, verfügen Sie möglicherweise direkt auf Ihrem Smartphone über eine Option zum Filtern von betrügerischen Anrufen. Die Google Pixel-Smartphones enthalten die spezielle Anrufblocker-Funktion von Google. Um diese zu aktivieren, gehen Sie zu Anrufe, tippen Sie dann auf die drei kleinen Punkte oben rechts und wählen Sie Einstellungen. Wählen Sie dann Caller ID & Spam, und Sie haben die Möglichkeit, Spam-Anrufe zu filtern (schalten Sie den blauen Punkt auf ein). Google wird Sie dann warnen, wenn ein eingehender Anruf wahrscheinlich ein Roboter ist.

           Führen Sie diese Schritte aus, um die Anruffilterung von Google gegen automatische Anrufe zu aktivieren.               Führen Sie diese Schritte aus, um die Anruffilterung von Google gegen automatische Anrufe zu aktivieren.  

           Führen Sie diese Schritte aus, um die Anruffilterung von Google gegen automatische Anrufe zu aktivieren.               Führen Sie diese Schritte aus, um die Anruffilterung von Google gegen automatische Anrufe zu aktivieren.

So wehren Sie automatische Anrufe auf dem iPhone ab

Es gibt auch mehrere Optionen, um Spam-Anrufe auf iOS zu blockieren. Eine Möglichkeit besteht darin, Einstellungen zu öffnen, dann auf Smartphone zu tippen und Anrufsperre und -identifikation auszuwählen. Tippen Sie auf Kontakt blockieren... und es wird eine Liste Ihrer Kontakte geöffnet. Wählen Sie die Nummern der automatischen Anrufe aus und sie werden Ihrer Liste der blockierten Kontakte hinzugefügt. (Wenn Sie versehentlich eine Nummer blockieren, können Sie sie hier auch entsperren.)

           Führen Sie diese Schritte aus, um die Anruffilterung von Google gegen automatische Anrufe zu aktivieren.                Führen Sie diese Schritte aus, um die Anruffilterung von Google gegen automatische Anrufe zu aktivieren.

            Führen Sie diese Schritte aus, um die Anruffilterung von Google gegen automatische Anrufe zu aktivieren.                 Führen Sie diese Schritte aus, um die Anruffilterung von Google gegen automatische Anrufe zu aktivieren.

Alternativ können Sie auch Ihre Kürzlichen Anrufe aufrufen und die Spam-Nummer finden. Tippen Sie rechts auf das i und wählen Sie dann Diesen Anrufen blockieren. Es wird ein Bestätigungsmenü geöffnet. Tippen Sie auf den roten Text Kontakt blockieren.

Es folgt eine weitere Möglichkeit, um Nummern automatischer Anrufe unter iOS zu blockieren.  Es folgt eine weitere Möglichkeit, um Nummern automatischer Anrufe unter iOS zu blockieren.   Es folgt eine weitere Möglichkeit, um Nummern automatischer Anrufe unter iOS zu blockieren.

Um das Spektrum der zu blockierenden automatischen Anrufe zu erweitern, können Sie den Modus „Nicht stören aktivieren“ (der alle Anrufe und Benachrichtigungen stummschaltet) und dann Anrufe nur von Ihren Kontakten zulassen.

Öffnen Sie hierzu Ihre Einstellungen, tippen Sie dann auf Nicht stören. Wählen Sie Anrufe zulassen von, und dann können Sie festlegen, dass nur Anrufe von Ihren Kontakten oder Favoriten zugelassen werden, während der Modus „Nicht stören“ den Rest blockiert.

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Spam-Anrufe auf iOS mit dem Modus „Nicht stören“ verhindern können.  Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Spam-Anrufe auf iOS mit dem Modus „Nicht stören“ verhindern können.  Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Spam-Anrufe auf iOS mit dem Modus „Nicht stören“ verhindern können.

Darüber hinaus wird das neue iOS 13 (das im Herbst 2019 veröffentlicht werden soll) über eine spezielle Funktion zur Anrufblockierung verfügen. Sie finden diese Funktion, wenn Sie zu Einstellungen navigieren, Telefon auswählen und dann eine Option in Unbekannte Anrufer stummschalten einschalten. Dadurch werden alle unbekannten Anrufe direkt an die Voicemail gesendet, ohne zu klingeln. Apple hat Schritte unternommen, um sicherzustellen, dass keine Anrufe, die Sie tatsächlich erhalten möchten, in diesem Netz abgefangen werden: Die Funktion sollte automatisch alle Nummern Ihrer Kontakte sowie Nummern zulassen, die in Ihrer Mail und Ihren Nachrichten erkannt werden können. Es mag nicht unbedingt perfekt sein, aber unbestritten ein weiteres Werkzeug im Repertoire gegen Robocalls.

5. App zum Blockieren automatischer Anrufe downloaden

Verstärken Sie abschließend Ihre Abwehrmaßnahmen, indem Sie eine App zum Blockieren automatischer Anrufe herunterladen. Es gibt mehrere Apps da draußen, mit kostenlosen und kostenpflichtigen Optionen. Wenn Sie nach einer App zum Blockieren automatischer Anrufe Ausschau halten, beachten Sie dabei, dass einige Apps Zugriff auf Ihre Kontaktliste fordern und das kann zu einem Datenschutzproblem werden. Es folgen drei Apps, die automatische Ansagen in Schach halten, ohne Ihre Privatsphäre zu verletzen.

  • Hiya arbeitet mit Anbietern und Smartphone-Herstellern zusammen, um einen intelligenten Spamschutz für Kunden anzubieten. Sie analysieren 13 Milliarden Anrufe pro Monat, um eine Datenbank zu erstellen, die illegale Anrufe identifiziert und Ihnen hilft, diese zu vermeiden.
  • Nomorobo bietet kostenlosen Schutz für VoIP-Festnetze und Android- oder iPhone-Schutz für 1,99 US-Dollar pro Monat an. Dieser werbefreie Dienst konnte bisher über eine Milliarde automatischer Anrufe stoppen und dabei sicherstellen, dass legitime Anrufe nicht versehentlich blockiert werden.
  • Robokiller ist womöglich die lustigste Option: Es blockiert nicht nur Spam-Anrufe, es hat auch seine eigenen Bots, die Anrufe beantworten und die Zeit der Betrüger verschwenden, damit sie eine Erfahrung mit ihren eigenen Machenschaften machen. Später können Sie sogar, falls gewünscht, eine Aufnahme des Robokiller-Bots hören, wie er sich am echten Spammer rächt!

Alle oben genannten Apps funktionieren sowohl auf dem iPhone als auch auf Android. Außerdem enthalten sie auch alle kostenlose Testversionen, sodass Sie sie risikofrei testen und herausfinden können, was für Sie am besten funktioniert.

Sind automatische Ansagen illegal?

Während Sie damit beschäftigt sind, Ihr Telefon einzurichten, um automatische Anrufe zu verhindern, drängt sich Ihnen vielleicht die Frage nach deren rechtlichen Status auf. (Für den Umfang dieses Artikels werden wir uns auf die Gesetzmäßigkeit aus US-amerikanischer Sicht konzentrieren.) Der Begriff Automatischer Anruf umfasst alle Arten von vorab aufgezeichneten, automatisierten Anrufen. Sie sind nicht alle illegal. Denken Sie an Nachrichten zum Schulschluss, die an alle im Bezirk verschickt werden, oder an eine Apotheke, die einen automatisierten Service nutzt, um Kunden anzurufen und sie darüber zu informieren, wenn ihre Rezepte fertig sind.

Doch bei der überwiegenden Mehrzahl der automatischen Anrufe, die derzeit durchschnittliche Amerikaner plagen, sind illegal. Sie verstoßen gegen die Telemarketing-Verkaufsregel der FTC. Ob Sie es glauben oder nicht: Unternehmen müssen Ihre schriftliche Zustimmung einholen, um automatisierte Ansagen für den Verkauf nutzen zu können. Call-Spoofing und Scamming oder das Betrügen von Verbrauchern um Geld sind natürlich auch illegal. Die FTC verstärkt ihren Kampf und will das Gesetzt in vollem Umfang des Gesetzes in ihrer neuen Operation Call It Quits nutzen.

Werden Robocalls immer schlimmer?

Die Plage mit den automatischen Anrufen greift immer weiter um sich. Die FTC berichtete in ihrer jüngsten Pressemitteilung, dass sie im Jahr 2018 3,8 Millionen Beschwerden wegen automatischer Anrufen erhalten hat – das sind mehr als 10.000 pro Tag! Berichte schätzen, dass Spam-Anrufe im vergangenen Jahr um 39% gestiegen sind. Vor diesem Hintergrund ist es an der Zeit, Ihre Verteidigung gegen automatische Anrufe und Spam aller Art zu verstärken.

Zusammenfassung: Stoppen unerwünschter Anrufe

Zur Verdeutlichung: Automatische Anrufe sind schlimm. Sie lesen wahrscheinlich diesen Artikel, weil Sie verärgert sind über das, was wie eine unendliche Irritation aussieht. Bevor Sie Ihr Smartphone in einem Anfall von Wut aus dem Fenster werfen, sollten Sie es unbedingt mit unseren Tipps versuchen. Sobald Sie sich für die Nicht-Anrufliste registriert haben, die Blocker-Software Ihres Anbieters sowohl für Ihr Festnetz als auch für Ihr Smartphone installieren, unerwünschte Anrufe direkt auf Ihrem Telefon blockieren, eine spezielle Blocker-App gegen automatische Anrufe verwenden und gute Gewohnheiten pflegen (z.B. sofort auflegen, wenn Sie versehentlich einen Robocall entgegen nehmen), sollten Sie eine deutliche Reduzierung der Spam-Anrufe feststellen.               

AVG AntiVirus für Android

KOSTENLOSER Download
AVG AntiVirus für Android KOSTENLOSER Download